Archiv 2010

14.12.2010

ASV-E-Junioren ungeschlagen – trotzdem nur 3. Turnierrang


Am vergangenen Wochenende nahm unsere Mannschaft zum ersten Mal in diesem Winter
an einem Hallenturnier teil. Ausrichter war der FV Dudenhofen und gespielt wurde
in der Soccer-Arena.

In zwei Fünfer-Gruppen sollten sich die jeweils erstplatzierten für die Halbfinale
qualifizieren, in denen die Finalteilnehmer ausgespielt wurden.

Unsere Jungs zeigten von Beginn des Turniers an eine tolle Leistung und beendeten
die Vorrunde ungeschlagen. Dies bedeutete gleichzeitig die Qualifikation für das
Halbfinale.

Dort war die Mannschaft vom TUS Oggersheim der Gegner. Offenbar dachten unsere Spieler,
dass es so weitergeht wie in der Vorrunde. Dies war jedoch ein Trugschluss und ehe
sich unsere Jungs versahen, lagen sie bereits mit 0:2 im Hintertreffen. Nun besannen
sie sich wieder auf ihre kämpferischen und spielerischen Tugenden und erkämpften
sich den Ausgleich bis zum Ende der regulären Spielzeit. Somit musste das Siebenmeter-Schiessen
über den Finaleinzug entschieden.

Dieses Mal hatte unsere Mannschaft leider etwas Pech und unterlag in der Verlängerung
des Strafstoss-Schiessens mit 7:8. So blieb leider nur das Spiel um Platz 3.

Dieses Spiel war nochmal sehr emotional, weil Betreuer der gegnerischen Mannschaft
sich massiv über Schiedsrichterentscheidungen beschwerten und auch den Schiri auf
dem Spielfeld attackierten. Gott sein Dank ließ sich unser Team davon nicht beeindrucken
und siegte mit einer erneuten kämpferischen Leistung verdient mit 5:4 , dies bedeutete
den dritten Platz.


Die Ergebnisse im Einzelnen:


ASV Waldsee – SV Horchheim                2:0

ASV Waldsee – Südwest Ludwigshafen    3:2

ASV Waldsee – SV Bad Dürkheim            3:1

ASV Waldsee – VfR Neuhofen                3:2

ASV Waldsee – TuS Oggersheim            7:8 n.E.


ASV Waldsee – Arminia Ludwigshafen     5:4


Es spielten:

Marcel Schäfer (Tor), Nico Bick Kevin Hundshammer, Tobias Leonhard (3), Yannick Regenauer
(7), Marius Spuhler (2), Janis Vollmer (9)
(mr);



14.12.2010

Berichte der ASV-Badminton-Abteilung


1. Mannschaft / A-Klasse Mitte: ASV Waldsee I – SG Friesenheim I      6:2

Zurück an der Tabellenspitze!


Mit einem 6:2 Heimsieg gegen den “einwöchigen” Tabellenführer aus Friesenheim meldet
sich die Erste zurück. Gleichzeitig hat Kirchheimbolanden in Kleinniedesheim nur
ein 4:4 Unentschieden geholt. Damit setzt sich unsere Mannschaft mit einem besseren
Satzverhätnis (punktgleich und spielgleich) wieder knapp vor Kibo.

Im Detail: Erstes und zweites Herrendoppel (Manuel/ Dirk und Daniel/ Mathias) wurden
gewonnen. Erstes Herrendoppel musste dabei erstmals in der laufenden Saison den ersten
Satz abgeben, bis ins Spiel gefunden wurde. Zweites Herrendoppel siegte ungefährdet.
Das Damendoppel (Regina/ Mandy) wurde knapp in 3 Sätzen verloren. In den folgenden
3 Herreneinzeln (Dirk, Manuel und Daniel) machte Waldsee den Sack bereits zu.

Mit 5:1 ging man ins Mixed und das abschließende Dameneinzel. Das Mixed (Regina/
Mathias) wurde in 2 Sätzen gewonnen.

Mandy verlor ihr Einzel denkbar knapp mit 18:21 und 22:24, fand dabei keinen Aufschlagrhythmus
gegen eine läuferisch starke Gegnerin.

Man kann jetzt sagen, die diesjährige Meisterschaft  wird ein Herzschlagfinale –
wir sind dabei!!

Es spielten:

Regina Daubermann, Mandy Gabler, Daniel Büchel, Manuel Groß, Mathias Lubasch und
Dirk Schmalz


Nächstes Spiel: Sa. 15.01.2011 / 18:30 Uhr LTC Mutterstadt I – ASV Waldsee I


2. Mannschaft / B-Klasse Mitte 2: ASV Waldsee II – LTC Mutterstadt II   7:1

Weiterhin auf erfolgreichem Kurs!


Im letzten Spiel des Jahres überzeugte die Zweite mit einem ungefährdeten Heimsieg
über Mutterstadt II.

Beide Herrendoppel mit Matthias Stauffer/Jörg Breetzke sowie Jörg Rebernik/Frank
Dächert dominierten ihre Matches klar.

Das Damendoppel Manuela Bauer und Bettina Roßrucker war im dritten Satz ganz dicht
am Sieg, unterlag aber noch unglücklich mit 23:25. Im Dameneinzel gelang Manuela
Bauer die Revanche mit einem Dreisatzsieg.

Die beiden Herreneinzel von Matthias Stauffer und Frank Dächert wurden sicher eingefahren,
lediglich Jörg Rebernik musste bei seinem Erfolg in einen schweren dritten Satz.
Den überzeugenden Schlusspunkt setzten im Mixed Bettina

Es spielten:

Manuela Bauer, Bettina Roßrucker, Jörg Breetzke, Frank Dächert, Jörg Rebernik und
Matthias Stauffer


Nächstes Spiel: Fr. 28.01.2011 / 19:30 Uhr SG Worms IV – ASV Waldsee II   

  

3. Mannschaft / B-Klasse Mitte 1: ASV Waldsee III TuS WachenheimI    6:2

Erster Saisonsieg komplett!


Gegen eine ersatzgeschwächte Gästemannschaft konnte der erste Saisonsieg erspielt
werden.

Erstes Herrendoppel (Jürgen / Helmut) gewann in 2 Sätzen. Das Damendoppel (Stefanie
/ Christiane) musste sich dem Gegner in 2 Sätzen geschlagen geben.

Erstes Herreneinzel (Jürgen) und zweites (Patrick) wurden klar in 2 Sätzen gewonnen.
Isabell unterlag im Dameneinzel einer routinierten Spielerin ebenfalls in 2 Sätzen.

Drittes Herreneinzel musste vom Gegner verletzungsbedingt an Waldsee abgegeben werden.
Zweite Herrendoppel und Mixed gingen kampflos an den ASV.

Es spielten:

Stefanie Breetzke, Isabell Jerger, Christiane Zehnich, Siegfried Fuchs, Helmut Kober,
Patrick Kolb und Jürgen Walter.


Nächstes Spiel: Fr. 28.01.2011 / 19:30 Uhr SG Worms III – ASV Waldsee III

Die Badmintonabteilung wünscht allen ASV-Mitgliedern, Spielrn und Familienangehörigen
und natürlich auch den Fans ein frohes Weihnachtsfest, sowie ein gesundes und erfolgreiches
neues Jahr.
 (mg)


14.12.2010

Berichte der ASV-TT-Abteilung vom Wochenende


Damenmannschaft 2. Pfalzliga – Ost

TTV Albersweiler – ASV Waldsee 8:4


Es spielten: Andrea Schultz (3), Anette Wittemann, Sabine Kos, Saskia Steinhaußen

Doppel: Kos/Steinhaußen, Wittemann/Schultz (1)


Gegen den Tabellenführer konnte sich allein Waldsees Frontfrau Andrea Schultz durch
einen Doppel- und drei Einzelerfolge in Szene setzen. Trotz der Niederlage beenden
unsere Damen die Vorrunde auf einem respektablen Mittelfeldplatz.


1. Herrenmannschaft – Bezirksklasse Nord

TTV Otterstadt 2 – ASV Waldsee 9:4


Es spielten: Patrick Haft (1), Thorsten Guist (1), Uwe Schäfer (1), Stefan Scherr
(1), Thomas Kern, Patrick Prax

Doppel: Kern/Haft, Schäfer/Guist, Prax/Scherr


Gegen den stark aufspielenden Dritten der Bezirksklasse aus Otterstadt waren unsere
Herren diesmal chancenlos und werden dadurch von Harthausen vom ersten auf den zweiten
Platz verdrängt, der nicht mehr den automatischen Aufstieg, sondern die Relegation
bedeuten würde.


2. Herrenmannschaft – Bezirksklasse Nord

ASV Waldsee 2 – TSG Neustadt 9:6


Es spielten: Roland Blaser, Herbert Wallner, Marcel Wittemann (2), Manfred Stahl
(2), Diethelm Barth (1), Daniel Hermann (2)

Doppel: Wallner/Blaser (1), Wittemann/Stahl, Hermann/Barth (1)


Ihren ersten Saisonsieg dagegen feierte die zweite Mannschaft im Kellerduell gegen
den Vorletzten aus Neustadt. Nach dem zwischenzeitlichen Rückstand von 5:6 gingen
die letzten vier Einzel allesamt an die Hausherren aus Waldsee.


3. Herrenmannschaft – Kreisliga Nord

ASV Waldsee 3 – TTC Sondernheim 7:9


Es spielten: Manuel Müller, Philip Prax, Kuno Laborius, Thilo Schotthöfer, Bernd
Schott, Bernd Wittemann

Doppel: Laborius/Prax (1), Müller/Schotthöfer, Schott/Wittemann


Mit gleich drei Ersatzspielern war die deutliche Niederlage gegen den Tabellenführer
aus Sondernheim das erwartete Ergebnis.


4. Herrenmannschaft – Kreisklasse Nord A

ASV Waldsee 4 – TTV Otterstadt 4 6:8


Es spielten: Friedhelm Seyb (1), Klaus Golz (2), Harald Schneider (1), Michael Reiser
(1)

Doppel: Schneider/Reiser, Seyb/Golz (1)


Ebenfalls mit zwei Ersatzspielern angetreten musste sich die vierte Mannschaft den
Gästen aus Otterstadt am Ende knapp geschlagen geben, geht jedoch auf einem Platz
im vorderen Mittelfeld in die Winterpause.







07.12.2010

Berichte der ASV-Badminton-Abteilung


1. Mannschaft / A-Klasse Mitte:

TV Kirchheimbolanden II – ASV Waldsee I     6:2

Gestolpert!

Die erste Mannschaft konnte am letzten Samstag in Kirchheimbolanden nicht die gewohnte
Leistung abrufen. Nach den Doppeln stand es noch 2:1 für Waldsee. Das zweite Herrendoppel
wurde knapp in drei Sätzen verloren. Damendoppel und erstes Herrendoppel wurden gewonnen
– eine gute Vorlage für die anstehenden 4 Einzel.

Kibo überraschte mit David Saputera, der die Hinrunde ausschließlich in der Landesliga
zum Einsatz kam und jetzt in der A-Klasse im ersten Herreneinzel antrat. Dadurch
konnte auch zweites und drittes Herreneinzel stärker als im Hinspiel vor zwei Wochen
besetzt werden. Wurden da noch alle Einzel gewonnen, war diesmal das Glück auf Seiten
des Gegners. Alle Herreneinzel und auch das Dameneinzel gingen verloren.

Im Mixed punktete ebenfalls das Team aus Kibo. Mit dieser Niederlage gibt Waldsee
die Tabellenführung wieder ab und reiht sich jetzt einen Punkt hinter Friesenheim
und Kirchheimbolanden an Position drei ein.

Jetzt muss am nächsten Spieltag ein Sieg gegen Friesenheim her, um die Aufstiegschance
zu wahren.

Es spielten:

Regina Daubermann, Mandy Gabler,

Jörg Breetzke, Daniel Büchel, Manuel Groß und Dirk Schmalz

Nächstes Spiel: Sa. 11.12.2010 / 19:00 Uhr ASV Waldsee I – SG Friesenheim I


2. Mannschaft / B-Klasse Mitte 2:

Post SV Ludwigshafen II – ASV Waldsee II     3:5

Ebenso knapp wie wertvoll war der Auswärtssieg des ASV II in Ludwigshafen.

Das Spitzendoppel Matthias Stauffer und Jörg Breetzke hatte diesmal keine Chance.
Siege im zweiten Doppel von Jörg Rebernik und Frank Dächert sowie Bettina Roßrucker
und Stefanie Breetzke bei den Damen sorgten für die 2:1-Führung.

Als die beiden Herreneinzel von Matthias Stauffer und Jörg Rebernik verloren gingen,
drohte das Spiel nochmal zu kippen. Nach dem Ausgleich im dritten Einzel von Jörg
Breetzke behielten Bettina Roßrucker im Dameneinzel sowie Stefanie Breetzke und Frank
Dächert im abschließenden Mixed die Nerven und brachten den Sieg nach Hause. Damit
bleibt  die Zweite im Titelrennen dabei.

Es spielten:

Stefanie Breetzke, Bettina Roßrucker, Jörg Breetzke, Frank Dächert, Jörg Rebernik
und Matthias Stauffer

Nächstes Spiel: Sa. 11.12.2010 / 17:30 Uhr ASV Waldsee II – LTC Mutterstadt II


3. Mannschaft / B-Klasse Mitte 1:

TuS Altrip I – ASV Waldsee III       5:3

Großer Kampf einer dezimierten Mannschaft.

Nach den Ausfällen von Fredi Pury und Alexander Wurm musste die Mannschaft kurzfristig
noch Steffi Breetzke an die 2. Mannschaft abgeben und hat trotzdem eine tolle kämpferische
Leistung abgeliefert.

Gegen den Tabellenzweiten, TUS Altrip I, konnte ein 3:5 erspielt werden. Da nur mit
einer Dame angetreten wurde, war von vorne herein ein Spiel verloren.

Alle Akteure haben vollen Einsatz gezeigt und viel Herz bewiesen. Wenn die aktuelle
Entwicklung anhält, wird in der kommenden Saison mehr zu erwarten sein.

Es spielten: Madeleine Kuhle, Siggi Fuchs, Helmut Kober, Patrick Kolb und Jürgen
Walter.

Nächstes Spiel: Mo. 13.12.10 / 19.30Uhr ASV Waldsee III TuS Wachenheim I


Jugend – Schülermannschaft U15

Aufstieg in Verbandsklasse gesichert!

Nach dem hervorragenden zweiten Platz in der Vorrunde hat unsere Schülermannschaft
U15 den Aufstieg in die Verbandsklasse geschafft und spielte am Sonntag gegen ASV
Landau 0:6 und gegen Viktoria Herxheim 1:5.

Katharina und Julia Schlüter, Alina und Pitt Schmalz und Marc und Alisa Roßrucker
zeigten, dass sie in der höheren Klasse durchaus mithalten können.

Pitt hatte den Sieg schon knapp vor Augen, musste leider das hart umkämpfte Einzel
gegen Herxheim im dritten Satz letztendlich verloren geben.

Im Doppel begeisterten Alina und Julia das Publikum mit einem spannenden und nervenaufreibenden
Spiel und sorgten im 3. Satz mit 25:23 Punkten für den verdienten Ehrenpunkt für
Waldsee.

Es spielten: Marc & Alica Roßrucker, Katharina & Julia Schlüter, Alina & Pitt Schmalz

Nächster Blockspieltag: So. 23.01.2011 / 10.00 Uhr in Waldsee / Schulsporthalle

ASV Waldsee I – LTC Mutterstadt 1

ASV Waldsee I – TuS Nackenheim



30.11.2010

Spielberichte der ASV-TT-Abteilung vom Wochenende


Damenmannschaft 2. Pfalzliga – Ost

ASV Waldsee – TuS Maikammer 2  8:0

Es spielten: Andrea Schultz (2), Anette Wittemann (2), Anika Schäfer (1), Birgit
Schöpf (1)

Doppel: Wittemann/Schäfer (1), Schultz/Schöpf (1)


Gegen den überforderten Vorletzten der Tabelle aus Maikammer gaben sich unsere Damen
beim spiel- und satzverlustfreien Heimsieg keine Blöße.


+ Presseschau


1. Herrenmannschaft – Bezirksklasse Nord

ASV Waldsee – TTV Edenkoben 2  9:2

Es spielten: Patrick Haft (2), Thorsten Guist (1), Uwe Schäfer (1), Stefan Scherr
(1), Thomas Kern (1), Roland Blaser

Doppel: Haft/Kern (1), Schäfer/Guist (1), Scherr/Blaser (1)


Nach dem ersten Rückschlag gegen den Aufstiegskonkurrenten aus Harthausen setzt unsere
erste Mannschaft nun ihren Erfolgskurs gegen Edenkoben fort und bleibt Tabellenführer.


2. Herrenmannschaft – Bezirksklasse Nord

ASV Waldsee 2 – TSG Deidesheim 2  4:9

Es spielten: Roland Blaser, Herbert Wallner (1), Marcel Wittemann (1), Manfred Stahl,
Diethelm Barth (1), Daniel Hermann

Doppel: Wittemann/Blaser (1), Hermann/Wittemann, Barth/Stahl


Weiterhin auf den ersten Saisonsieg warten muss dagegen unsere zweite Mannschaft.


3. Herrenmannschaft – Kreisliga Nord

ASV Waldsee 3 – TSG Haßloch 2  9:4

Es spielten: Patrick Prax (2), Klaus Mayer-Süß (1), Manuel Müller, Philip Prax (2),
Bernd Eißner (1), Kuno Laborius (1)

Doppel: Patrick Prax/Mayer-Süß (1), Müller/Philip Prax, Eißner/Laborius (1)


Durch einen weiteren Erfolg konsolidiert unsere dritte Mannschaft ihren Platz im
oberen Mittelfeld.


4. Herrenmannschaft – Kreisklasse Nord A

ASV Waldsee 4 – TTC Sondernheim 2  4:8

Es spielten: Hans-Peter Klein, Friedhelm Seyb (2), Richard Kwast (1), Harald Schneider
(1)

Doppel: Kwast/Seyb, Klein/Schneider


Gegen den Tabellenzweiten aus Sondernheim fand der ASV kein Mittel, bleibt jedoch
auf einem guten vierten Platz.


5. Herrenmannschaft – Kreisklasse Nord B

TTV Otterstadt 5 – ASV Waldsee 5   1:8

Es spielten: Ralf Wörner (2), Harry Günther (2), Harald Schneider (2), Robert Burchart

Doppel: Günther/Schneider (1), Burchart/Wörner (1)


Den erwartet klaren Sieg für den ASV gab es im Duell des Spitzenreiters gegen das
Kellerkind aus Otterstadt.


6. Herrenmannschaft – Kreisklasse Nord B

TTC Sondernheim 3 – ASV Waldsee 6    8:4

Es spielten: Michael Reiser, Karlheinz Heger, Manuel Beck (2), Oliver Otto (1)

Doppel:  Reiser/Beck (1), Heger/Otto


Mit einiger Hoffnung zum Auswärtsspiel gegen den punktgleichen Tabellenzweiten der
Kreisklasse B aus Sondernheim angereist war die sechste Mannschaft, musste sich aber
den sicherer spielenden Gegnern geschlagen geben, die damit ihren Aufstiegsplatz
behaupten.


Jungenmannschaft – Kreisliga Nord

TV Offenbach/Queich – ASV Waldsee  1:6

Es spielten: Robert Burchart (2), Oliver Otto (1), Mark Schotter (1), Markus Paul
(1)

Doppel: Burchart/Otto (1), Schotter/Paul   (mb)


29.11.2010

Pflichtaufgabe bestens erfüllt

ASV Waldsee-I   –   RW Speyer-II     9:0


Mit einem hohen 9:0-Heimsieg erledigte der ASV Waldsee auch in der Höhe des Ergebnisses
seine Pflichtaufgabe gegen den Drittletzten aus Speyer.

Dabei hätte das Spiel möglicherweise einen ganz anderen Verlauf nehmen können, als
es das letztlich klare Resultat ausweist. Es ist nämlich Rot-Weiß, das die ersten
Aufreger setzt.

