Handdesinfektion statt Handshake

Gestern durften zum ersten Mal nach der Corona-Zwangspause wieder Federbälle durch die Rheinauenhalle geschlagen werden. Neben vielen zu erfüllenden Auflagen ist die neue Begrüßung nun Handdesinfektion statt Handshake. Aber das störte keinen, denn die Freude über den sportlichen Restart war zu groß.Die in Gruppen aufgeteilten Kinder und Jugendlichen wurden zu Beginn noch einmal mit den neuen Regeln vertraut gemacht und dann ging es auch schon wieder voll zur Sache und an die Schläger.Bedanken möchten wir uns bei unserem 1. Vereinsvorsitzenden Karl Heinz Zwicknagel für sein Engagement und die Bemühungen allen Abteilungen zügig wieder den Sportbetrieb zu ermöglichen und dabei Konzepte vorzuarbeiten um die Mitglieder bestmöglich zu schützen.Auch ein Dank geht an das Ordnungsamt der Verbandsgemeinde Rheinauen sowie an die Ortsbürgermeisterin Frau Claudia Klein für das Öffnen der Sporthallen und den Vertrauensvorschuss. Zuletzt sagen wir auch der Firma THOR GmbH aus Speyer für die Spende von Hand- sowie Oberflächendesinfektionsmittel herzlich Danke. Hierdurch wurde uns der Wiedereinstieg in das Training ermöglicht.