Bereits in den Anfangsminuten obliegt es den von der ersten Spielminute an hellwachen
ASV-Keeper Daniell Weber, mit einer perfekten Abwehr die frühe Führung der Gäste
zu vereiteln. Zweimal kreuzen diese innerhalb der ersten Minuten gefährlich vor dem
ASV-Tor auf, ehe die Modolo-Mannen die Herrschaft auf dem Platz übernehmen können.

Mit Treffern von Mark Rößler (Bild links), Thomas Hauser und Oliver Vögeli setzen
sie sich nun recht schnell vom Gegner ab und sorgen so früh die Vorentscheidung.
Dabei vergeben die Hausherren noch zahlreiche Hochkaräter, so dass der Gast mit dem
3:0 zur Halbzeit noch bestens bedient ist. Speyer kann bei einigen Freistößen aus
durchaus gefährlicher Distanz keinerlei Profit schlagen und vergibt diese Möglichkeiten
meist kläglich.

Gleich nach dem Wiederanpfiff erhöht Maik Schlapmann auf 4:0. Oliver Vögeli schaltet
bei einem Gewühl im Fünfmeterraum am schnellsten und drückt das Leder zum 5:0 über
die Torlinie.

Einen berechtigten Foulelfmeter verwandelt Felix Schöpf souverän zum 6:0. Das kurze
Aufschwappen von unnötiger Härte und Unsportlichkeiten in der grundsätzlich ruhigen
Begegnung beantwortet wiederum Felix Schöpf im Anschluss an einen 16-Meter-Freistoß
mit seinem Abschluss zum 7:0.

Nach schöner Vorarbeit vom Maik Schlapmann schraubt der immer besser aufspielende
und sich sehr gut ins Team integrierende Mark Rößler den Spielstand auf 8:0. Zwei
Minuten vor dem Abpfiff setzt Oliver Vögeli mit seinem dritten Treffer zum stattlichen
9:0 den Schlusspunkt unter diese Begegnung.


Ausblick:

Das 9:0 gegen RW Speyer – erfreulich klar und hoch – stellte eine Pflichtaufgabe
für die Erste Mannschaft dar. Der wahre Wert dieses Resultates wird nach dem Spiel
am kommenden Sonntag sichtbar. Wieder tritt eine Speyerer Mannschaft in Waldsee an,
doch diesmal von deutlich anderem Kaliber.

Seine Aufwartung beim ASV macht der Namensvetter und klare Spitzenreiter der Liga
ASV Speyer.

Waldsee erhält die Möglichkeit, gegen einen direkten Mitkonkurrenten zu punkten und
sollte entsprechend mutig und selbstbewusst in diesen Vergleich gehen. Denn unsere
Mannschaft war es, die – allein mit dem
VfB Haßloch – den Speyeren je ein Unentschieden
auf deren Platz abringen konnte und in der Schlussminute damals fast noch den Siegtreffer
hätten schaffen können.

Trotzdem ist der ASV Speyer Favorit in diesem Aufeinandertreffen, neben diesen beiden
Remis’ putzten die Domstädter nämlich alle Gegner und führen so mit 44 von 48 Punkten
die Tabelle an.

ASV-Coach Tom Modolo wird trotz des hohen 9:0-Sieges die potenziellen Schwachpunkte
seinesTeams ausfindig gemacht haben und gezielt auf ein konzentriertes Auftreten
seiner Mannschaft in diesem wichtigen Match hinwirken.

Anpfiff am Sonntag., 05.12.2010 um 14:30 Uhr in Waldsee.


Rote Laterne!

ASV Waldsee-II   –   TuS Forst-I     1:4


Neun gegen zehn – so lautete die Spielerbilanz der beiden Tabellenletzten, das Verletzungspech
hält die Zweite Mannschaft des ASV Waldsee weiterhin in Schach.

Trotz einer vorzüglichen Leistung von ASV-Torwart Michael Knoll sollte es doch viermal
im Waldseer Netz rauschen. Das Tor für den ASV erzielte Alexander Born. Damit sicherte
sich – wie im Vorspiel – TuS Forst mit dem gleichen Ergebnis die Punkte

Damit liegt das Collet-Team am Tabellenende der Liga und wird es aufgrund der momentan
engen Personalsituation auch am nächsten Sonntag nicht leicht haben, gegen Friedelsheim-II
zu bestehen.

Doch jedes Spiel muss erstmal gespielt werden und eine Punkteteilung wäre für die
Mannschaft bereits ein schöner Erfolg.

Spielbeginn am Sonntag, 05.12.2010 um 12:30 Uhr in Waldsee.



23.11.2010

Damenmannschaft 2. Pfalzliga – Ost

ASV Waldsee – ASV 1946 Birkenheide 0:4

Es spielten: Andrea Schultz, Sabine Kos, Birgit Schöpf

Doppel: Kos/Schöpf


Nach zwei klar und zwei knapp verlorenen Spielen schied unsere Damenmannschaft aus
dem Pokal aus.


1. Herrenmannschaft – Bezirkspokal

TSG Neustadt – ASV Waldsee  2:4

Es spielten: Patrick Haft (2), Uwe Schäfer (1), Thorsten Guist

Doppel: Haft/Guist (1)

Das hart umkämpfte Match mit überwiegend engen Partien endete mit dem glücklichen
Ende für unsere Herren, die somit in die nächste Pokalrunde einzieht.


2. Herrenmannschaft – Bezirkspokal

TTV Römerbad Jockgrim 2 – ASV Waldsee 2 4:2

Es spielten: Roland Blaser, Herbert Wallner, Marcel Wittemann (1)

Doppel: Wallner/Blaser (1)


Nachdem man in der letzten Runde noch durch einen Aufstellungsfehler der Gegner am
grünen Tisch weiter gekommen war, folgte nun für die zweite Mannschaft leider das
Ende der Pokalsaison.


3. Herrenmannschaft – Bezirkspokal

ASV Joola Landau – ASV Waldsee 3  4:1

Es spielten: Patrick Prax, Philip Prax, Klaus Mayer-Süß

Doppel: Patrick Prax/Mayer-Süß (1)


Gegen den ehemaligen Bundesligisten Joola Landau mussten sich unsere Spieler nach
knappen Niederlagen am Ende doch geschlagen geben.


5. Herrenmannschaft – Bezirkspokal

ASV Waldsee 5 – DJK TTC Rülzheim 2   1:4

Es spielten: Ralf Wörner, Harry Günther, Harald Schneider (1)

Doppel: Schneider/Günther


Weitgehend chancenlos war die fünfte Mannschaft im Pokalspiel gegen die Gäste aus
Rülzheim. /pp



23.11.2010

Erfolgreich Bilanz vom Wochenende für ASV-Badminton-Abteilung

1. Mannschaft / A-Klasse Mitte: Tabellenführung übernommen!

ASV Waldsee I – TV Kirchheimbolanden II     7:1


Mit einem eindrucksvollen 7:1 erstürmt die erste Mannschaft die Tabellenspitze und
macht damit den zweiten und wichtigsten Schritt. Gegen den bisherigen Tabellenführer
aus Kirchheimbolanden stand es nach den Doppeln 2:1. In einem wahren Krimi setzten
sich Daniel und Mathias im zweiten Herrendoppel in drei Sätzen durch – Klasse!

Das Damendoppel wurde in drei Sätzen knapp verloren. In den folgenden Einzeln und
im Mixed brannte nichts mehr an, alle Spiele wurden klar in zwei Sätzen gewonnen.

Jetzt gilt es, die Tabellenspitze zu verteidigen. In den nächsten beiden Spielen
wiederrum gegen Kirchheimbolanden und Friesenheim – kann somit schon eine Vorentscheidung
um die diesjährige Meisterschaft zugunsten der ASV’ler fallen. Dran bleiben!

Es spielten:

Regina Daubermann, Mandy Gabler, Daniel Büchel, Manuel Groß, Mathias Lubasch und
Dirk Schmalz;

Nächstes Spiel: Sa. 04.12.2010 / 20:00 Uhr    TV Kirchheimbolanden II – ASV Waldsee
I


2. Mannschaft / B-Klasse Mitte 2:

ASV Waldsee II – Post SV Ludwigshafen II     6:2


Mit einem überzeugenden Heimsieg beendete die Zweite die Hinrunde und bleibt damit
dem Herbstmeister Friesenheim dicht auf den Fersen.

Nach einem starken Auftritt von Matthias Stauffer und Jörg Breetzke stand es bereits
3:0 nach den Doppeln, da der Gegner nur dezimiert antreten konnte. Die folgenden
Einzelsiege von Manuela Bauer und Frank Dächert entschieden die Partie dann schon
frühzeitig. Matthias Stauffer und Jörg Rebernik mussten in den beiden Spitzeneinzeln
ihren starken Kontrahenten Tribut zollen.

Das abschließende Mixed von Bettina Roßrucker und Jörg Breetzke war aber eine klare
Sache für den ASV.

Es spielten:

Manuela Bauer, Bettina Roßrucker, Jörg Breetzke, Frank Dächert, Jörg Rebernik und
Matthias Stauffer /

Nächstes Spiel: Fr. 03.12.2010 / 20:00 Uhr    Post SV Ludwigshafen II – ASV Waldsee
II


3. Mannschaft / B-Klasse Mitte 1: Endlich der erste Punkt!

SG Worms III – ASV Waldsee III      4:4

 In einer ausgeglichenen Begegnung konnte das 3. ASV Team am vergangenen Donnerstag
sein Nachholspiel mit einem Unentschieden und dem 1. Punktgewinn der laufenden Saison
krönen.

Es spielten:

Katharina Damm, Christiane Zehnich, Isabell Jerger, Patrick Kolb, Helmut Kober, Jürgen
Walter und Alex Wurm

 

Rote Laterne abgegeben!

ASV Waldsee III – TuS Altrip I       4:4


 In einer insgesamt spannenden Begegnung konnte sich das 3. ASV Team von Beginn an
in Führung bringen. Der Mannschaft aus Altrip, immerhin auf dem 2. Tabellenplatz,
wurden schnell die Grenzen gezeigt.

Einzig der noch fehlenden Erfahrung der jungen Waldseer Spieler verdankt die TuS
ihren glücklichen Punktgewinn.

Es spielten:

Stefanie Breetzke, Katharina Damm, Isabell Jerger, Patrick Kolb, Helmut Kober, Jürgen
Walter und Alex Wurm

Nächstes Spiel: Fr. 03.12.2010 / 20:00 Uhr    TuS Altrip I – ASV Waldsee III


Jugend – Schülermannschaft U15


Unser Team tritt in der Rückrunde erstmalig in der Verbandsklasse an.

Durch eine Umwertung in der Vorrunde erreichte die Mannschaft den zweiten Tabellenplatzt
und schaffte damit die Qualifikation für die Verbandsklasse.

Es warten nun starke Teams z.B. aus Fischbach, Kaiserslautern und Hechtsheim – eine
tolle Herausforderung für unseren Nachwuchs.


Pitt Schmalz sorgt überregional für Furore!

Platz 6 bei Wormser „Oliver Verbandsmeisterschaften“


Mit einer Wildcard startete ASV-Sport-Allroundtalent Pitt Schmalz bei den Oliver-Verbandsmeisterschaften
in Worms.

In seiner Altersklasse U11 konnte er letztlich einen tollen 6. Platz erreichen. Dabei
gelang ihm nach gewonnenem ersten Spiel (15:12/ 15:7 gegen Arenth) im zweiten fast
eine Überraschung, als er dem an Platz 1 gesetzten Jonas Kehl aus Kaiserslautern
einen Satz abnahm. Letztlich reichte es leider nicht, das Spiel endete 3:15/ 15:13/
5:15.

Das dritte Spiel konnte Pitt wieder für sich entscheiden (15:11/ 15:5 gegen Schaffner).

Im Spiel um Platz 5 unterlag er gegen Pascal Schwager 4:15 und 8:15. /mg



23.11.2010

ASV-Frauenteam überwintert auf zweitem Tabellenplatz

ASV Waldsee   –   VfB Haßloch     5:0


Im Schongang sicherte sich die Frauenmannschaft die fest eingeplanten drei Punkte
gegen einen chancenlosen VfB Haßloch. Schon nach acht Minuten standen die Zeichen
auf Sieg. Einen schönen Pass von Silke Ulrich hämmerte Miriam Sommer (links) perfekt
mit der „linken Klebe“ in die Maschen des Gästetores.

Kurz vor Halbzeit fiel im Anschluss an eine sehenswerte Kombination über rechts nach
mehreren vergeblichen Torschüssen doch noch das 2:0. Sonja Hähnel schob den ihr vor
die Füße fallenden Ball entscheidend über die Linie.

Mit diesem Resultat wurden auch die Seiten gewechselt. Die zweite Halbzeit mussten
die Gäste verletzungsbedingt mit einer Spielerin weniger auskommen. In Einklang mit
der Parole „Fair geht vor“ verzichtete auch das ASV-Team auf eine Akteurin, so dass
wenigstens zahlenmäßig wieder ein Gleichgewicht herrschte.  Trotzdem behielt Waldsee
die Dominanz im Spiel und baute in der 48. Minute nach einem gelungenen Doppelpassspiel
über den linken Flügel mit einem eiskalt verwandelten Treffer von Sonja Hähnel den
Abstand gar auf drei Tore aus. Sandra Haruna schloss kaum zehn Minuten danach ein
schönes Solo zum 4:0 ab.

Gegnerische Chancen blieben während der gesamten Spielzeit Mangelware. Die beiden
besten Konter konnte die gut disponierte ASV-Defensive mit Libera Silke Maaß (1.
v.r.) und den Abwehrrecken Isolde Albert (1.v.l.)und Anja Fischer (mitte) bestens
entschärfen.

Waldsee besaß seinerseits noch eine Vielzahl an Torchancen. Die VfB-Spielerinnen
konnten sich bei ihrer guten  Torhüterin bedanken, die parierte, was zu möglich war
und so das Resultat in einem einigermaßen erträglichen Rahmen hielt.

In einem Gewühl vor dem VfB-Tor behielt Selina Eckrich am Besten den Überblick und
schob das Leder zur freistehenden Sandra Haruna, die den Ball ohne Schwierigkeiten
zum 5:0-Endstand einnetzte.

Mit diesem Spiel endete die Vorrunde der Kleinfeldsaison, die Spielerinnen gehen
in die verdiente Pause.

Die Mannschaft überwintert dabei auf einem hervorragenden zweiten Tabellenrang. Sechs
Siege stehen zu Buche, nur einmal musste sich das Stemski-Team dem absoluten Primus
der Liga – FV Freinsheim – beugen.

Ein Torverhältnis von 47:4 gibt dazu den besten Grund zum Feiern. Und dies macht
die Mannschaft auch. Sie trifft sich zur Abschlussfeier am 17.12.2010 ab 18:30 Uhr
im „ASV-Eckfähnel“ und kann wirklich optimistisch in das neue Spieljahr 2011 blicken.


Der ASV Waldsee wünscht der in dieser Begegnung verletzten Gästespielerin alles Gute
zu ihrer baldigen Genesung.


Es spielten:

Katrin Zaliwciw, Silke Maaß, Anja Fischer,Isolde Albert, Selina Eckrich, Silke Ulrich,
Sonja Hähnel, Miriam Sommer, Jessica Kowalski, Sandra Kühner, Sandra Haruna, Bianca
Reh, Brigitte Arcangoli;



23.11.2010

Niederlagen lassen nicht verzeifeln

Erste Erfahrungen der Bambins


Der erste öffentliche Auftritt der Bambinis endet mit einem Lob an die Mannschaft.

Auch wenn wir in allen drei Spielen „zu Null“ verloren haben, war der Ehrgeiz geweckt,
nicht wie beim HUK-Cup zweistellig zu verlieren.

Das erste Spiel gegen TSV Lingenfeld endete 0:4 , das zweite gegen FC Speyer 09 ging
0:6 verloren und am Ende der dritten Begegnung gegen TuRa Otterstadt stand es 0:5.

Trotz der Ergebnisse haben es die Jungs verstanden, nicht zu verzweifeln und haben
alle Spiele mit einer ordentlichen Leistung beendet.


An dem Spieltag wurden eingesetzt:

Pascal Hoffelder, Erik Hauptvogel, Silas Posehn, Maurice Kranz, Cliff Koch, Taro
Garrecht, Cedrik Iwersen  und Cesmi Brill;
(tk)



22.11.2010

Harter Rückschlag im Aufstiegskampf – VfB Haßloch dominiert im Spitzenspiel

ASV Waldsee-I  –  VfB Haßloch-II   1:5


Auf dem Punkt topfit und bestens motiviert für das Spitzenspiel – so zeigte sich
der Tabellennachbar aus Haßloch und war damit seinem Kontrahenten in überraschender
Deutlichkeit voraus.

Bereits mit seinem konzentrierten und spannungsvollen Warmmachen vor dem Anpfiff
demonstrierte der VfB sein unbedingtes Vorhaben, gegen den ASV zu punkten. Gegen
diese Engagement hatte Waldsee in dem doch so richtungsweisenden Spiel leider nur
sehr wenig Effizientes entgegenzubieten.

Vom Anpfiff weg setzen die Gäste die Akzente und spielen druckvoll in Richtung ASV-Strafraum,
besonders das Spiel über die Flügel bringt die Abwehr permanent in massive Schwierigkeiten.

Erschreckend, wie frei der Haßlocher Stürmer nach einer Ecke von der Fünfmeterlinie
praktisch frei zum Kopfball kommt und schon in der 4. Minute den ASV mit 0:1 ins
Hintertreffen bringt.

Es dauert gut 20 Minuten, bis sich der ASV etwas befreien kann und das Spiel endlich
ein wenig ausgeglichener gestaltet. Doch trotzdem bleibt Haßloch spielbestimmend.
Hellwach und extrem einsatzfreudig lassen sie nur wenig Waldseer Chancen zu. In der
34. Minute erhöhen sie nach einem flotten Angriff über die rechte Seite auf das bereits
vorentscheidende 2:0.

Bange Blicke zurück – doch es ist Realität:  der VfB Haßloch-II erhöht auf 2:0


Hoffnung keimt in der 43. Minute auf. Thomas Hauser zirkelt einen Freistoß von der
halblinken Seite geschickt an der Mauer vorbei und lässt den VfB-Keeper bei seinem
22-Meterschuss nicht gut aussehen.

Thomas Hauser (Nr.
10) nimmt Maß…
                                                  ..und

bringt die Hoffnung zurück: 2:1-Anschlusstreffer


Mit dem 2:1-Anschlusstreffer schafft sich der ASV nun zur Pause eine gute Ausgangsbasis,
das Spiel mit mehr Engagement im zweiten Abschnitt herumzureissen.

Doch soviel sich die Spieler zum Pausentee auch vorgenommen haben, so schnell zerplatzt
nach dem Wiederanpfiff die Hoffnung auf Besserung. Praktisch vom Anstoß weg gelingt
dem VfB das Ausbauen der Führung auf den alten Abstand – 3:1.

Und der Gast erhält weitere gute Torgelegenheiten. In der 57. Minute kann Dominik
Schleicher einen Ball gerade noch von der Torlinie kratzen, Riesengefahr herrscht
darüber hinaus stets bei den messerscharf wie Freistöße platziert in den Strafraum
gezogenen Einwürfen des Spielers-Nr. 10.

Fünf Minuten später steht es praktisch 4:1, doch der Haßlocher Stürmer zieht den
Ball aus bester Lage frei vor ASV-Torhüter Michael Knoll denkbar knapp am linken
Torpfosten vorbei.

Die beste Chance zu einem erfolgreichen Abschluss für Waldsee datiert aus der 71.
Minute. Maik Schlapmann scheitert bei seinem guten Konter am VfB-Keeper, den Nachschuss
auf das freie Tor kann ein Abwehrspieler gekonnt abblocken.

Waldsee setzt in den Schlussminuten alles auf eine Karte und wechselt mit Andreas
Hoffelder und Florian Becker weitere Offensivkräfte ein, auf dem Spielfeld bewirkt
dies nur wenig. Die Tore erzielen die überlegenen Gäste.

Neun Minute vor dem Ende markieren sie das 4:1 und erhöhen in der 86. Minute auf
ein deprimierendes 5:1.

Christian Kaub erzielte drei Tore, Jens Schleicher und Christian Frick steuerten
je einen Treffer zum 5:1-Debakel bei.

Das Resultat geht aufgrund der klar besseren Leistung und Grundeinstellung der Gäste
vollkommen in Ordnung.

Mit diesem Sieg zog der Tabellennachbar um zwei Punkte an Waldsee vorbei und liegt
nun nach Abschluss der Vorrunde auf Platz zwei.


Ausblick:

Am kommenden Wochenende starten die Mannschaften bereits in die Rückrunde.

Deutlich abgesetzt residiert der ASV Speyer (44) mit 7 Punkten Vorsprung an der Spitze,
vor dem VfB Haßloch (37). Zwei Punkte dahinter lauert auf Platz drei der ASV Waldsee,
gefolgt von TuS Altrip-II – beide punktgleich mit 35 Zählern.

In den engeren Kreis der Mit-Aufstiegsaspiranten gesellen sich noch der FSV Schifferstadt-II
mit 33 Punkten und vielleicht noch SW Speyer mit 31 Punkten.

Platz zwei rechtfertigt das Einziehen in die Relegation um den Aufstieg in die Kreisliga.
Haßloch, Waldsee und Altrip haben dabei die größten Chancen.

Sollte der ASV seine Ambitionen auf „wenigstens Platz 2“ halten wollen, bedarf es
aber konkret beim Zusammentreffen mit den Mitkonkurrenten der ersten fünf Ränge einer
deutliche Steigerung.

Im direkten Vergleich mit diesen Teams ergatterte der ASV nur einen von 12 Punkten.
Haßloch erreichte dabei 4, Altrip 9! und Schifferstadt 6 Punkte. Spitzenreiter ASV
Speyer erbeutete 8 Punkte.

Waldsee hat gegen alle direkten Mitbewerber um Platz zwei verloren, bei wenigstens
einem Remis gegen den Primus. Die Hausaufgaben gegen die unteren Tabellenränge hat
der ASV dagegen perfekt gelöst, hier leisteten sich die anderen ihre Patzer.


Am Sonntag, 28.11.2010 erwartet der ASV Waldsee die Zweite Mannschaft von RW Speyer
zum Rückrundenauftakt.

Endete das Vorrundenspiel zwar mit einem klaren 4:0, so war der Spielverlauf bis
zum Endresultat lange nicht so eindeutig. Die Mannschaft wird mit voller Konzentration
zu Werke gehen (müssen), um diesen in der Tabelle weit abgeschlagenen, aber dennoch
unbequemen Gegner zu bezwingen.

Anpfiff in Waldsee um 14:30 Uhr.



Zuviele Chancen bleiben ungenutzt – Zweite Mannschaft besiegt sich selbst!

ASV Waldsee-II   –   TV Ellerstadt-I     2:3


Auch die Zweite Mannschaft  zog im Vergleich mit dem Tabellenachbarn und Schlusslicht
TV Ellerstadt-I den Kürzeren.

Zur Halbzeit führten die Collet-Mannen nach einem frühen Treffern von Ignazio Lupi
und Andreas Hoffelder – nach guten Zuspiel von Florian Becker – noch mit einem knappen
2:1 und sollten nun im zweiten Abschnitt bei besten Chancen die Gelegenheit erhalten,
den „berühmten Sack zuzumachen“.

Doch wenn klarste Einschussmöglichkeiten nicht verwertet werden, darf man sich über
den Verlauf solcher Spiele nicht wundern.

Ellerstadt schaffte just nach dem Auslassen hochkarätigester ASV-Chancen den 2:2-Ausgleich
und entführte mit einem Treffer in der Nachspielzeit die drei Punkte aus Waldsee.


Am Sonntag, 28.11.2010 um 12:30 Uhr bestreitet die Zweite Mannschaft sein erstes
Rückrundenspiel gegen den TuS Forst.

Eine erneute Chance für die Elf, sich gegen das aktuelle – mit dem ASV punktgleichen
Schlusslicht Punkte zu sichern.


Erfreuliches am Rande:    400 Spiele im ASV-Trikot!

Abteilungsleiter KH. Stein ehrte vor dem Spiel der Zweiten Mannschaft Klaus Helfrich
für sein 400. Spiel im ASV-Trikot.

Bereits in jungen Jahren spielte Klaus für den ASV Waldsee, musste allerdings später
seine Karriere entfernt von seiner Heimat in anderen Orten fortsetzen. Nach seiner
Rückkehr nach Waldsee stand er natürlich dem ASV wieder als Keeper zur Verfügung.

Eigentlich im Tor postiert wirkte Helfrich in diesem Spiel als Feldspieler mit und
unterstrich dabei sein fußballerisches Allround-Talent.

Sein Engagement für den ASV Waldsee beweist Klaus darüberhinaus als jahrelanger erfolgreicher
Torwarttrainer der Aktiven.

Trainer Tom Modolo überreichte im Namen der aktiven Mannschaften einen Blumenstrauß
an den Spiel-Jubilar.


Wir wünschen unserem jung gebliebenen Oldie noch viel Freude beim ASV Waldsee!



16.11.2010

ASV-Frauen putzen den Tabellenzweiten!

ASV Waldsee   –   SV Rülzheim   4:0


Die Marschrichtung stimmt!

Mit einem deutlichen 4:0-Sieg gegen den Tabellenzweiten aus Rülzheim untermauerte
das Stemski-Team seinen berechtigten Anspruch auf die vordere Tabellenregion. Der
Gast präsentierte sich dabei als ein körperlich äußerst robuster Gegner, konnte sich
aber letztlich nicht entscheidend durchsetzen.

Der ASV begann druckvoll und beherrschte Rülzheim trotz seiner teilweise harten Gangart
bald. Das bereits in den vergangenen Spielen gezeigte gute Kombinationsspiel über
die Außenseiten sollte sich auch diesmal wieder bewähren.

Alle vier ASV-Treffer wurden wunderbar über die Flügel herausgespielt. Sonja Hähnel
und Selina Eckrich (links) mit je einem Doppelpack stellten den wichtigen 4:0-Sieg
über den Mitkonkurrenten sicher.

Die ASV-Abwehr sorgte mit einer kompakten Leistung, dass Rülzheim gänzlich ohne Gegentreffer
blieb – „die Null stand“.

Das Spiel stand unter der guten Leitung von Schiedsrichter Tom Böhmer, der den nicht
erschienenen Verbandsreferee bestens ersetzte.

Es spielten: Katrin Böhmer, Christina Baas, Silke Maaß, Isolde Albert, Claudia Ullrich
,Silke Ulrich, Jessica Kowalski, Selina Eckrich, Sandra Kühner-Kober, Sonja Hähnel,
Miriam Sommer.


Ausblick:

Der ASV kann am kommenden Samstag seine Punktebilanz weiter ausbauen. Im letzten
Spiel vor der Winterpause erwartet der ASV in einem weiteren Heimspiel den Tabellenvorletzten
VfB Haßloch.

Mit einem Sieg kann sich die Mannschaft auf den zweiten Tabellenplatz vorschieben
und Tuchfühlung mit dem noch verlustpunktfreien Klassenprimus FV Freinsheim aufnehmen.

Motivation genug, um gegen den VfB konzentriert zu Werke zu gehen und drei Punkte
nebst genug Toren – in Waldsee zu lassen. Viel Erfolg!

Anpfiff am Samstag, 21.11.2010 um 17:00 Uhr auf dem Sportplatz in Waldsee.


16.11.2010

Berichte der ASV-TT-Abteilung


Damenmannschaft – 2. Pfalzliga – Ost

ASV Harthausen – ASV Waldsee   8:4

In Harthausen lief für das Damen-Team nicht viel zusammen, so dass man bei zwei eigenen
Spielgewinnen von dem Doppel Andrea Schultz/Birgit Schöpf, sowie Sabine Kos schnell
mit 7:2 im Hintertreffen lag.

Etwas Ergebniskosmetik konnten dann noch Birgit Schöpf u. Andrea Schultz betreiben.

Es spielten:

Andrea Schultz(1 Sieg), Anette Wittemann, Sabine Kos(1), Birgit Schöpf(1).

Doppel: Andrea Schultz/Birgit Schöpf(1).

1. Herrenmannschaft – Bezirksklasse Nord

ASV Harthausen 1 – ASV Waldsee 1   9:5

Auch für die erste Herrenmannschaft lief beim Spitzenspiel gegen denTabellenzweiten
Harthausen nicht viel zusammen. Es setzte die erste Niederlage für den Tabellenführer
Waldsee.

Die Gastgeber erwischten einen Bilderbuchstart und ließen erst bei einer 6:0 Führung
die ersten beiden Spielgewinne von Uwe Schäfer und Marcel Wittemann zu.

Thorsten Guist, Uwe Schäfer und Stefan Scherr konnten dann noch einmal auf 8:5 verkürzen,
den Erfolg der Hausherren konnten sie damit aber nicht mehr gefährden.    

Die Mannschaft spielte mit:

Patrick Haft, Thorsten Guist(1), Uwe Schäfer(2), Stefan Scherr(1) u. Thomas Kern
u. Marcel Wittemann(1).


2. Herrenmannschaft – Bezirksklasse Nord

TTV Edenkoben 2 – ASV Waldsee 2  9:2

Die 2. Herrenmannschaft konnte sich in Edenkoben lediglich zwei Zähler durch das
Doppel Herbert Wallner/Roland Blaser und Manuel Müller gutschreiben.

Es spielten:

Roland Blaser, Herbert Wallner, Manfred Stahl, Diethelm Barth, Daniel Herrmann und
Manuel Müller;       

3. Herrenmannschaft – Kreisliga Nord

TTV Römerberg 2 – ASV Waldsee 3   7:9

Ca. dreieinhalb Stunden dauerte die Partie gegen den Mitaufsteiger aus Römerberg,
ehe Patrick Prax  u. Klaus Mayer-Süss mit ihrem zweiten Doppelerfolg „den Sack endgültig
zumachten“

Zwei Einzelerfolge gelangen dabei Patrick Prax, Philip Prax u. Kuno Laborius. Den
restlichen Zähler steuerte Manuel Müller bei.

Die Mannschaft spielte mit:

Patrick Prax, Klaus Mayer-Süss, Manuel Müller, Philip Prax, Bernd Eissner u. Kuno
Laborius;

4. Herrenmannschaft – Kreisklasse Nord – A

ASV Harthausen 3 – ASV Waldsee 4  3:8

Die Gastgeber überraschten in den Doppeln, die sie alle drei zu ihren Gunsten entschieden.
Danach hatten sie ihr Pulver allerdings verschossen.

Erfolgreichster Akteur dieser Partie war

Friedhelm Seyb (links) mit drei Spielgewinnen.


Zum Einsatz kamen:

Friedhelm Seyb(3), Richard Kwast(1), Klaus Golz(2) u. Michael Reiser(2);


5. Herrenmannschaft – Kreisklasse Nord – B

ASV Waldsee 5 – TTC Sondernheim 3  8:4

Ihre „weiße Weste“ bewahrte sich die 5. Herrenmannschaft auch in der Partie gegen
den direkten Verfolger und ist nun mit 16:0 Punkten alleiniger Tabellenführer.  

Es spielten:

Harry Günther(1), Harald Schneider(2), Bernd Schott(2) u. Robert Burchard(1)

Doppel: Harry Günther/Harald Schneider(1), Bernd Schott/Robert Burchard(1).


6. Herrenmannschaft – Kreisklasse Nord – B

ASV Waldsee 6 – ASV Harthausen 4  8:0

Weiterhin auf dem dritten Tabellenplatz rangiert die 6. Mannschaft, welche die Hürde
in Harthausen problemlos nahm.

Es spielten:

K. H. Heger(2), Heinrich Bolzek(2), Bernd Wittemann(1) u. Oliver Otto(1),  

Doppel:  K. H. Heger Heinrich Bolzek(1), Bernd Wittemann/Oliver Otto(1),  


Vorschau:

Am kommenden Wochenende steht das Achtelfinale im Bezirkspokal auf dem Spielplan


        Do 18.11.10 20.00 Uhr       TSG Neustadt – ASV Waldsee

         Fr 19.11.10
20.00  Uhr       TTV Römerbad
Jockgrim 2 – ASV Waldsee 2


         Bezirks-Pokal Kreisliga        Sa 20.11.10 19.00    ASV Joola Landau – ASV
Waldsee 3

         Bezirks-Pokal Kreisklasse     Di 16.11.10  20.00    ASV Waldsee 5 – DJK
TTC Rülzheim 2

         Bezirks-Pokal Jungen          Sa 11.12.10 15.00    VfL Duttweiler – ASV
Waldsee
(pp)



16.11.2010

Spielberichte der ASV-Badminton-Abteilung


A-Klasse Mitte: SG Friesenheim I – ASV Waldsee I      3:5


Sieg beim Tabellenführer in Friesenheim – der erste von vier wichtigen Schritten
ist getan!

Es war der Spieltag unserer Damen:

Regina (li.)  und Mandy (re.) punkteten zunächst in einem über drei Sätze hart umkämpften
Damendoppel.

Zusammen mit Mathias behielt Regina auch im Mixed die Oberhand. Der dritte Satz wurde
mit 21:15 gewonnen.

Im Dameneinzel stand eine starke Gegnerin auf dem Platz – Mandy zog alle Register
und kämpfte sie in drei Sätzen nieder.

Klasse Leistung Mädels!


Ebenfalls punkteten Manuel und Dirk im ersten Herrendoppel und Dirk im ersten Herreneinzel.

Manuel und Daniel verloren ihre Einzel denkbar knapp. Das zweite Herrendoppel konnte
Friesenheim ebenfalls für sich entscheiden.

Waldsee setzt sich somit an Tabellenplatz 2 und empfängt am nächsten Spieltag den
neuen Tabellenführer
TV Kirchheimbolanden II – nur ein Punkt trennt die beiden Teams.
Nicht mehr lange!

Wir wollen nun den zweiten Schritt an die Tabellenspitze machen!

Es spielten:

Regina Daubermann, Mandy Gabler, Daniel Büchel, Manuel Groß, Mathias Lubasch und
Dirk Schmalz   



B-Klasse Mitte 2: LTC Mutterstadt II – ASV Waldsee II      3:5


Nach Siegen von Matthias Stauffer/Jörg Breetzke sowie Jörg Rebernik/Frank Dächert
lag der ASV II nach den Doppeln mit 2:1 in Front.

Im vorgezogenen Mixed bauten Jörg Breetzke und Bettina Roßrucker die Führung aus.
Als Manuela Bauer und auch Jörg Rebernik parallel ihre Einzel gewonnen hatten, war
die Entscheidung zugunsten des ASV früh gefallen.

Die beiden unerwarteten Einzelniederlagen von Matthias Stauffer und Frank Dächert
jeweils in drei Sätzen – fielen somit nicht mehr ins Gewicht.


Es spielten (im Bild von links nach rechts):

Frank Dächert, Bettina Roßrucker, Jörg Breetzke, Manuela Bauer, Matthias Stauffer
und Jörg Rebernik;


Pitt Schmalz belegt tollen 4. Platz beim überregionalen „Yonex Mini-Cup“


Pitt Schmalz trat am letzten Samstag beim Yonex Mini-Cup in Kaiserslautern bei den
Schülern U11 an.

In seiner Gruppe belegte er nach zwei gewonnen Spielen Platz 2. Dabei setzte er sich
deutlich gegen Omlor

(1. BCW Hütschenhausen) und Hepp (TV Hechtsheim) durch.

Gegen den späteren Gesamtsieger Jonas Kehl (BV Kaiserslautern) spielte Pitt gut mit,
musste sich dem sicheren Spiel von Kehl jedoch beugen. Im Halbfinale gegen Thorsten
Wendel (1. BCW Hütschenhausen) unterlag Pitt ebenfalls in zwei Sätzen.

Im kleinen Finale um Platz 3 war Levin Henze (SV Fischbach) sein Gegner. In einem
richtig guten Spiel mit tollen Ballwechseln fehlte Pitt gegen Ende das letzte Quäntchen
Glück und die Spielerfahrung. Das Match endete 17:15, 14:16 und 9:15.

Damit schaffte Pitt einen tollen 4. Platz, der Eindruck hinterlassen hat. Der ASV-Youngster
wird in seiner Altersklasse zukünftig zu Fördermaßnahmen des Badmintonverbandes Rheinhessen
Pfalz eingeladen. Aktuell wird geprüft, ob ein Start mit einer Wildcard bei den Verbandsmeisterschaften
in Worms am 20.11. möglich ist.


Die nächsten Spiele:


Sa. 20.11.2010 – 19:00 Uhr ASV Waldsee I – TV Kirchheimbolanden II

Sa. 20.11.2010 – 17.30 Uhr ASV Waldsee II – Post SV Ludwigshafen II

Sa. 20.11.2010 – 16:00 Uhr ASV Waldsee III – TuS Altrip I   (mg)


15.11.2010

Keine Chance für den Tabellenletzten – Oliver Vögeli fünfmal erfolgreich!

FV Hanhofen-II   –   ASV Waldsee-I   0:8


Der ASV Waldsee wurde bei seinem Gastspiel in Hanhofen beim Tabellenschlusslicht
seiner Favoritenrolle in allen Lagen gerecht und hätte das Spiel gut und gerne zweistellig
beenden können.

Nach zehn Mitunten übernahm der ASV das Geschehen auf dem Platz und sorgte durch
frühzeitige Treffer auch ergebnisgemäß für Klarheit.

Oliver Vögeli (links) besorgte mit einem lupenreinen Hattrick die sicherere 3:0-Führung,
die Spielführer Thomas Hauser auf 4:0 ausbaute. Mit seinem Treffer Nr. vier und dem
5:0 machte abermals Oliver Vögeli noch vor dem Halbzeitpfiff alles klar.

Auch nach dem Seitenwechsel hielt die Dominanz des ASV an, Hanhofen konnte sich nur
auf ein Reagieren beschränken.

Mit einem Eigentor schenkten sie Waldsee das 6:0, ehe der an diesem Spieltag kaum
in seinem Torhunger zu bändigende ‚Olifa’ Vögeli zum 7:0 abschloss.

Die Gäste konnten froh sein, dass es ASV-Torjäger Maik Schlapmann es an diesem Spieltag
gut mit dem Gegner meinte und zahlreiche Hochkaräter verschenkte. Den Schlusspunkt
hob er sich dann aber standesgemäß für sich selber auf und beendete die einseitige
Partie mit dem 8:0.

Hanhofen war zweifellos kein wirklicher Prüfstein für Waldsee. Schön, dass sich der
ASV auch mit einem satten und klaren  Ergebnis diese drei Pflichtpunkte auf seinem
Konto sicherte.

Weiterer angenehmer Nebeneffekt: bedingt durch das Remis des Mitkonkurrenten TuS
Altrip-II bei Limburgerhof-II (aha!) klettert die Modolo-Truppe nun – bei einem Spiel
weniger – an Altrip vorbei auf den zweiten Tabellplatz.


Ausblick:

Am letzten Spieltag der Vorrunde steigt eines der wichtigsten Treffen für den ASV.

Zu Gast ist der VfB Haßloch-II, der mit einem Punkt Rückstand auf Platz vier auf
einen Ausrutscher des Gastgebers hofft.

Beide Kontrahenten weisen die besten Torbilanzen auf, der ASV – mit 68:16 – liegt
einen Wimpernschlag vor dem VfB – mit 67:20.

Natürlich spielt dies letztlich keine Rolle, zeigt aber, dass es beide Teams trefflich
verstehen, ihren Gegnern durch Offensive und entsprechender Torausbeute massiv Respekt
einzuflößen.

Damit ist die gesamte Mannschaft – insbesondere auch die Abwehrreihe – gefordert,
sich mit einer Top-Motivation dem Widersacher entgegenzustellen.

Das Feststsetzen der eigenen Elf auf Platz zwei (Altrip ist spielfrei) und die große
Chance, einen direkten Konkurrenten auf Distanz zu halten, sollten der beste Antrieb
zu einem engagierten ASV-Spiel sein. Viel Erfolg!!!

Spielbeginn ist am kommenden Sonntag, 21.11.2010 um 14:45 Uhr auf dem Sportplatz
in Waldsee.



Nichts zu erben

SV RW Seebach-II  –  ASV Waldsee-II   5:0


Eine glatte 5:0-Niederlage bezog die Zweite Mannschaft bei seinem Gastspiel in Seebach.

Die Collet-Truppe hat nun trotzdem am kommenden Sonntag die reelle Chance auf drei
Punkte.

Zu Gast ist die Erste Mannschaft des TV Ellerstadt, das punktgleich mit Waldsee-II
und Forst-I das Tabellenende ziert.

Anspiel in Waldsee am Sonntag, 21.11.2010 um 13:00 Uhr.





11.11.2010

Katrin I. ab 11:11 Uhr in Amt und Würden

Die UNO Waldsee hat eine neue Prinzessin – der ASV Waldsee feiert mit!


Katrin  Schöpf, Tochter von ASV-Alt-Aktiven Helmut und Mutter Arina, Schwester von
Abwehrchef Felix Schöpf, kurzum ein echtes  „ASV-Kind“, regiert ab 11:11 Uhr die
Republik Waldsee.

Die 23-jährige Faschingsprinzessin freut sich riesig auf die anstehende Kampagne.


Hier geht es zum Interview mit der neugekürten Lieblichkeit…


10.11.2010

Sportplatzpflege

Aktive verteilen 26 Tonnen Sand auf dem ASV-Hartplatz


Mit einem Konditionstraining der besonderen Art begeisterte ASV-Trainer Tom Modolo
am letzten Wochenende seine Spieler.

In der seit Jahren ersten großangelegten Renovierungsmaßnahme unter der Regie von
Bernd Becker und Jürgen Walter galt es immerhin ca. 26 Tonnen des roten Tennenbelages
auf den rund 6000 Quadratmetern zu verteilen. Und dies im wesentlichen „von Hand“.

Vorsitzender Alex Wurm wusste auch schon um Nachschub für diese konditionsfördernde
Pflegemaßnahme:

die 26 Tonnen waren nämlich nur die erste Teillieferung…

 Ein Dankeschön an alle fleissigen Helfer…


                                                                                                        …und

Helferinnen!!!


09.11.2010

ASV-Frauen: Niederlage beim Tabellenführer bestens weggesteckt

ASV Waldsee   –   TuS Oggersheim     8:1


Wiedergutmachung war angesagt nach der 0:3-Niederlage gegen den Tabellenführer und
das sollte der Drittletzte aus der Chemiestadt kräftig zu spüren bekommen.

Bei nass-kaltem Regenwetter bedurfte es zunächst mehrerer – leider vergebener – Torchancen,
bis der ASV-Express auf Touren kam. In der 20. Minute begann Waldsee den Torreigen
und baute die Führung bis zur Halbzeit auf einen komfortablen 4:0-Vorsprung aus.

Die Gäste hatten in keiner Phase des Spiels eine reale Chance, doch nach dem Seitenwechsel
sollten sie etwas besser ins Spiel kommen. Mit dem Gefühl des sicheren Vorsprungs
schaltete das Stemski-Team nämlich zwei Gänge zurück, ohne dabei das Spiel außer
Kontrolle zu geben.

Im Gegenteil. Weitere vier Tore – bei einem unbedeutenden Gegentreffer – schraubten
das Resultat auf ein stattliches 8:1 hoch.

Aus einer guten Mannschaftsleistung sind Silke Ulrich (1. v.l.) mit ihrer ausgeprägten
Laufbereitschaft und einmal mehr Jessica Kowalski (2. v.l.) mit ihrem besonders gutem
Zweikampfverhalten hervorzuheben, auch Sonja Hähnel (3. v.l.) reihte sich in die
Gruppe der Besten mit ein.

Die breite Trefferverteilung zeigt darüberhinaus die schwere Berechenbarkeit der
ASV-Offensive für die Gegner.

Gleich sechs Spielerinnen teilten sich die acht Treffer, wobei Sandra Haruna (1.
v.r.) und Sonja Hähnel zweimal erfolgreich abschlossen. Claudia Ullrich, Miriam Sommer,
Jessica Kowalski und Silke Ulrich besorgten die weiteren Tore.

Es spielten:

Katrin Zaliwicw, Bianca Reh, Christina Baas,  Anja Fischer, Silke Maaß, Selina Eckrich,
 Miriam Sommer, Jessica Kowalski,  Claudia Ullrich und Silke Ulrich.


Bedeutend schwieriger wird sich die kommenden Partie gegen den aktuellen Tabellenzweiten
SV Rülzheim gestalten. Der Gegner liegt bei zwei Spielen mehr vier Punkte vor dem
ASV. Waldsee hat  in diesem Spiel also die beste Chance, auf die vorderen Ränge aufzuschließen
und kann sich mit einem Sieg gar auf Platz drei vorarbeiten. Die Rülzheimer weisen
mit „nur“ 18 erzielten Treffer die geringste Quote des Führungsquartetts auf,  Waldsee
kann immerhin deren 38 auf seiner Habenseite verbuchen. Doch de faco haben die Gäste
vier Punkte Vorsprung und so müssen die Spielerinnen um Capitana Silke Maas alles
aufbieten, um den Abstand zu verringern. Viel Glück dabei!!!

Spielbeginn am Samstag, 13.11.2010 um 14:00 Uhr in Waldsee.



08.11.2010

Respektables Resultat

ASV Waldsee-II   –   FV Haßloch-I     2:2


Obwohl als klarer Favorit in Waldsee angetreten konnte der FV Haßloch die Zweite
Vertretung des ASV Waldsee nicht bezwingen.

Mit zwei Treffern von Florian Becker (1. v.l.) und Andreas Hoffelder f(1. v.r.) führte
der ASV sogar in der Partie, musste aber letztlich ebenfalls noch zwei Tore zum Ausgleich
hinnehmen. Damit hat sich die Truppe um Co-Coach Herrmann Collet sehr gut gegen den
Tabellensechsten präsentiert und diesen den Anschluss an die Tabellenspitze merkbar
erschwert.

Am nächsten Sonntag reist die Zweite zu RW Seebach, das im guten Tabellen-Mittelfeld
liegt. Ein Punktgewinn scheint dennoch nicht außer Reichweite.

Anpfiff in Seebach am So., 14.11.2010 um 13:00 Uhr.



08.11.2010

Unverdiente und unglückliche Niederlage im Pokalspiel

FC Speyer E2 – ASV Waldsee E1              2:1


Ein echter Pokalfight war die Begegnung unserer E1 beim FC Speyer 2.

Deutlich verbessert gegenüber der Rundenbegegnung überraschten unsere Jungs die Speyerer
und gingen mit 1:0 in Führung. In der Folgezeit spielte sich alles vor dem Tor der
Speyerer statt, allerdings schaffte es unsere Mannschaft nicht, den Ball im Tor unterzubringen.

Mit dem einzigen Konter in der ersten Halbzeit erzielte Speyer den glücklichen Ausgleich.

Das gleiche Bild in der zweiten Hälfte. Wieder spielte nur Waldsee – doch Speyer
schoss das Tor. Aber auch davon liessen sich unsere Jungs nicht ermutigen. Sie spielten
weiter konzentriert nach vorne und gaben zu keinem Zeitpunkt auf.

Als Janis Vollmer im Strafraum gelegt wurde, schien unsere Mannschaft durch die fälligen
Elfmeter DIE Ausgleichschance zu erhalten. Doch die Rechnung war ohne den Speyerer
Schiri gemacht, dem offenbar der Sieg der eigenen Mannschaft wichtiger war als „Fairplay“
und der den Elfmeterpfiff verweigerte.

In der verbleibenden Zeit schafften es unsere Jungs leider nicht mehr, ein Tor zu
erzielen und somit das Elfmeterschiessen zu erzwingen.

Zwar war der Frust nach dem Abpfiff groß, allerdings darf unsere Mannschaft stolz
auf die gezeigte Leistung sein. Es war das beste Spiel seit sehr langer Zeit.


Es spielten:

Marcel Schäfer (Tor), Marcello Andrä, Luca Balbach, Nico Bick, Kevin Hundshammer,
Tobias Leonhard, Yannick Regenauer, Marius Spuhler, Daniel Stevens, Janis Vollmer
(1) (mr);


08.11.2010

1. Mannschaft / A-Klasse Mitte:

BSC Bad Dürkheim II – ASV Waldsee I     1:7

Auswärts beim Tabellenletzten in Bad Dürkheim ließ die erste Mannschaft nichts anbrennen.
Alle Spiele bis auf das Mixed wurden sehr eindeutig gewonnen.

Mathias und Regina fanden an diesem Abend nicht zu ihrem Spiel und verloren knapp
in 2 Sätzen mit 18:21 und 22:24. So erhielt Bad Dürkheim den Ehrenpunkt.

Es spielten:

Regina Daubermann, Mandy Gabler, Daniel Büchel, Manuel Groß, Mathias Lubasch und
Dirk Schmalz


ASV Waldsee I – LTC Mutterstadt I      6:2

Ein wichtiger Sieg für das Saisonziel „Aufstieg“.

Mit dem 6:2 hat sich die Erste in eine gute Position für die nächsten Spiele gebracht.
Nur das zweite Herrendoppel und dritte Herreneinzel wurden hauchdünn in drei Sätzen
verloren.

100{e1d7ec13fa3a8632b036f8101dde32bd2b01b3adc7aa207aa5614a80e3109a2f} heisst es weiter für Dirk und Manuel im 1. Herrendoppel und im 1. bzw. 2. Herreneinzel.

Als Tabellendritter mit nur einem Punkt Rückstand geht es nun in den nächsten vier
Spielen gegen Tabellenführer SG Friesenheim (auswärts am 14.11.; daheim am 11.12.)
und Tabellenzweiten TV Kirchheimbolanden (daheim am 20.11.; auswärts am 4.12.).

Hier wird sicher eine Vorentscheidung um die diesjährige Meisterschaft fallen, zumal
sich die beiden Vorplatzierten an diesem Wochenende unentschieden trennten.

Zuschauer sind herzlich willkommen.

Es spielten:

Regina Daubermann, Mandy Gabler, Daniel Büchel, Manuel Groß, Mathias Lubasch und
Dirk Schmalz;


Die nächsten Spiele:

So., 14.11.2010 / 10:30 Uhr: SG Friesenheim I – ASV Waldsee I

Sa., 13.11.2010 / 17.30 Uhr: LTC Mutterstadt II – ASV Waldsee II

Sa., 13.11.2010 / 18:00 Uhr: TuS Wachenheim I – ASV Waldsee III  (mg);


08.11.2010

Das TT-Wochenende im Überblick


Damenmannschaft – 2. Pfalzliga – Ost

ASV Waldsee – TV 03 Wörth   7:7

Nach ausgeglichenem Spielverlauf mit ständig wechselnder Führung trennten sich die
Damenmannschaften des ASV und des TV 03 Wörth leistungsgerecht mit einem Unentschieden.

Den Grundstein zu diesem Teilerfolg legte die an diesem Tag sehr gut aufgelegte  Andrea
Schultz (Bild links), die mit drei Spielgewinnen glänzen konnte. Zudem war sie zusammen
mit Anette Wittemann auch noch im Doppel erfolgreich.  

Für die restlichen Zähler sorgten Anette Wittemann, Anika Schäfer u. Saskia Steinhausen.

Es spielten:

Andrea Schultz(3 Siege), Anette Wittemann(1), Anika Schäfer(1), Saskia Steinhausen(1).

Doppel: Andrea Schultz/Anette Wittemann(1).

1. Herrenmannschaft – Bezirksklasse Nord

ASV Waldsee 1 – TTC Burrweiler 3     9:4

Weiterhin ohne Punktverlust verteidigte die 1. Herrenmannschaft gegen den TTC Burrweiler
die Tabellenführung, wobei Patrick Haft, Thorsten Guist und Mannschaftsführer Uwe
Schäfer (Bild links) je zweimal erfolgreich blieben.

Für die restlichen Zähler sorgten Stefan Scherr sowie die Doppel Patrick Haft/Thomas
Kern u. Thorsten Guist/Uwe Schäfer.

Die Mannschaft spielte mit:

Patrick Haft(2), Michael Ehler, Thorsten Guist(2), Uwe Schäfer(2),

Stefan Scherr(1) u. Thomas Kern.

Doppel: Patrick Haft/Thomas Kern(1), Thorsten Guist/Uwe Schäfer(1),


2. Herrenmannschaft – Bezirksklasse Nord

ASV Waldsee 2 – ASV Harthausen 1     0:9

Die erwartet deutliche Niederlage handelte sich die 2. Herrenmannschaft gegen den
Tabellenzweiten ASV Harthausen ein.

Es spielten:

Roland Blaser, Marcel Wittemann, Manfred Stahl, Diethelm Barth, Daniel Herrmann u.
Klaus Golz.
 


3. Herrenmannschaft – Kreisliga Nord

ASV Waldsee 3 – TTV Otterstadt 3     7:9

Bis zum Spielstand von 4:4 konnte unser Team die Partie offen gestalten, im Endspurt
jedoch hatten die Gäste vom TTV Otterstadt das bessere Ende für sich.

Die Mannschaft spielte mit:

Patrick Prax, Patrick Fleckenstein, Klaus Mayer-Süss(2), Manuel Müller, Philip Prax(2),
Bernd Eissner.

Doppel: Patrick Prax/Klaus Mayer-Süss(1) Manuel Müller/Philip Prax(1).   


4. Herrenmannschaft – Kreisklasse Nord – A

ASV Waldsee 4 – VfB Hochstadt 2     8:4

Thilo Schotthöfer u. Friedhelm Seyb waren mit je drei Einzelsiegen die erfolgreichsten
Punktesammler ihres Teams, die restlichen Zähler steuerten Richard Kwast sowie das
Doppel Richard Kwast/Friedhelm Seyb bei.  

Zum Einsatz kamen:

Thilo Schotthöfer(3), Peter Klein, Friedhelm Seyb(3), Richard Kwast(1).

Doppel: Richard Kwast/Friedhelm Seyb


5. Herrenmannschaft – Kreisklasse Nord – B

ASV Harthausen 4 – ASV Waldsee 5     0:8

Kaum gefordert wurde die 5. Herrenmannschaft in Harthausen, denn der Tabellenletzte
leistete trotz Heimvorteils kaum ernsthaften Widerstand

Es spielten:

Ralph Wörner (2), Harry Günther(2), Harald Schneider(1), Bernd Schott(1)

Doppel: Harry Günther/Harald Schneider(1), Bernd Schott/Ralph Wörner(1).


6. Herrenmannschaft – Kreisklasse Nord – B

VfB Hochstadt 4 – ASV Waldsee 6     6:8

Eine starke Leistung zeigte die 6. Mannschaft, die beim VfB Hochstadt zwar anfänglich
zurücklag. Mit dem Ausgleich zum 5:5 bekam das Team jedoch „die zweite Luft” und
behielt schließlich mit 8:6 überraschend die Oberhand.

Garanten für den Erfolg waren die beiden Jugendspieler Oliver Otto (rechts) und Robert
Burchard (links), die zusammen fünf Zähler einfuhren. Außerdem punkteten noch Michael
Reiser, K. H. Heger sowie das Doppel Michael Reiser/K. H. Heger

Es spielten:

Michael Reiser (1), K. H. Heger(1), Oliver Otto(3), Robert Burchard(2)

Doppel:  Michael Reiser/K. H. Heger(1).


Jungen – Kreisliga Nord

ASV Waldsee – TTC Sondernheim 2      4:6

Nach hoffnungsvollem Beginn und einer schnellen 3:0 Führung war dann leider der Faden
gerissen und die Gäste ließen nur noch einen Spielgewinn zu.

Es spielten:

Oliver Otto, Robert Burchard(2), Mark Schotter, Markus Paul.

Doppel: Oliver Otto/Robert Burchard(1), Mark Schotter/Markus Paul(1).


Vorschau:

Am kommenden Wochenende stehen folgende Begegnungen auf dem Spielplan


Damenmannschaft – 2. Pfalzliga Ost

Sonntag, 14.11.10 – 14:00 Uhr: ASV Harthausen – ASV Waldsee


1. Herrenmannschaft – Bezirksklasse Nord

Sonntag, 14.11.10 – 14:00 Uhr: ASV Harthausen 1 – ASV Waldsee 1


2. Herrenmannschaft – Bezirksklasse Nord

Sonntag, 14.11.10 – 14:00 Uhr: TTV Edenkoben 2 – ASV Waldsee 1


3. Herrenmannschaft – Kreisliga Nord

Freitag, 12.11.10 – 20:00 Uhr: TTV Römerberg 2 – ASV Waldsee 3


4. Herrenmannschaft – Kreisklasse Nord A

Freitag, 12.11.10 – 20:00 Uhr: ASV Harthausen 3 – ASV Waldsee 4


5. Herrenmannschaft – Kreisklasse Nord B

Freitag, 12.11.10 – 20:00 Uhr: ASV Waldsee 5 – TTC Sondernheim 3


6. Herrenmannschaft – Kreisklasse Nord B

Freitag, 12.11.10 – 20:00 Uhr: ASV Waldsee 5 – ASV Harthausen 4


Training:

Achtung geänderte Trainingszeiten. – Schulsporthalle Waldsee


Dienstags beginnt das Schüler- und Jugendtraining erst ab 18:30 Uhr.


Schüler u. Jugend:    Dienstag, 18:30 Uhr – 20:00 Uhr

Schüler u. Jugend:    Freitag, 18:00 Uhr – 20:00 Uhr

Aktive:    Dienstag u. Freitag, 20:00 Uhr – 22:00 Uhr (pp)


Weitere Infos bei:

Herbert Wallner – Tel.: 06236/ 06236/415017 oder

Philip Prax – Tel.: 06236/53552


04.11.2010

E1-Junioren: Sieg zum Abschluss der Saison

ASV Waldsee E1 – 1.FC Mußbach         9:1


Nach einigen herben Schlappen in den vergangenen Wochen haben unsere Jungs nun endlich
mal wieder einen Sieg einfahren können. Unsere Mannschaft ging von Beginn an beherzt
zu Werke und zeigte, dass Sie absolut gewillt war, den Saisonabschluss erfolgreich
zu gestalten.

Die Gäste erwischten zwar den besseren Start und gingen mit 1:0 in Führung, danach
beherrschten unser Team überlegen das Spiel und ließen nicht eine weitere Chance
der Gäste zu.

Am Ende sprang auch ein in dieser Höhe verdienter Sieg heraus. Somit geht unsere
Mannschaft mit einem schönen Erfolgserlebnis in die Wintersaison.


Es spielten:

Marcel Schäfer (Tor), Luca Balbach, Nico Bick (1), Kevin Hundshammer, Tobias Leonhard,

Yannick Regenauer (1), Marius Spuhler (4), Daniel Stevens, Janis Vollmer (3);


E2-Junioren: Knappe Niederlage trotz toller Leistung

JSG Römerberg – ASV Waldsee E2         8:6


Trotz einer tollen kämpferischen Leistung reichte es für unsere 2. Garnitur dieses
Mal nicht zu einem Sieg. Unsere Jungs zeigten schöne spielerische Kombinationen und
waren ein ebenbürdiger Gegner. Leider war das Glück nicht immer auf ihrer Seite und
so stand am Ende eine knappe Niederlage zu Buche.


Es spielten:

Marcel Schäfer (Tor), Nico Bick (1), Marius Geiger (1), Niklas Graff, Vincent Frank
(1), Andreas Hüssler, Rick Koch, Simon Kraus, Mark Mayer (3), Daniel Stevens; (mr);



03.11.2010

ASV Waldsee patzt in Limburgerhof

SG Limburgerhof-II   –   ASV Waldsee-I   3:3


Ein Punkt blieb am Ende der Partie – zwei zu wenig – anbetracht der angestrebten
Tabellenspitze.

Doch die Zweite Mannschaft der SG Limburgerhof stellte an diesem Spieltag die Modolo-Truppe
vor deutliche Probleme. Dabei war es nicht unbedingt die spielerische Stärke der
Gastgeber, vielmehr entsprangen die Treffer der Gegner individuellen Fehlern in der
ASV-Abwehrreihen. Der Ortsnachbar schaffte es trefflich, diese Chancen konsequent
zu verwerten.

In der 30. Minute scheint die ASV-Welt noch in Ordnung, Thomas Hauser bringt Waldsee
erwartungsgemäß mit 1:0 in Front. Doch lange soll der Vorsprung nicht währen, noch
vor dem Halbzeitpfiff kann Limburgerhof zum 1:1 ausgleichen. Das verletzungsbedingte
Ausscheiden von ASV-Abwehrturm Felix Schöpf wirkt natürlich keinesfalls stabilisierend
auf die Abwehrleistungen, Waldsee fand auf dem etwas holprigen Hartplatz nie richtig
zu seinem Spiel.

So gehen die Gastgeber gar mit 2:1 in Führung – Dominik Schleicher kann zum 2:2 aufschließen.
Erneut schafft es  Waldsee, einen Treffer Vorsprung herauszuarbeiten. Nach einer
sehenswerten Kombination mit Maik Schlapmann vollstreckt Oliver Vögeli zu 3:2.

Leider gelingt es dem Team nicht, das Ergebnis nach Hause zu bringen. Limburgerhof
steht nun kompakt, haben aber enorm Glück, dass ein Pfostentreffer von Schleicher
und ein guter Fernschuss von Denis Sommer knapp das Ziel verfehlen.

Die Hausherren nutzen einen der wenigen erfolgsversprechenden offensiven Vorstöße,
bei dem sich die ASV-Abwehrreihe abermals indisponiert präsentiert. Knapp zehn Minuten
vor Spielende gleichen sie wieder aus und halten nun das 3:3 bis zum Abpfiff.

Damit fehlen in der Bilanz des ASV Waldsee natürlich zwei wertvolle Punkte, die Elf
sollte diesen Auftritt schnell abhaken und weiter noch vorne blicken.

Am nächsten Sonntag ist der ASV spielfrei und bekommt am Wochenende darauf eine gute
Gelegenheit, seine Tor- und Punktebilanz aufzubessern.

Am Sonntag, 14.11.2010, reist der ASV Waldsee zum noch punktlosen Tabellenschlusslicht
FV Hanhofen-II und wird bestimmt dafür sorgen, dass dies auch nach der Begegnung
so bleibt.

Anpfiff in Hanhofen um 14:45 Uhr.



Niederlage im Schlussdrittel

FV Berghausen-II   –   ASV Waldsee-II   4:1


Bis zur 71. Minute konnte Waldsee die Begegnung offen gestalten und hielt durch einen
Treffer von Steffen Hahn ein 1:1.

Gegen Ende des Spieles hatten die wackeren elf ASV-Spieler dem Meister der letzten
Runde nichts mehr entgegenzusetzen und verloren noch klar mit 1:4.

Keine Spielpause bleibt am kommenden Wochenende für die Zweite Mannschaft.

Am Sonntag, 07.10.2010, erwartet sie die Erste Mannschaft des Tabellenfünften FV
Haßloch und dürfte dabei abermals stark gefordert werden.

Anspiel um 14:30 Uhr in Waldsee.


02.11.2010

Ergebnisse der TT-Abteilung vom Wochenende


Damenmannschaft 2. Pfalzliga – Ost

TTV Bobenheim – ASV Waldsee 7:7


Mit dem hart erkämpften Auswärtspunkt festigt unsere Damenmannschaft ihre gute Position
im Mittelfeld der
2. Pfalzliga.

Es spielten:

Andrea Schultz (2), Anette Wittemann (1), Sabine Kos (2), Saskia Steinhaußen (1)

Doppel: Kos/Steinhaußen, Wittemann/Schultz (1);


1. Herrenmannschaft – Bezirksklasse Nord

VfL Duttweiler – ASV Waldsee  5:9


Weiterhin unangefochtener Tabellenführer in der Bezirksklasse bleibt der ASV Waldsee.

Es spielten:

Patrick Haft (1), Michael Ehler, Thorsten Guist (2), Uwe Schäfer (1), Stefan Scherr
(2), Thomas Kern (1)

Doppel: Kern/Haft (1), Ehler/Scherr, Schäfer/Guist (1);


2. Herrenmannschaft – Bezirksklasse Nord

ASV Waldsee 2 – TTC Burrweiler 3 5:9


Ebenso “unangefochtener” Tabellenletzter bleibt leider Waldsee 2 ;-)

Es spielten:

Roland Blaser, Herbert Wallner, Marcel Wittemann (1), Diethelm Barth, Daniel Hermann
(1), Klaus Mayer-Süß (1)

Doppel: Wallner/Blaser, Wittemann/Mayer-Süß (1), Hermann/Barth (1);


3. Herrenmannschaft – Kreisliga Nord

ASV Waldsee 3 – TTC Speyer 2  7:9


Trotz der gewohnt souveränen Leistung von Oldie Prax und Ersatzspieler Seyb unterlag
die dritte Mannschaft am Ende knapp den Gästen aus Speyer.

Es spielten:

Patrick Prax, Manuel Müller, Philip Prax (2), Bernd Eißner (1), Kuno Laborius (1),
Friedhelm Seyb (2)

Doppel: Prax/Prax (1), Müller/Seyb, Eißner/Laborius;


4. Herrenmannschaft – Kreisklasse Nord A

TTC Haßloch 3 – ASV Waldsee 4  1:8


Kurz vor seinem 70. Geburtstag ein Garant für drei Punkte:

Richard Kwast Respekt!!!

In sieben Einzelspielen der laufenden Runde ging er bereits fünfmal als Sieger hervor.

Zwei von zwei Doppelpartien beendete er mit seinem Partner Friedhelm Seyb erfolgreich.

Hier geht’s zu seiner aktuellen Wertungsstatistik!

Es spielten:

Hans-Peter Klein (2), Friedhelm Seyb (2), Richard Kwast (2), Klaus Golz

Doppel: Klein/Golz (1), Seyb/Kwast (1)


5. Herrenmannschaft – Kreisklasse Nord B

ASV Waldsee 5 – VfB Hochstadt 4 8:2


Die fünfte Mannschaft macht es – drei Klassen tiefer – der Ersten gleich und bleibt
weiterhin punktverlustfrei auf Aufstiegskurs.

Es spielten:

Ralf Wörner (2), Harry Günther (1), Harald Schneider (2), Robert Burchart (1)

Doppel: Günther/Schneider (1), Burchart/Wörner (1)


6. Herrenmannschaft – Kreisklasse Nord B

ASV Waldsee 6 – TSV Speyer 3   8:0


Das Spiel der sechsten Mannschaft fiel aufgrund Spielermangels der Gäste aus und
wurde somit als Sieg für Waldsee gewertet.


Jungenmannschaft – Kreisliga Nord

TV Offenbach/Queich 2 – ASV Waldsee 0:6


Es spielten:

Robert Burchart (1), Oliver Otto (1), Mario Lehmann (1), Mark Schotter (1)

Doppel: Burchart/Otto (1), Lehmann/Schotter (1)   (mb);



25.10.2010

Erste Niederlage für die ASV-Frauen

SV Freinsheim – ASV Waldsee  3:0


Auswärtsspiel beim souveränen Tabellenführer – hier endete die bislang so erfolgreiche
Serie der Waldseer  Frauenfußballmannschaft.

Waldsee fand bei diesem ersten Kräftemessen mit einer der stärkeren Mannschaften
der Liga auf dem Hartplatz und dem kleinen Spielfeld in keiner Weise zu seinem gewohnten
Spiel.

Freinsheim seinerseits entpuppte sich als die erwartet spielstarke Mannschaft und
zeigte sich darüberhinaus äußerst clever im Ausnutzen der Torchancen. Nur vier wirklich
gute Gelegenheiten nutzen die Gastgeberinnen zu drei Treffern.

Die größeren Einschussmöglichkeiten lagen insgesamt betrachtet zwar auf der Seite
des ASV, doch nur die Tore sind es eben, die ein Spiel entscheiden. Mit einem 2:0
wurden die Seiten gewechselt.

Auch im zweiten Abschnitt sollte den bisher so treffsicheren Waldseer Offensivkräften
der Anschlusstreffer nicht gelingen und nach dem Freinsheimer 3:0 war die Partie
endgültig gelaufen.

Zwei der drei Treffer entsprangen typischen Standardsituationen, die nicht unbedingt
zu Toren hätten werden müssen. Zweimal nämlich verwertete der SV je einen Freistoß
und nutze dabei die nicht stabil wirkende Mauer des ASV aus – eiskalt setzten sie
das Leder durch den löchrigen Abwehrblock in die Maschen.


Es spielten: Katrin Zaliwciw ,Silke Maaß, Anja Fischer, Bianca Reh, Jessica Kowalski,
Miriam Sommer,

                Sandra Haruna,Sandra Kober-Kühner, Sonja Hähnel, Silke Ulrich und
Claudia Ullrich;


Doch trotz der Niederlage beim Spitzenreiter sollte das Stemski-Team den Blick nach
vorne nicht verlieren.

„Kopf hoch“ lautet die Parole – das nächste Mal läuft’s bestimmt wieder besser.

Schon am kommenden Samstag kann sich die Mannschaft rehabilitieren. Als Gegner wartet
der Tabellendritte
SV Rülzheim, dieser liegt bei zwei mehr ausgetragenen Spielen vier
Punkte vor Waldsee. Mit einem Sieg kann der ASV also bestens zum Führungstrio aufschließen.

Anpfiff am Samstag, 30.10.2010 um 17 Uhr auf dem Sportplatz in Waldsee.


25.10.2010

Tabellenspitze rückt zusammen – Waldsee schließt auf

ASV Waldsee-I   –  TuRa Otterstadt-II     4:1


Wichtigen Boden gut machen konnte der ASV Waldsee bei seinem 4:1-Pflichtsieg über
die Zweite Vertretung der TuRa Otterstadt.

Torjäger Maik Schlapmann schraubte seine Quote um weitere drei Treffer in die Höhe,
den 2:0-Halbzeitstand besorgte zwischendurch Mark Rößler.

Waldsee verbucht die drei erwarteten und auch notwendigen Punkte auf seiner Habenseite
und profitiert seinerseits von nicht unbedingt erwarteten Punktverlusten der Mitkonkurrenten.

So besiegte der SV Gommersheim-II den ASV-Verfolger FSV Schifferstadt-II mit 3:0
und auch der Tabellenführer ASV Speyer musste sich beim nunmehrigen Tabellenfünften
VfB Haßloch-II mit einer Punkteteilung zufrieden geben.

Auch gegen den nächsten Gegner darf der ASV nichts anbrennen lassen. Gastgeber SG
Limburgerhof-II rangiert aktuell auf Platz 12 der Tabelle, weist aber bemerkenswerterweise
mit imerhin 34 erzielten Treffern die meisten Tore ab Platz 8 aus. Davon wird sich
Waldsee dennoch wenig beeindrucken lassen, denn die ASV-Tormaschine läuft momentan
glatt und dazu auf Hochtouren.

Spielbeginn am Sonntag, 31.10.2010 um 13 Uhr in Limburgerhof.



Gegen den Tabellenführer verloren – aber gut widersetzt

ASV Waldsee-II   –   TuS Diedesfeld-II   1:3


Tabellenführer Diedesfeld ließ sich wie erwartet in Waldsee nicht stoppen, überrollen
konnte er aber das Collet-Team ebenfalls nicht.

Wie bereits gegen den in den ebenfalls in der Spitze postierten FC Leistadt erreichte
der ASV mit einer 1:3-Niederlage ein durchaus vertretbares Resultat.

Florian Becker brachte seine Farben sogar mit 1:0 in Front, praktisch im Gegenzug
glichen die Gäste zum 1:1 aus. Erst in den Schlussphase setze sich der Favorit durch
um erhöhte mit zwei Treffern auf 3:1.

Am nächsten Sonntag, 31.10.2010, reist der ASV Waldsee zum letztjährigen Meister
FV Berghausen-II, der Anpfiff erfolgt um 13:00 Uhr.



19.10.2010

Informationen aus dem ASV-Vereinsausschuss


>> 23. und 30. 10.2010 – jeweils ab 10 Uhr: Arbeitstage beim ASV Waldsee


An diesen beiden Tagen werden wir die Besandung des Hartplatzes und kleinere Arbeiten
auf dem Gelände ausführen.

Wir bitten um die Mitarbeit möglichst vieler Helfer.

Bitte Arbeitsgeräte, insbesondere Schaufeln und Rechen mitbringen.


>> „Neujahrsempfang 2011“ löst „Weihnachtsfeier 2010“ ab


Nach reiflicher Überlegung und intensiven Beratungen im ASV-Ausschuss und mit allen
Abteilungen, wurde am 28.09.2010 gemeinsam festgelegt, dass keine große ASV-Weihnachtsfeier
mehr statt findet.

In den Abteilungen werden weiterhin eigene Jahresabschlüsse und kleine Weihnachtsfeiern
veranstaltet.

Am 21.01. 2011 laden wir alle  Abteilungen und Mitglieder zu einem großen Neujahrsempfang
mit  Ehrungen unserer ASV-Mitglieder ins Vereinsheim „Zum Eckfähnel“ ein und freuen
uns, dort mit allen gemeinsam das neue Jahr zu beginnen.

Die Einladungen ergehen rechtzeitig bis zum Jahresende. Den Veranstaltungsverlauf
werden wir im Amtsblatt und auf der Homepage rechtzeitig im neuen Jahr veröffentlichen.

Bei Rückfragen stehen die Mitglieder des ASV Vorstandes und alle Abteilungsleiter
zur Verfügung.


>> Weihnachtsbasteln für Kinder ab 6 Jahren im “ASV-Eckfähnel”


Der Tipp für alle interessierten Kinder:

>>> Großer Basteltag am 23.11.2010 von 10 – 14 Uhr <<<

meldet Euch bis spätestens 5. November 2010 bei

Elke Müller, Tel.: 06236-416443  oder

Claudia Härtig, Tel.: 06236-56613 an.

Die Kosten belaufen sich auf 9 Euro.

Wir bitten um Verständnis, dass wir nur angemeldete Kinder berücksichtigen können.

Bitte bringt unbedingt Eure eigene Bastelschere mit. (eb)


18.10.2010

So schmeckt der „Kerwe-Schoppe“…

ASV Waldsee-I   –   FG Dannstadt-II   6:0


Nichts anbrennen ließ die Erste Mannschaft des ASV Waldsee beim Kerwespiel am Samstag
und wurde der Favoritenrolle gegen FG Dannstadt-II voll und ganz gerecht.

Torjäger Maik Schlapmann brachte den ASV schon frühzeitig in Führung und gab dem
Spiel damit gleich die entsprechende Richtung. Die Gäste konnten in allen Belangen
dem ASV Waldsee nur hinterherlaufen und waren zu keiner Zeit in der Lage, dem Spiel
eine eigene Prägung zu verleihen.

Mit dem 2:0 kurz vor der Halbzeit war die Partie praktisch gelaufen, doch der Torhunger
das ASV war noch nicht gestillt.

Im zweiten Abschnitt können die Dannstadter der Dominanz der Platzherren nichts mehr
entgegensetzen und müssen folgerichtig noch vier Treffer hinnehmen.

Die Trefferverteilung des ASV ist optimal. Gleich sechs verschiedenen Spieler tragen
sich in die Torschützenliste ein und zeigen damit, dass neben Torgarant Maik Schlapmann
auch weitere Cracks in der Lage sind, das Netz im Gästegehäuse zu versenken.

Und so liest sich die ASV-Liste:

Maik Schlapmann, Oliver Vögeli, Tom Modolo, Mark Rößler, Thomas Hauser und last not
least Andreas Hoffelder können je einen Treffer vermelden.

Mit diesem verdienten Sieg hält Waldsee Tuchfühlung zum Spitzenreiter ASV Speyer
und hat am kommenden Sonntag in einem weiteren Heimspiel die Möglichkeit, gegen die
Zweite Vertretung des Ortsrivalen TuRa Otterstadt abermals einen Dreier einzufahren.

Spielbeginn ist am Sonntag, 24.10.2010 um 15:00 Uhr in Waldsee.



Punkte entgleiten in den Schlussminuten

ASV Waldsee-II   –   SV Altdorf-Böbingen   2:4


Erneut eine Niederlage für das Collet-Team, die unter die Rubrik „unnötig“ eingereiht
werden muss.

Lange Zeit sah es so aus, als dass die Punkte in Waldsee bleiben sollten, doch am
Ende stand die Manschaft leider ohne etwas Zählbaren da.

Nach dem 1:1-Halbzeitstand geht der ASV sogar mit 2:1 in Führung und hält das Resultat
bis ca. eine viertel Stunde vor Spielschluss.

Die Gäste setzen ihrerseits nach dem 2:2-Ausgleich erfolgreich nach und geben sich
mit der möglichen Punkteteilung nicht zufrieden. Ihre Bemühungen sollten fruchten.

Das 2:3 lässt das Spiel kippen und bringt den ASV letztlich auf die Verliererstraße.
Am Ende entführen die Gäste mit dem konsequenten Nutzen ihrer Torchancen mit einem
4:2-Sieg die Punkte aus Waldsee.

Torschützen für den ASV Waldsee waren Steffen Hahn und Andreas Stoll.

Am nächsten Sonntag stellt sich mit TuS Diedesfeld-II der aktuelle Tabellenführer
der Liga in Waldsee vor.

Mit momentan 32:11-Toren haben sie im Vergleich mit dem FC Leistadt (25:11) knapp
die Nase vorn.

Waldsee selbst konnte sich beim erst kurz zurückliegenden Vergleich mit Leistadt
dank einer ordentlichen Einstellung mit einem knappen 1:3 stattlich aus der Affäre
ziehen.

Es ist der Mannschaft zu wünschen, gegen Diedesfeld an diese kämpferische Leistung
anzuknüpfen und gegen den Favoriten mit bedingungslosen Einsatz dagegenzuhalten.

Anpfiff erfolgt am Sonntag, 24.10.2010 um 13 Uhr auf dem Sportplatz in Waldsee.


28.10.2010

Erfolgreiches Kerwespiel!

ASV Waldsee-Frauen   –   VfR Grünstadt   6:0


Eigentlich hätten die Frauen des ASV Waldsee am Sonntag den Tabellenzweiten FC Speyer-II
zum Duell erwartet, doch die Gäste baten- warum auch immer – um das Verlegen des
Spieles auf einen späteren Zeitpunkt. Sei’s drum, die ASV-Frauen möchten „spielen“
und so haben sie der Terminänderung letztlich zugestimmt und sich sofort einen Ersatzgegner
für das Kerwespiel 2010 gesucht.

Diesen fanden sie mit dem Team des VfR Grünstadt, das in ihrer Region in der Bezirksklasse
momentan auf Platz eins rangiert.

Waldsee hat aktuell seine Mannschaft in der laufenden Kleinfeldrunde angemeldet,
doch die steten Bemühungen von Trainer Andreas Stemski und das beharrliche Durchhaltevermögen
seiner Spielerinnen zeigen Wirkung. So konnte der Kader mittlerweile mit neuen und
wirklich spielfreudigen Spielerinnen ergänzt werden. Damit war es möglich, gegen
Grünstadt sogar einen sportlichen Vergleich auf dem regulären Großfeld durchzuführen.

Leider musste der Coach auf Bianca Reh, Christina Baas, Isolde Albert und Kerstin
Fehrenz verzichten – man konnte gespannt sein, wie der erste Auftritt seit geraumer
Zeit auf dem offiziellen Geläuf ausfallen würde.

Und dies sei vorweg genommen: die Probe gelang in allen Belangen vorzüglich!

Vom Anpfiff weg nimmt Waldsee das Spiel in die Hand und überzeugt besonders durch
ein geschickt über die Außenseiten aufgezogenes Flügelspiel. Mehrfach bringen diese
Attacken die VfR-Abwehrspielerinnen in höchste Bedrängnis und verschaffen der guten
Grünstadter Keeperin von Anfang an viele Arbeit.

In der 8. Minute zappelt der Ball zum erstem Mal im Gästenetz, Silke Ulrich erzielt
das 1:0. Zehn Minuten später die nächste große ASV-Chance. Eben noch Torschütze,
so bedient Silke Ulrich nun mit einem feinen Zuspiel über den rechten Flügel Sonja
Hähnel. Ihren guten Schuss kann die aufmerksame Torsteherin gerade noch über die
Querlatte lenken. Waldsee setzt nach!

Selina Eckrich zeigt einen herrlichen Lauf durch die Mitte, leider prallt ihr Schuss
von der Querlatte zurück. Hellwach nimmt Waldsees Neuzugang Jian diesen Abpraller
auf und versenkt ihn zum 2:0
(Bild unten-links).

Kaum zwei Minuten später schließt die ballgewandte und stets anspielbereite Chinesin
ihren souveränen Sololauf  zum vorentscheidenden 3:0 ab
(Bild oben-rechts).

32 Minuten sind gespielt, als Silke Ulrich die bedauernswerte Torhüterin eiskalt
zum 4:0 überlupft – ein wirklich elegant erzielkter Treffer! Das Grünstadter Spiel
nach vorne ist praktisch erlahmt, die jungen Spielerinnen können sich nur auf die
notwendige Abwehrarbeit konzentrieren.

ASV-Torhüterin Kathrin Böhmer bekommt in der 38. Minute zum ersten Mal Kontakt mit
dem Ball, ohne dabei wirklich in Gefahr zu geraten. Dafür brennt es in der 44. Minute
wieder einmal im VfR-Strafraum.

Claudia Ullrich befreit sich mehr und mehr von ihrer langwierigen Knieverletzung
und befördert das Runde zum glatten 5:0 über die Torlinie.

Mit diesem klaren Zwischenstand wechseln beide Teams die Seiten.

Im zweiten Abschnitt lassen es die Gastgeberinnen nun deutlich langsamer angehen,
Grünstadt findet jetzt etwas besser ins Spiel. Doch die stets engagierten und nie
aufgebenden Gästesakteure können das ASV-Abwehrbollwerk nicht wesentlich gefährden.

Zu sicher steht Anja Fischer auf ihrer zentralen Position und auch Selina Eckrich
verwehrt mit enormen Einsatz den Zugang über ihre Seite. Im Mittelfeld zieht Sandra
Haruna geschickt die Fäden und bringt mit guten Pässen ihre offensiven Mitspielerinnen
immer wieder perfekt in Szene.

Neben der sich in alter Spielfreude präsentierenden und torsicheren Silke Ulrich
ist hier insbesondere Jessica Koslowski
(Bild unten-rechts/links) zu erwähnen.

Ein fußballerisches Temperamentsbündel, das keinen Zweikampf scheut und mit enormen
Einsatz von der ersten bis zur letzten Minute das ASV-Spiel äußerst effektiv belebt.
Das war Spitze!

Miriam Kim Sommer kämpfte nach Kräften und musste nach einem harten Treffer in der
81. Minute länger behandelt werden. Doch die lebhafte Spielerin konnte ihr Spiel
fortsetzen und verausgabte sich bis zum Schlusspfiff. Bis zur Halbzeit wirkte Silke
Maas als effektive Manndeckerin, sie wurde in der Halbzeit durch Gitte Arcangioli
ersetzt.

Doch vor dem Abpfiff zeigt Grünstadts beste Spielerin, Torfrau Michelle Halbgewachs,
mehrfach ihr Können.

Mit einer Superreaktion dreht sie einen Klasse-Fischer-Schuss direkt aus dem oberen
Torwinkel, auch weitere direkte Torschüsse kann sie mit Bravour entschärfen. Ihr
haben es ihre  Mitspielerinnen zu verdanken, dass das Resultat nicht noch höher ausgefallen
ist.

Gegen Silke Ulrichs 6:0 in der 77. Minute ist sie letztlich machtlos, dies bedeutet
auch den Endstand.

Trainer Andreas Stemski äußerte sich erfreut über die Leistung seiner Frauen, bescheinigte
aber auch den stets fair agierenden Gästen eine speziell in der zweiten Halbzeit
gesteigerte Leistung und hohe Laufbereitschaft.

Den ersten Auftritt seiner Mannschaft auf dem Großfeld bezeichnete er als absolut
gelungen, eine Auffassung, die die Zuschauer in allen Belangen problemlos teilen
werden.


Trauriges – eigentlich Unglaubliches am Rande:


In den nächsten Wochen/Monaten muss die Mannschaft auf ihre neue Spielerin Jian verzichten.

Die Geschichte klingt unglaublich – doch sie handelt in Deutschland 2010:

Nach deutschem Gesetz vor wenigen Wochen frisch verheiratet, verordnen die deutschen
Behörden nun eine Zwangsrückreise der sympathischen Chinesin nach Peking aufgrund
eines „fehlenden Papiers“.


Bestimmt basiert diese Entscheidung auf irgendeinem „gültigen Recht“, bestimmt wurde
„nach deutschem Recht“ entschieden, aber ob das Anwenden dieser schwer verdaulichen
Verfügung auch „richtig“ war, das gilt es wenigstens zu bezweifeln.

Verstehen muss man dies ohnehin nicht!


Noch in der Halbzeit verließ die bestens integrierte Spielerin den Sportplatz, um
von ihren Ehemann zum Flugzeug gebracht zu werden. Der Abflug nach China musste noch
heute vollzogen werden…


Zurück bleibt eine konsternierte Mannschaft, ein bedauernswerter Ehepartner – und
irgendwo ein möglicherweise nun zufriedener, sehr human-orientierter Beamter einer
deutschen Behörde, der hoffentlich seinen Ermessensspielraum bestens angewendet hat,
sofern er diesen Begriff überhaupt kennt. Mann, sind wir so stolz auf diesen Flexibilisten!
 


Der jungen Familie ist zu wünschen, das fehlende Papier, das vor der Eheschließung
seltsamerweise niemand der Behürden (kein Druckfehler!) als fehlend erkannte, möglichst
schnell zu erhalten und so ein baldiges Wiederkehren ermöglicht wird.

Hoffentlich findet der real-kompetente Behürdenmensch in der Zwischenzeit den richtigen
Stempel zum akkuraten Bescheinigen dieses staatssicherheitsrelevanten Dokumentes.

Dann wären wir nochmals richtig stolz auf ihn!


Wir selbst freuen uns schon heute auf die Rückkehr unserer Spielerin Jian.

Die nächste gute Flasche „Pfälzer Wein“ nach Deiner Rückkehr ist für Dich und Deinen
Mann im „ASV-Eckfähnel“ bereits kalt gestellt und geht mit Freude auf uns.

Es gibt auch ein paar gute Flaschen Seiten in unserem Lande.


Pardon an alle ev. amtlichen betroffenen Migrationsblocker – aber ich find’s einfach
zum…


Good luck, Jian – and come back soon. We are waiting for you.





12.10.2010

Bericht der ASV-TT-Abteilung

In der vergangenen Woche kam es zu folgenden Begegnungen:


Damenmannschaft 2. Pfalzliga – Ost

ASV Waldsee – 1. TTC Frankenthal 3 8:6


Mit dem knappen Sieg in Bestbesetzung sichert sich die Damenmannschaft einen komfortablen
Tabellenplatz und wird mit dem Abstiegskampf in dieser Saison wohl nichts zu tun
haben.


Es spielten:

Andrea Schultz (1), Anette Wittemann (2), Sabine Kos (1),

Birgit Schöpf (3)

Doppel: Wittemann/Schultz, Kos/Schöpf (1);


1. Herrenmannschaft – Bezirksklasse Nord

ASV Waldsee – TTG Mußbach  9:4


Auch nach dem fünften Spiel führt die erste Herrenmannschaft weiterhin die Tabelle
punktverlustfrei an.

Es spielten:

Patrick Haft (1), Thorsten Guist, Uwe Schäfer (1), Stefan Scherr (2), Thomas Kern
(1), Patrick Prax (1)

Doppel: Haft/Kern (1), Schäfer/Guist (1), Scherr/Prax (1);

2. Herrenmannschaft – Bezirksklasse Nord

ASV Waldsee 2 – VfL Duttweiler 1:9


Nach fünf Niederlagen in Folge rückt der Klassenerhalt für die zweite Mannschaft
dagegen in weite Ferne.

Es spielten:

Roland Blaser, Marcel Wittemann, Manfred Stahl, Diethelm Barth, Daniel Hermann, Manuel
Müller

Doppel: Wittemann/Stahl, Barth/Blaser, Hermann/Müller (1);


3. Herrenmannschaft – Kreisliga Nord

TSV Speyer – ASV Waldsee 3  8:8


Gegen die vor allem im vorderen Paarkreuz stark besetzten Speyerer konnte unsere
dritte Mannschaft einen Auswärtspunkt mitnehmen.

Es spielten:

Patrick Prax, Klaus Mayer-Süß, Manuel Müller, Philip Prax (2), Bernd Eißner (2),
Thilo Schotthöfer (2)

Doppel: Patrick Prax/Mayer-Süß (1), Müller/Philip Prax, Eißner/Schotthöfer (1);


4. Herrenmannschaft – Kreisklasse Nord A

ASV Waldsee 4 – VfB Hochstadt 3 8:1


Keine Probleme hatte die vierte Mannschaft gegen die Gäste aus Hochstadt und setzt
die überraschend erfolgreiche Saison fort.

Es spielten:

Thilo Schotthöfer (2), Hans-Peter Klein (2), Friedhelm Seyb (2), Klaus Golz (1)

Doppel: Schotthöfer/Golz (1), Klein/Seyb:



5. Herrenmannschaft – Kreisklasse Nord B

TSV Speyer 3 – ASV Waldsee 5 2:8


Ebenso auf Aufstiegskurs wie die erste ist auch die fünfte Herrenmannschaft, die
trotz der Beteiligung zweier Ersatzspieler einen ungefährdeten Auswärtssieg erringen
konnte.

Es spielten:

Harald Schneider (2), Bernd Schott (2), Karlheinz Heger (1), Oliver Otto (2)

Doppel: Schneider/Schott (1), Otto/Heger;


6. Herrenmannschaft – Kreisklasse Nord B

TTV Römerberg 3 – ASV Waldsee 6   3:8


Die kleine Erfolgsserie hält an: schon den dritten Saisonsieg konnte die sechste
Mannschaft feiern. Sie bezwang den – allerdings ersatzgeschwächten – Gegner aus Römerberg
klar und liegt nun schon auf einem respektablen 4. Tabellenplatz.

Es spielten:

Michael Reiser (2), Karlheinz Heger (1), Manuel Beck (2), Oliver Otto (2)

Doppel:  Reiser/Beck, Heger/Otto (1);  (mb);




11.10.2010

ASV-Badminton-III – Punktgewinn knapp verpasst

ASV Waldsee III  –   BSC Schifferstadt I      3:5


Am vergangenen Samstag wurde die ausgefallene Partie Waldsee-Schifferstadt nachgeholt.

In einer ausgeglichenen Begegnung konnte sich Schifferstadt am Ende mit den besseren
Spielanlagen durchsetzen. Einen Punktgewinn hätte das ASV Team aber verdient.

Vielen Dank an die Tischtennisabteilung für die kurz vor Spielbeginn vorgenommene
Hallenteilung.


Es spielten:

Madelaine Ljubenow, Steffanie Breetzke, Fredi Puri, Patrick Kolb, Helmut Kober und
Alex Wurm;

Die nächstes Spiele:


Fr. 29.10.2010 / 19:45Uhr BSC Bad Dürkheim II – ASV Waldsee I

Sa. 13.11.2010 / 17.30Uhr LTC Mutterstadt II – ASV Waldsee II

Sa. 13.11.2010 / 18:00Uhr TuS Wachenheim I – ASV Waldsee III


11.10.2010

Anschluss zur Tabellenspitze hergestellt

ASV Waldsee-I   –   VfB Iggelheim-II   11:1


In klarer und eindeutiger Weise knüpfte der ASV Waldsee nach der Auswärtsniederlage
bei TuS Altrip-II

an seine vorherige Erfolgsserie an und wetzte die Scharte – auch wegen des aktuellen
Punktverlustes der Altriper an diesem Spieltag – nach besten Miöglichkeiten aus.

Schon kurz nach Spielbeginn eröffnet der ASV den Torreigen, Maik Schlapmann landet
den ersten Treffer.

Im weiteren Verlauf ergibt sich zunächst ein flaches Spiel mit zwar deutlicher Platzdominanz
der Hausherren, ein Angriffspiel der Gäste war praktisch nicht zu verzeichnen.

Erneut ist es Maik Schlapmann, der in der 36. Minute ein gutes Zuspiel von Capitano
Thomas Hauser konsequent zum 2:0 in die Maschen setzt. Drei Minuten später lässt
Oliver Vögeli den ihn zu früh entgegen eilenden Torsteher keine Chance. Er erhöht
auf 3:0 und stellt damit noch vor dem Halbzeitpfiff die Weichen klar auf Sieg.

Kaum ist das Spiel zur zweiten Abschnitt freigegeben, klingelt es schon wieder im
Gästetor.

Oliver spielt den Ball exakt auf den im richtigen Moment startenden Maik Schlapmann,
dieser vollendet zum 4:0. Und wenn es schon mal läuft, dann fallen auch die Treffer:
48. Minute – erneut Maik – 5:0!

Mit dieser Torflut ist die Gästeabwehr vollständig überfordert und verliert bei den
darauf folgenden ASV-Angriffen zusehends die Ordnung und Übersicht.

Dominik Schleicher verwandelt nach wirklich dürftigem Abwehrverhalten einen Kopfball
zum 6:0 und Thomas Hauser entmutigt den in dieser Phase mehr als wackeligen VfB-Torhüter
drei Minuten später mit seinem 7:0. Das Spiel findet nur mehr in der Hälfte der Iggelheimer
statt und Waldsee baut die Ernte aus:

Oliver Vögeli schraubt auf 8:0 und erst nach dem 9:0 durch Dominik Schleicher muss
Waldsees Keeper Daniell Weber den ersten – trotzdem harmlosen – Schuss festhalten.

Zweistellig wird es nach dem Einschlag vom Marc Rößler in der 68. Minute. Im Anschluss
daran erkennt man beim VfB-Keeper ein massives Anschwellen des Halses und mit einer
gehörigen Portion Wut im Bauch vereitelt er in den weiteren zehn Minuten durch sein
sehr beherztes Eingreifen mehrfach beste Gelegenheiten. Auch beim zum 11:0 verwandelten
Elfmeter durch Felix Schöpf hat er noch seine Fingerspitzen dran. 13 Minuten vor
dem Ende sollte dies sein letzer Griff über die Torlinie gewesen sein.

Den hoffnungslos unterlegenen Gästen muss über die gesamte Spielphase ein bemerkenswert
faires und sportliches Auftreten bescheinigt werden. Nur für wenige Freistöße muss
der gut leitenden Referee Oliver Eberle unterbrechen und zeigt dabei besonderes Geschick
im Einsetzen der Vorteilsregel.

Eine Minute vor dem Schluss kommen die Gäste zu ihren besten Vorstoß. Spürbar und
mit aller Vehemenz möchten sie den Ehrentreffer erzielen. ASV-Keeper Weber sträubt
sich zunächst mächtig dagegen, ist aber gegen den letzten Schuss aus kurzer Distanz
machtlos.

Den bis zum Schlusspfiff stets anständig agiernden Gästespielern sei dieser Treffer
pardon, Daniell – wirklich gegönnt.


11.10.2010

Gut dagegen gehalten!

ASV Waldsee-II   –   FC Leistadt-I     1:3


Drei Mannschaften liegen punktgleich an der Tabellenspitze der Kreisliga-Mitte, darunter
der Gast aus Leistadt.

Auf dem Papier wohl eine klare Sache, doch auf dem Platz widersetzte sich eine engagiert
zu Werke gehende zweite ASV-Mannschaft dem Dominanzanspruch der Gäste.

Lange Zeit hielt das Collet-Team auf Augenhöhe mit dem Spitzenreiter mit und es wäre
interessant gewesen, wenn die erste und beste Chance im Spiel von seinem Schützen
vollstreckt geworden wäre. Doch so findet ein von Steffen Hahn elegant über den TV-Keeper
gezogener Heber eben in diesem noch seinen Meister, der Torwart kann den praktisch
100-{e1d7ec13fa3a8632b036f8101dde32bd2b01b3adc7aa207aa5614a80e3109a2f}igen gerade noch über die Torlatte pressen. Schade!

Leistadt besitzt  zwar eindeutig die größeren Spielanteile, doch trotz ihrer hervorragenden
Tabellensituation können sie den ASV nicht wirklich in die Knie zwingen.

In der 41. Minute aber zeigen sie ein für das Fußballauge herrliches Highlight. Mit
einem Sonntagsschuss aus

25 Metern direkt in den rechten oberen Torwinkel gehen die Gäste mit 1:0 in Front
und bringen sich damit auf die Siegerstraße.

Und sie machen den Sack zu: praktisch mit dem Halbzeitpfiff erhöhen sie nach einer
sehenswerten Kombination über die rechte Seite zum vorentscheidenden 2:0
(1. Bild
unten)
.

Nach dem Seitenwechsel findet Waldsee wieder in sein Spiel, doch wird das Team just
in der Phase seiner Konsolidierung eiskalt erwischt. Aus extrem spitzen Winkel überrascht
ein Leistadter Stürmer von links  die gesamte Abwehr und bringt das Leder genau im
äußersten langen Ecke des ASV-Gehäuses unter.

3:0 – damit ist die Entscheidung gefallen.

Doch Waldsees Mannschaft wird nun keinesfalles Opfer des Tabellenhöheren, der zwar
das Spiel bestimmt, aber sich immer wieder in der ASV-Abwehr festrennt.

Die Hausherren selbst kommen mit eingen Freistößen immer wieder in Tornähe des Gastes,
richtig Gefahr bringend wirken diese Standardsituationen dennoch nicht.











In der 77. Minute prüft nach feinem Pass von Ignazio Lupi erneut Steffen Hahn den
FC-Keeper, abermals pariert der Goalie gekonnt.

In der 84. Minute kann allerdings der Torsteher den zu einem fulminaten Sturmlauf
in den Strafraum eindringenden Michael Knoll nur durch ein klares Foulspiel stoppen.

Ebenso klare Sache für den aufmerksamen Schiedsrichter – seine Entscheidung: Elfmeter!

Ignazio Lupi verwandelt diesen souverän zum 3:1-Endstand.

Bis zum Abpfiff des einwandfrei leitenden jungen Schiedsrichters Julian Kuhn fallen
auf beiden Seiten keine zählbare Treffer mehr.

Leistadt hat das Spiel verdient gewonnen, der ASV Waldsee hat sich aber mit Bravour
dieser harten Herausforderung gestellt und sich bestens „aus der Affäre“ gezogen.

Team-Coach Herrmann Collet äußerte sich so auch in allen Belangen zufrieden mit dem
Spiel, ließ aber trotzdem die Frage nochmals auftauchen, was wohl gewesen wäre, hätte
der FC-Keeper seine Finger in der ersten Halbzeit eben nicht mehr an Steffens Ball
gebracht…


Ausblick auf das Kerwe-Wochenende:


Entgegen dem historisch üblichen Kerwe-Sonntag treten die beiden ASV-Teams bereits
am Kerwe-Samstag zum Punktekampf an.

Die Erste Mannschaft erwartet dabei die Vertretung der FG Dannstadt-II und ist bei
dieser Partie natürlich klarer Favorit.

Trotzdem sollte der Gast nicht unterschätzt werden, findet sich doch bei ihren bisherigen
vier Siegen immer hin auch ein bemerkenswerter „Dreier“ beim Auswärtsspiel in SW
Speyer.

Anpfiff am Samstag, 16.09.2010 um 15:00 Uhr auf dem Sportplatz in Waldsee.


Das Vorspiel bestreitet die Zweite Mannschaft gegen SV Altdorf-Böbingen-II.

Man darf gespannt sein, wie die Collet-Truppe nach dem relativen stabilen Vergleich
mit einem Team aus der Tabellspitze gegen den Tabellenachten zu Werke gehen wird.

Satte 40 Treffer stehen auf der Haben-Seite der Gäste, sie sind damit Primus der
Liga. 38 Einschläge finden sich in der Bilanz des ASV.

Doch was Zahlen letztlich bedeuten, zeigte das Spiel gegen den Mit-Tabellenführer
Leistadt.

Also Jungs, dagegenhalten!!!

Spielbeginn am Samstag, 16.09.2010 um 13:00 Uhr in Waldsee.


10.10.2010

Kantersieg in Hatzenbühl

SV Hatzenbühl   –   ASV Waldsee-Frauen   0:10


Weiterhin in „weißer Weste“ – mit 9 Punkten und einem sagenhaften Torverhältnis von
30:0 – überzeugen die Frauen des ASV Waldsee in der laufenden Kleinfeldrunde.

Den guten Lauf mussten diesmal die Spielerinnen des SV Hatzenbühl erfahren.

Zwar standen in Reihen des ASV gleich vier grippegeschwächte ASV-Spielerinnen auf
dem Feld, doch es sollte den Gastgeberinnen nichts nützen.

Mit sehr schönen Kombinationen über die Außenseiten setzt Waldsee die Hausherren
von Anfang unter Druck und erzielt über diese gekonnte Spielanlage auch die ersten
drei Treffer. Die Gegnerinnen zeigen sich bei ihrem Spielaufbau in allen Belangen
überfordert und können so auch den klaren 4:0-Halbzeitstand nicht verhindern.

Auch nach dem Seitenwechsel gestaltet das Stemski-Team den fußballerischen Rahmen
und präsentiert weiterhin seinen zielgerichteten  Offensivaufbau über die Flügel.

Der Tabellenvorletzte zeigt nun zwar mehr Bestreben und Willen bei der einseitigen
Partie mitzuwirken, doch fehlt diesem Vorhaben die Effizienz. Waldsee seinerseits
nutzt seine Überlegenheit und lässt die Begegnung gar mit einem glatten 10:0 zweistellig
zu Ende gehen.

Für den ASV waren Bianca Reh, Miriam Sommer, Sonja Hähnel je einmal erfolgreich.

Selina Eckrich und  Silke Ulrich setzten je einen Doppelpack und  Claudia Ullrich
beförderte das Leder gleich dreimal in die gegnerischen Maschen.

Einen gelungenen Wiedereinstieg feierte Sandra Kühner-Kober (Bild links),

die sich nach ihrer Baby-Pause zum ersten Mal wieder das ASV-Trikot überstreifte.


Es spielten:

Katrin Zaliwciw, Christina Baas, Silke Maaß, Anja Fischer, Jessica Kowalski, Bianca
Reh, Miriam Sommer, Sandra Kober-Kühner, Selina Eckrich, Sonja Hähnel, Silke Ulrich
und Claudia Ullrich.


Ausblick:

Das nächste Spiel stellt nun eine erste wirklich harte Bewährungsprobe für die Frauen
des ASV dar.

Zu Gast ist der FV Speyer-II, der mit zwei Spielen mehr – bei immerhin schon einer
Niederlage und einem Unentschieden – mit einem einzigen Punkt vor Waldsee auf dem
zweiten Tabellenplatz liegt. Sie fegten bereits am Freitag das Schlusslicht SW Speyer
gnadenlos mit 19:2 vom Spielfeld. Damit kommen die Domstädterinnen auf 26 erzielte
Treffer, mussten aber auch satte dreizehnmal das Leder aus dem eigenen Netz holen.

Spielbeginn am Kerwesonntag, 17.10.2010 um 15:00 Uhr auf dem Sportgelände des ASV
Waldsee.

Wir wünschen unsere Spielerinnen viel Erfolg bei diesem wichtigen Spiel.


10.10.2010

Eine Nummer zu groß

FV Speyer-E2   –   ASV Waldsee-E1     8:1


Mit einer Niederlage verabschiedete sich unsere E1 in die Herbstferien. Erneut musste
man auf dem sehr gewöhnungsbedürftigen Kunstrasenplatz spielen und erneut fanden
unsere Jungs nicht ins Spiel.

Das erste Tor fiel bereits nach sage und schreibe 27 Sekunden.

Von diesem Schock erholte sich unsere Mannschaft nicht mehr und somit geht das Ergebnis
auch in Ordnung. Bezeichnend, dass das einzige Tor für den ASV durch einen Abschlag
unseres Torwarts erzielt wurde.


Es spielten:

Janis Vollmer (Tor,1), Marcello Andrä, Luca Balbach, Nico Bick, Kevin Hundshammer,
Tobias Leonhard,

Yannick Regenauer, Marius Spuhler; (mr)




05.10.2010

Ergebnisse der ASV-TT-Mannschaften am vergangenen Wochenende


Damenmannschaft 2. Pfalzliga – Ost

TTC Insheim – ASV Waldsee  6:8


Nach Startschwierigkeiten in den knapp verlorenen Eingangsdoppeln konnten unsere
Damen doch noch einen wichtigen Auswärtserfolg in Insheim feiern.

Beim Stande von 6:7 sicherte Annette Wittemann in einem Schlusseinzel-Krimi  mit
denkbar knappen Verlauf von 11:8,
9:11, 6:11, 11:8 und letztlich 9:11 den doppelten
Punktgewinn für das ASV-Team

Damit belegt die Damenmannschaft nach dem nun zweiten Sieg eine guten 7. Platz im
Mittelfeld der Tabelle.

Es spielten: Andrea Schultz (3), Anette Wittemann (2), Sabine Kos (2), Birgit Schöpf
(1)

Doppel: Wittemann/Kos, Schöpf/Schultz


1. Herrenmannschaft – Bezirksklasse Nord

TSV Lambrecht – ASV Waldsee  1:9


Mit dem klaren Auswärtserfolg über den chancenlosen TSV bleibt die erste Mannschaft
Tabellenführer.

Es spielten: Patrick Haft (2), Thorsten Guist (1), Uwe Schäfer (1), Stefan Scherr
(1), Thomas Kern (1), Marcel Wittemann (1)

Doppel: Kern/Haft (1), Schäfer/Guist, Scherr/Wittemann (1)


2. Herrenmannschaft – Bezirksklasse Nord

TTG Mußbach – ASV Waldsee 2  9:4


Es spielten: Roland Blaser, Herbert Wallner (1), Marcel Wittemann (1), Diethelm Barth,
Daniel Hermann, Bernd Eißner

Doppel: Blaser/Wallner (1), Wittemann/Hermann, Barth/Eißner (1)


4. Herrenmannschaft – Kreisklasse Nord A

ASV Waldsee 4 – FSV Freimersheim 2  7:7


Bester Spieler auf Seiten des ASV beim hart umkämpften Unentschieden gegen Freimersheim
war Harald Schneider.

Es spielten: Hans-Peter Klein (1), Richard Kwast (2), Klaus Golz, Harald Schneider
(3)

Doppel: Kwast/Schneider (1), Klein/Golz


5. und 6. Herrenmannschaft – Kreisklasse Nord B

ASV Waldsee 5 – ASV Waldsee 6   8:0


Das Aufeinandertreffen gestaltete sich als klare Sache für den Tabellenführer gegen
seine Club-Kameraden.

Es spielten: Ralf Wörner (2), Harry Günther (2), Bernd Schott (1), Manuel Beck (1)

Doppel: Günther/Wörner (1), Schott/Beck (1)


Jungenmannschaft – Kreisliga Nord

ASV Waldsee – FSV Freimersheim 5:5


Es spielten: Robert Burchart (1), Oliver Otto (2), Mario Lehmann (1)

Doppel: Burchart/Otto (1)



05.10.2010

Altriper Torhüter setzt Zeichen

TuS Altrip-II   –   ASV Waldsee-I   2:0


Der Höhenflug des ASV Waldsee ist – vorerst – gestoppt.

Das Spiel beim Orts- aber auch Tabellennachbarn TuS Altrip-II sollte keinesfalls
ein Selbstläufer werden – mussten doch beide Teams unbedingt punkten, um am Tabellenprimus,
den ASV Speyer, dranzubleiben.

In der ersten Halbzeit agiert Waldsee zu halbherzig und findet bei einigen verlorenen
Zweikämpfen nicht die notwendige Konzentration zur eigenen Spielgestaltung. Nach
einem auf den kurzen Pfosten gezogenen Eckball schaffen die Hausherren in der 21
. Minute per Kopfball die 1:0-Führung.

Die deftige Halbzeitansprache durch Trainer Tom Modolo scheint zu fruchten, nun präsentiert
sich eine wachgewordene ASV-Mannschaft.

Deutlich zielstrebiger gehen die Grün-Weissen nun zu Werke. Der definitive Wille,
das Spiel zu drehen, ist nun klar erkennbar.

Doch der Ausgleichstreffer will nicht fallen.

Zum einen scheitert Waldsee an einem hervorragenden Altriper Torhüter, der mit seinen
Paraden das Spiel fast alleine prägt. Andererseits vergibt der ASV so genannte „100-Prozentige“.

So wird ein Elfmeter nicht im Gehäuse versenkt, eine weitere Riesenchance vertändeln
zwei einschussbereite ASV-Stürmer im Strafraum zu ungenau und letztlich zu unentschlossen.

So setzt Altrip den effektiven Schlusspunkt in der Nachspielzeit.

Nach einem ASV-Eckball bringen die Gastgeber den letzen Konter, der TuS-Spieler lupft
den Ball an den entgegenstürmenden ASV-Torhüter vorbei zunächst an den Pfosten und
verwertet den Abpraller zum 2:0-Endstand.

Mit seinem knappen 2:1-Sieg in Limburgerhof ist der ASV Speyer dem Tabellenzweiten
immer noch der ASV Waldsee – um sechs Punkt enteilt.

Im nächsten Spiel gegen VfB Iggelheim-II kann das Team einige Punkte wieder gut machen,
da der Tabellenführer spielfrei zusehen muss. Mit einem Anknüpfen an die früheren
Leistungen und dem Elan aus der zweiten Halbzeit des Altrip-Spiels dürfte auch ein
klaren Sieg gegen den Tabellenfünfzehnten herausspringen.

Anpfiff am So., 10.10.2010 um 15:00 Uhr in Waldsee.


Ausfallbedingt mit nur acht Mann auf dem Platz – Zweistellig!

TSV Königsbach   –   ASV Waldsee-II   10:0


Völlig durch den Wind scheint momentan die Zweite Mannschaft des ASV. Mit einem glatten
10:0 wurde sie beim Auftritt in Königsbach abserviert.

Doch zur Ehrenrettung der auf dem Platz befindlichen Spieler sei angemerkt: Waldsee
hatte u.a verletzungs-bedingt nur acht Spieler zur Verfügung. Die Entscheidung dieser
anwesenden Aktiven, das Spiel dennoch durchzuziehen und so nicht noch zusätzlich
mit Absagegebühren zu belasten werden verdient Respekt.

Und die Gegner werden nicht leichter. Im Gegenteil.

Drei Mannschaften liegen aktuell punktgleich an der Tabellspitze, und just der in
diesem Trio platzierte

FC Leistadt stellt sich am Sonntag, 10.10.2010, in Waldsee vor.

Spielbeginn zu ungewöhnlicher Zeit um 17:00 Uhr.


04.10.2010

Echter Pokalfight der E1-Junioren

FC Speyer 5   –   ASV Waldsee 1      2:5 n.E.


Ein echter Pokalfight war das Pokalspiel der E1-Junioren in Speyer.

Aufgrund von Terminschwierigkeiten musste das Spiel auswärts verlegt werden und konnte
nicht auf dem gewohnten Rasenplatzgelände in Waldsee stattfinden.

Der Platz in Speyer war ein total abgespielter Kunstrasenplatz, der einem Hallenboden
sehr ähnelte. Unsere Jungs taten sich sehr schwer auf diesem ungewohnten Geläuf,
um überhaupt ins Spiel zu finden.

Zwar gingen sie mit 1:0 in Führung, doch anschliessend flachte das Niveau des Spiels
sehr ab und Speyer ging sogar mit 2:1 in Front.

Trotz Feldüberlegenheit schaffte es unsere Mannschaft aber nicht, echte Torchancen
zu erarbeiten. Ein direkt verwandelter Eckball brachte dann doch noch den Ausgleich.

Im folgenden Elfmeterschießen bewiesen unsere Spieler mal wieder Ihre Extraklasse.
Lediglich ein Elfmeter wurde verschossen, dagegen konnte unser Torwart Janis Vollmer
(Bild rechts) alle gegnerischen Schüsse parieren. Er wandelt damit jetzt schon sicher
auf den Spuren von Aktiven-Keeper Michael Knoll, der als „Elfmeterkiller“ der laufenden
Runde sicher gerne Pate steht.


Nächster Gegner wird nun der FC Speyer-2 sein.


Chancenlos!

ASV Waldsee 1   –   RW Speyer     2:9


Chancenlos waren unsere Jungs im Rundenspiel gegen die Rot-Weissen aus Speyer.

Bereits in der ersten Hälfte liefen sie praktisch ihren Gegenspielern hinterher und
nahmen die Zweikämpfe nicht an. Ein 0:3 Halbzeitstand war die Folge.

Selbst die Kabinenpredigt und taktische Neuausrichtung unseres Trainers half in der
2. Halbzeit nicht, noch einmal zurück ins Spiel zu finden. Die Überlegenheit Speyers
wurde immer deutlicher und so stand eine am Ende auch in dieser Höhe verdiente Niederlage
fest.

Jungs, lasst die Köpfe nicht hängen. Wenn ihr euch im Training weiterhin reinkniet,
werden auch wieder andere Zeiten kommen – ganz bestimmt.


In beiden Spielen kamen zum Einsatz: Janis Vollmer (Tor, 1), Marcello Andrä, Luca
Balbach, Vincent Frank, Kevin Hundshammer, Tobias Leonhardt, Mark Mayer, Yannick
Regenauer (3), Marius Spuhler (3);



Tolle Spiele und verdiente Siege der E2-Junioren


FC Lustadt 2   –   ASV Waldsee     1:11


Endlich Erfolgserlebnisse unserer E2!

Zum Spiel nach Lustadt fuhren unsere Jungs mit dem Ziel, sich nicht abschiessen zu
lassen, denn schließlich war Lustadt bisher ungeschlagener Tabellenführer. Die mitgereisten
Zuschauer trauten jedoch ihren Augen nicht: es war keineswegs Lustadt die von Anfang
an die spielbestimmende Mannschaft, sondern der ASV.

Tolle Kombinationen und eine sichere Abwehr liessen zu keinem Zeitpunkt des Spiels
einen Zweifel darüber aufkommen, wer an diesem Tag das Feld als Gewinner verlassen
würde.


ASV Waldsee 2   –   TSV Lingenfeld 2     8:2


Nahezu eine Kopie dieses Spiels konnten die Zuschauer beim Heimspiel eine Woche später
gegen Lingenfeld sehen.

Wiederrum spielte unsere Mannschaft während der gesamten Spielzeit großartigen Fußball
und nutzte die sich auftuenden Chancen eiskalt aus.

Lingenfeld fand zu keinem Zeitpunkt der Begegnung ein Rezept gegen die sehr aufmerksamen
Waldseer. Die ASV-Deckung stand sehr sicher und ließ den Gästen fast keine Chancen
zu.


Es ist toll zu sehen, wie ihr in der letzten Zeit Fussball spielt, Jungs. Macht weiter
so…


Es spielten:

Marcel Schäfer (Tor), Georgios Anasstassiadis, Luca Balbach (2),  Vincent Frank,
Marius Geiger (4), Niklas Graff (1), Andreas Hüssler (2), Simon Kraus (1), Mark Mayer
(2), Janis Vollmer (5) und 2 Eigentore;
 (mr)


04.10.2010

Spielberichte der ASV-Abteilung Badminton

1. Mannschaft / A-Klasse Mitte:

spielfrei –


Nächstes Spiel: Fr. 29.10.2010 / 19:45 Uhr BSC Bad Dürkheim II – ASV Waldsee I


2. Mannschaft / B-Klasse Mitte 2:

ASV Waldsee II – SG Worms IV      8:0


Gegen die junge, unerfahrene Mannschaft aus Worms hatte der ASV II keine Mühe. Nur
das Damendoppel ging über drei Sätze. Alle weiteren Partien wurden glatt gewonnen.

Die Punkte für den ASV II holten:

Manuela Bauer, Bettina Roßrucker, Matthias Stauffer, Jörg Breetzke, Frank Dächert
und Patrick Kolb.


Nächstes Spiel: Sa. 13.11.2010 / 17:30 Uhr Mutterstadt II – ASV Waldsee II


3. Mannschaft / B-Klasse Mitte 1:

ASV Waldsee III – SG Worms III     3:5


Das erste Heimspiel bestritt am Samstag die 3. Mannschaft.

Mit einer knappen Niederlage musste sich das ASV Team zufrieden geben. 

Es spielten:

Madeleine Ljubenow, Stefanie Breetzke, Fredi Puri, Helmut Kober, Jürgen Walter und
Alex Wurm;


Nächstes Spiel: Sa. 09.10.2010 / 18:00 Uhr ASV Waldsee III – BSC Schifferstadt I


Jugend U15/ Staffel 5

ASV Waldsee 1 – TuS Neuhofen 1     2:4


Die Jugendmannschaft U15 absolvierte am vergangenen Montag das Nachholspiel gegen
TuS Neuhofen, die zu dieser Partie nur zu dritt antreten konnten.

Unsere Spieler zeigten alle gute Leistungen und hätten ein besseres Ergebnis verdient.
Das Doppel von Marc und Julia musste sich im dritten hart umkämpften Satz knapp mit
21:17 geschlagen geben.

Auch Alina konnte nach einem ausgeglichenen 1:1 den 3. Satz leider nicht für sich
entscheiden.

Im Einzel spielte Marc einen starken ersten Satz, konnte seine Form aber nicht bis
zum Ende durchhalten. Auch Alisas Einzel gegen ihren ehemaligen Mannschaftskameraden
Tobias Lubasch ging an Neuhofen.

Es spielten: Julia Schlüter, Alina Schmalz, Marc und Alisa Roßrucker;  (mg)



29.09.2010

Torlawine überrollt Herta Kirrweiler-II

ASV Waldsee-I   –   Herta Kirrweiler-II   10:0


Nichts, aber auch gar nichts zu bestellen hatte die Zweite Vertretung von Herta Kirrweiler
beim Gastspiel in Waldsee.

Der ASV beherrschte den Gegner nach Belieben, dies sollte sich auch in der Torbilanz
ausdrücken.

Gar zehnmal schlug es im Gehäuse des Tabellenneunten ein und ein Schar von ASV-Spielern
konnten sich in die lange Torschützenliste eintragen.

Maik Schlapmann stockte sein Konto um drei Treffer auf, die weiteren Einschläge besorgten
Oliver
Vögeli (2), Thomas Hauser, Heiko Röhrborn, Dominik Schleicher sowie Spielertrainer
Tom Modolo. Selbst Abwehrrecke Denis Sommer konnte einen Treffer zum fast noch zu
niedrig ausgefallenen Endstand beisteuern.


Ausblick:

Etwas schwerer dürfte es der TuS Altrip-II am nächsten Sonntag dem ASV machen.

Trotz der Niederlage der Nachbarn bei FC Lustadt-II ist die Mannschaft nicht zu unterschätzen.
Mit einem Sieg kann sich die Modolo-Elf weiter im Spitzenbereich der Liga festsetzen.
Ein Vorhaben, das bei konzentrierter Arbeit auf dem Platz absolut realistisch erscheint.

Spielbeginn am Sonntag, 03.10.20910 um 15 Uhr in Altrip.



Elmeter vergeben!

ASV Waldsee-II   –   SpVgg Rödersheim-II   0:2


In einer wenig ansprechenden Partie musste sich der ASV den Gästen beugen.

Nach einem torlosen 0:0-Halbzeitstand entschied Rödersheim mit zwei Treffern das
Spiel zu ihren Gunsten. Positiv: einen zugesprochenen Foulelfmeter konnte der Gast
nicht im ASV-Tor unterbringen, Keeper Klaus Helfrich parierte. Das Collet-Team konnte
nach einer Gelb-roten Karte das Spiel nicht vollständig beenden.


Am nächsten Sonntag, 03.10.2010, reist die Zweite Mannschaft zum Tabellensiebten
TSV Königsbach-II. Ampfiff um 13 Uhr.



29.09.2010

In der vergangenen Woche kam es zu folgenden Begegnungen:


Damenmannschaft 2. Pfalzliga – Ost

TTC Herxheim 2 – ASV Waldsee 1:8


Den ersten Erfolg in der 2. Pfalzliga sicherten sich die ASV-Damen in ihren Auswärstspiel
bei TTC Herxheim-II und schoben sich damit vom Tabellenende ins Mittelfeld.


Es spielten:

Andrea Schultz (2), Anette Wittemann (2), Sabine Kos (2), Birgit Schöpf (1)

Doppel: Schultz/Schöpf, Wittemann/Kos (1)


1. Herrenmannschaft – Bezirksklasse Nord

TV Lustadt – ASV Waldsee  4:9


Mit dem dritten Erfolg im dritten Spiel bestätigt die erste Mannschaft ihre diesjährige
Stärke.


Es spielten:

Patrick Haft (2), Thorsten Guist (2), Uwe Schäfer (1), Stefan Scherr (1), Thomas
Kern (1), Marcel Wittemann (1)

Doppel: Haft/Kern (1), Schäfer/Guist, Scherr/Wittemann


2. Herrenmannschaft – Bezirksklasse Nord

ASV Waldsee 2 – TSV Lambrecht 5:9


Es spielten:

Roland Blaser, Herbert Wallner (1), Marcel Wittemann (2), Diethelm Barth, Daniel
Hermann (1), Klaus Mayer-Süß

Doppel: Wittemann/Hermann, Blaser/Wallner (1), Barth/Mayer-Süß


“Grüner Tisch” revidiert Pokalergebnis gegen Neustadt – Waldsee zum Sieger erklärt!


Eine Korrektur der Pokalspielniederlage unserer zweiten Mannschaft in der ersten
Runde wurde vorgenommen. Das eigentlich mit 0:4 verlorene Spiel gegen den TTV Neustadt
wurde nachträglich als 4:0-Sieg für Waldsee gewertet, da Neustadt einen für diese
Mannschaft im Pokalwettbewerb nicht spielberechtigten Spieler eingesetzt hatte.


3. Herrenmannschaft – Kreisliga Nord

ASV Harthausen 2 – ASV Waldsee 3       7:9


Im vorverlegten Spiel konnte unsere dritte Mannschaft die Gegner aus Harthausen knapp
bezwingen.


Es spielten: Patrick Prax (2), Klaus Mayer-Süß (1), Philip Prax (2), Kuno Laborius
(1), Thilo Schotthöfer, Friedhelm Seyb (2);

Doppel: Patrick Prax/Mayer-Süß (1), Laborius/Philip Prax, Schotthöfer/Seyb


3. Herrenmannschaft – Kreisliga Nord

VfB Hochstadt – ASV Waldsee 3           9:7


Drei Tage später musste sich das Team gegen den VfB Hochstadt mit dem gleichen Resultqt
diesmal allerdings

nur für die Gastgeber – geschlagen geben.


Es spielten:

Patrick Prax (1), Klaus Mayer-Süß, Philip Prax (2), Bernd Eißner (1), Kuno Laborius
(1), Richard Kwast

Doppel: Patrick Prax/Mayer-Süß (1), Laborius/Philip Prax (1), Eißner/Kwast;


4. Herrenmannschaft – Kreisklasse Nord A

ASV Waldsee 4 – TV Lustadt 2             8:3


Es spielten:

Thilo Schotthöfer (2), Peter Klein (1), Friedhelm Seyb (2), Klaus Golz (2)

Doppel: Schotthöfer/Golz (1), Klein/Seyb


5. Herrenmannschaft – Kreisklasse Nord B

TTV Römerberg 3 – ASV Waldsee 5      5:8


Es spielten:

Ralf Wörner (2), Harry Günther (1), Harald Schneider (1), Bernd Schott (2)

Doppel: Günther/Schneider (1), Wörner/Schott (1)


6. Herrenmannschaft – Kreisklasse Nord B

ASV Waldsee 6 – FV Dudenhofen 2      8:4


Es spielten:

Michael Reiser (2), Karlheinz Heger (2), Manuel Beck (2), Oliver Otto (1)

Doppel:  Reiser/Beck, Heger/Otto (1);    (mb)


29.09.2010

ASV-Abteilung Badminton – 1. Mannschaft / A-Klasse Mitte

ASV Waldsee I – TSV Eppstein III     6:2


Klarer Sieg im ersten Heimspiel!

Gegen eine stark ersatzgeschwächte Mannschaft aus Eppstein ließ unser Team am Wochenende
nichts anbrennen. Nach den Doppeln stand es bereits 2:1. Das zweite Herrendoppel
(Daniel und Mathias) verlor dabei in drei eng umkämpften Sätzen.

Die folgenden vier Einzel konnten wir klar für uns entscheiden. Mit 21:8 und 21:4
ließ Mandy ihrer Gegnerin im Dameneinzel keine Chance. Das klare Ergebnis gibt Selbstvertrauen.
6:1 vor dem abschließenden Mixed, damit konnten Regina und Mathias beruhigt aufschlagen.
Regina war trotz fiebriger Erkältung angetreten und kämpfte tapfer. Letztlich reichte
die Kraft jedoch nicht und so ging das Mixed in 3 Sätzen knapp an den Gegner.


Es spielten:

Regina Daubermann, Mandy Gabler, Daniel Büchel, Manuel Groß, Mathias Lubasch und Dirk
Schmalz;



2. Mannschaft / B-Klasse Mitte 2

ASV Waldsee II – TSV Eppstein IV     5:3


Im vorgezogenen Heimdebüt gelang dem ASV II der erste Saisonsieg gegen einen stark
eingeschätzten Gegner. Den Schlüssel zum Sieg hielten die Damen in der Hand: Alle
Spiele mit weiblicher Beteiligung wurden gewonnen.

Doch der Reihe nach: das Erfolgsduo Matthias Stauffer und Jörg Breetzke blieb diesmal
chancenlos.

Der ins Team aufgerückte Patrick Kolb sorgte gemeinsam mit Frank Dächert für die
Führung, nachdem Bettina Roßrucker und Manuela Bauer ebenfalls im Doppel gepunktet
hatten.

Im Spitzeneinzel bot Matthias Stauffer einen großen Kampf, unterlag jedoch denkbar
knapp im zweiten Satz (28:30) und nach fünf vergebenen Matchbällen im entscheidenden
dritten Durchgang.

Manuela Bauer siegte ungefährdet in ihrem Dameneinzel, während Frank Dächert im Einzel
keine Siegchance hatte.

Nach diesem 3:3-Zwischenstand war die Partie völlig offen. Schließlich wurde sie
von einem glänzend aufgelegten Patrick Kolb im dritten Herreneinzel und einem souveränen
Zweisatzsieg im abschließenden Mixed von Bettina Roßrucker und Jörg Breetzke zugunsten
des ASV II entschieden.    


Es spielten:

Manuela Bauer, Bettina Roßrucker, Matthias Stauffer, Jörg Breetzke,  Patrick Kolb
und Frank Dächert


Die nächste Spiele

1. Mannschaft / A-Klasse Mitte   :   Fr. 29.10.2010 / 19:45 Uhr   BSC Bad Dürkheim
II – ASV Waldsee I

2. Mannschaft / B-Klasse Mitte 2:   Sa. 02.10.2010 / 17:30 Uhr   ASV Waldsee II –
SG Worms IV

3. Mannschaft / B-Klasse Mitte 1:   Sa. 02.10.2010 / 16:00 Uhr   ASV Waldsee III
– SG Worms III


                                                                                                                                    
 (mg)


25.09.2010

E3 des ASV Waldsee siegreich

ASV Waldsee-E3   –   FV Dudenhofen   4:1


Mit dem schweren Pokalspiel vom Mittwoch in den Beinen wollte es bei der E 3 am Samstag
gegen den FV Dudenhofen am Anfang nicht so richtig laufen.

Trotzdem hatte der ASV Waldsee unter der guten Leitung von Schiedsrichter Tom Geiger
mehr vom Spiel und ging auch verdient durch das Tor von Marco Pascali in Führung.

Der zweite Abschnitt begann mit einem Paukenschlag des FV Dudenhofen, den die Gastgeber
konnten zum 1:1 ausgleichen und den guten ASV Tormann Niklas Graff an diesem Tag
das erste und letzte Mal überwinden.

Nun versuchten Marlon Reuther und Marius Geiger aus der Abwehr heraus das Spiel nach
vorne zu tragen, liefen sich allerdings immer wieder an der Dudenhöfer Defensive
fest. Jasmin Ristau war es vergönnt, nach einem Eckball zum 2:1 für den ASV einzuköpfen.

Was einmal funktioniert, geht wohl auch noch mal. Nach einer weiteren Ecke bedrängten
Fabienne Wölk und Katrin Groß einen Abwehrspieler des FV dermaßen, dass dieser den
Ball ins eigene Tor köpfte und der ASV dadurch mit 3:1 in Führung gehen konnte.

Jetzt wollte auch Colin Förschner sein Tor, aber der Torwart des FV konnte den Schuss
noch entschärfen.

Das 4:1 blieb dann Nils Bormeth vorbehalten, der in seinem ersten Spiel für den ASV
Waldsee einen super Einstand feiern konnte.


Es spielten:

Niklas Graff, Marlon Reuther, Marius Geiger, Fabienne Wölk, Katrin Groß, Jasmin Ristau,
Colin Förschner, Marco Pascali, Nils Bormeth.
(rw);


22.09.2010

Spielberichte der Badminton-Abteilung vom Wocheende


1. Mannschaft / A-Klasse Mitte:

TV Kleinniedesheim II – ASV Waldsee I     5:3


Fehlstart!

Das haben wir uns wohl alle anders gewünscht, ein Auftaktsieg sollte her. Die Nervosität
war allen anzumerken. Nach dem intensiven Training der letzten Monate hatte sich
jeder viel vorgenommen, vielleicht zuviel?!

Leichte Fehler verunsicherten zusätzlich und so stand es am Ende 3:5.

Manuel und Dirk legten gut vor – erstes Herrendoppel, erstes und zweites Herreneinzel
wurden klar gewonnen. Das Damendoppel mit Mandy und Regina verlor den ersten Satz
deutlich. Die gute Steigerung im zweiten reichte nicht ganz, er ging mit 21:19 an
den Gegner.

Mathias und Daniel kamen im zweiten Herrendoppel nicht ins Spiel und verloren  in
zwei Sätzen.

Ds dritte Herreneinzel mit Daniel und auch das Dameneinzel mit Mandy gingen wieder
knapp an Kleinniedesheim. Auch im abschließenden Mixed konnten sich Mathias und Regina
nicht durchsetzen. Nach ausgeglichenem ersten Satz war im zweiten Satz an diesem
Abend keine Steigerung möglich.

Schade, aber auch nicht wirklich schlimm. Die Saison hat gerade erst begonnen.


Es spielten:

Regina Daubermann, Mandy Gabler, Daniel Büchel, Manuel Groß, Mathias Lubasch und
Dirk Schmalz;


2. Mannschaft / B-Klasse Mitte 2:

SG Friesenheim II – ASV Waldsee II      5:3


Im ersten Saisonspiel musste der ASV II beim Neuling in Friesenheim antreten, wo
man vorher nicht wirklich wissen konnte, was man dort zu erwarten hatte.

Schon in den Doppeln zeigte sich, dass der ASV II es mit einem äußerst spielstarken
Gegner zu tun haben würde. Nach dem Verlust des Damendoppels von Manuela Bauer und
Bettina Roßrucker konnten beide Herrendoppel überzeugen.

Matthias Stauffer und Jörg Breetzke knüpften an ihre Form aus der Vorsaison an und
gewannen unerwartet glatt. Mühevoller und erst im dritten Satz konnten sich auch
Jürgen Walter und Frank Dächert nach großem Kampf durchsetzen.

Die Hoffnungen auf Zählbares musste aber nach den Einzeln begraben werden:

Im Spitzeneinzel konnte Matthias Stauffer nur im ersten Satz mithalten, Jörg Breetzke
und Frank Dächert schafften es parallel in ihren Matches zwar in den dritten Satz,
unterlagen aber schließlich genauso wie Manuela Bauer im Dameneinzel.

Damit war die Entscheidung gefallen. Der gute, siegreiche Auftritt im Mixed von Bettina
Roßrucker und Jürgen Walter blieb leider Ergebniskosmetik.


Es spielten:  

Manuela Bauer, Bettina Roßrucker, Matthias Stauffer, Jörg Breetzke, Jürgen Walter
und Frank Dächert;


3. Mannschaft / B-Klasse Mitte 1:

TuS Neuhofen III – ASV Waldsee III      6:2


Am Freitag hatte die 3. Mannschaft ihr erstes Spiel gegen Neuhofen. 

Das Ergebnis deutet auf eine klare Überlegenheit der TuS aus Neuhofen hin.

Dem war aber nicht so, wurden doch zwei Begegnungen erst im 3. Satz entschieden.

Mit etwas Glück und mehr Routine wäre ein Unentschieden möglich gewesen.


Es spielten:

Stefanie Breetzke, Madeleine Ljubenow, Monika Zickgraf, Jürgen Walter, Helmut Kober,
Fredy Puri, Patrick Kolb und Alex Wurm


Jugendmannschaft U 15 / Staffel 5

BSC Schifferstadt 1 – ASV Waldsee 1:     3:3


Der Jugendspieltag am 18. September endet unentschieden.

Der zweite Rundenspieltag unserer Schülermannschaft U15 wurde von einigen sehr knappen
Spielen und hart umkämpften Partien dominiert.

Die Begegnung gegen BSC Schifferstadt 1 wurde von den Familien Schlüter (Katharina
und Julia) und Roßrucker (Marc und Alisa) ausgetragen.

Im ersten Doppel spielten Marc und Katharina routiniert auf, verloren den ersten
Satz unglücklich mit 21:23 und mussten sich auch im 2. Satz sehr knapp geschlagen
geben.

Alisa und Julia bewiesen im 2. Doppel Nervenstärke und ließen die Zuschauer beim
20:22 und 22:20 mitfiebern. Sie nutzten im 3. Satz konsequent die Schwächen des Gegners
und gewannen verdient mit 21:17.

Auch im Einzel zeigte Marc ein starkes Spiel, musste den ersten Satz knapp mit 19:21
abgeben und konnte die Partie leider nicht mehr für sich entscheiden.

Die beiden folgenden Einzel konnten Katharina und Julia ganz eindeutig für sich entscheiden
und zeigten souverän ihr Können.

Im letzten Einzel spielte Alisa gegen einen starken Gegner, dem sie lange Widerstand
leistete, sich aber letztendlich nicht durchsetzen konnte.

TuS Neuhofen konnte verletzungsbedingt nicht antreten, dieses Spiel wird am Montag,
den 27. September während der Trainingszeit nachgeholt.


Es spielten:

Marc und Alisa Roßrucker, Julia und Katharina Schlüter  (mg);

22.09.2010


E1-Junioren: Debakel beim Tabellenführer

FC 08 Haßloch 2   –   ASV Waldsee 1      10:0


Völlig chancenlos waren unsere Jungs beim Tabellenführer in Hassloch.

Obwohl körperlich überlegen, schaffte es unsere Mannschaft nicht, das schnelle Spiel
der Gastgeber zu unterbinden und die Zweikämpfe zu gewinnen. Schon zur Halbzeit war
bei einem 0:6 der „Drops gelutscht“.


Es spielten:

Marcel Schäfer (Tor), Marcello Andrä, Luca Balbach, Nico Bick, Kevin Hundshammer,
Tobias Leonhard, Yannick Regenauer, Marius Spuhler ;


E2-Junioren:  Chancenlos im Pokalspiel und tolle kämpferische Leistung im Rundenspiel


JSG Römerberg 1   –   ASV Waldsee 2      18:0


Gegen einen der Favoriten der 1. Staffel der Kreisliga war unsere 2. Garnitur hoffnungslos
unterlegen und hatte auch keine Chance auf Schadensbegrenzung.


ASV Waldsee 2   –    ASV Harthausen 2     3:5


Ganz anders lief das Spiel gegen Harthausen.

Schnell lagen unsere Jungs mit 0:3 im Hintertreffen. Toll war es jedoch zu sehen,
welche Moral die Mannschaft aufweist. Sie gab nie auf und schaffte es bis kurz vor
Schluss des Spiels auf 3:4 zu verkürzen.

Waldsee war dem Ausgleich näher als Harthausen dem 5. Treffer.

Leider wollte das Tor jedoch nicht fallen, weshalb man die Abwehr mehr und mehr entblöste.

Und so kam es wie es so oft bei solchen Spielen kommt: eine Mannschaft drückt und
die andere Mannschaft erzielt bei einem Konter den entscheidenden Siegtreffer.


Jungs, macht euch nichts aus der hohen Niederlage gegen Römerberg. Auf die Leistung
gegen Harthausen könnt ihr wirklich stolz sein.


Es spielten:

Marcel Schäfer (Tor), Georgios Anasstassiadis, Luca Balbach, Vincent Frank, Andreas
Hüssler, Rick Koch, Mark Mayer (2), Yannick Regenauer (1), Daniel Stevens  
(mr);


22.09.2010

E3-Jugend des ASV Waldsee nach Verlängerung aus Pokal ausgeschieden

TSV Lingenfeld   –   ASV Waldsee-E3   6 : 7 n. V.


Recht unglücklich und unter Mithilfe des Lingenfelder Schiedsrichters ist die E3
des ASV Waldsee am Donnerstagabend in der zweiten Pokalrunde ausgeschieden.

Gegen die jahrgang-älteren Lingenfelder, die fast allen ASV Spielern körperlich überlegen
waren, hatte die E 3 des ASV im ersten Abschnitt nicht viel entgegen zu setzten.

Ein Angriff nach dem anderen rollte auf das Waldseeer Gehäuse zu und es war ASV Tormann
Niklas Graff zu verdanken, dass die Lingenfelder zu diesem Zeitpunkt nur mit 3:0
führten.

Doch siehe da! Durch einen schnell eingeleiteten Gegenangriff des ASV, konnte Simon
Kraus den Anschlusstreffer für seine Farben erzielen. Auch wenn der ASV vor der Pause
noch dass 4:1 hinnehmen musste, hatten die Spieler/innen des ASV gemerkt, dass sie
mithalten konnten.

Was nun im zweiten Abschnitt passierte gibt es eben fast nur in Pokalspielen.

Kurz nach Anpfiff der zweiten Halbzeit konnte Marco Pascali den Anschlusstreffer
zum 2:4 erzielen – nun ging die Post richtig ab.

Katrin Groß und Colin Förschner rannten sich im Mittelfeld die Lunge aus dem Leib
und unterbanden viele Angriffe der Lingenfelder schon im Ansatz. Nach einem Eckball
für den ASV konnte der aufgerückte Abwehrspieler Marius Geiger mit einem schönen
Schuss das 3:4 erzielen, doch Lingenfeld konnte sich noch mal befreien und machte
das 5:3.

Nun war allerdings Waldsee wieder am Drücker. Als Simon Kraus das 4:5 gelang, waren
noch 10 Minuten zu spielen.

Der ASV setzte nun alles auf eine Karte, Marius Geiger wurde von der Abwehr in den
Sturm beordert, Jasmin Ristau ging ins Tor und Niklas Graf übernahm mit Timon Schlüter
die Abwehr.

Jetzt spielte nur noch der ASV, ein Angriff nach dem anderen rollte auf das Tor des
TSV Lingenfeld. Als Marius Geiger den Ausgleichstreffer zum  5:5 am TSV Tormann vorbeilegte,
waren auch die Zuschauer nicht mehr zu halten. Waldsee setzte noch einen drauf und
erzielte durch Marlon Reuther kurz vor Schluss das vielumjubelte

6:5 für den ASV, was eigentlich dem Siegtreffer gleichkam.

Da hatte allerdings der Lingenfelder Schiedsrichter etwas dagegen! Er ließ so lange
nachspielen, bis der TSV doch noch den Treffer zum 6:6 erzielen konnte.

Dies bedeutete zweimal 5 Minuten Verlängerung und es kam wie es kommen musste, dem
TSV Lingenfeld gelang kurz vor Ende der Partie der finale Treffer zum 7:6.

Die Spieler der E3 des ASV Waldsee hatten an diesem Tag fast das Unmögliche möglich
gemacht und hätten den Sieg eigentlich verdient gehabt, aber Fair Play gibt es auch
bei ehrgeizigen Jugendtrainern wohl nur, wenn sie gewinnen.


Es spielten:

Niklas Graff, Marius Geiger, Timon Schlüter, Colin Förschner, Katrin Groß, Jasmin
Ristau, Marlon Reuther, Simon Kraus, Marco Pascali, Betreuer Fabienne Wölk.
  (rw);



22.09.2010

D-Junioren: Verdienter Sieg

ASV Waldsee   –   ASV Schwegenheim    2:1


Einen großen Schritt in die richtige Richtung machte die Mannschaft bei dem Spiel
gegen den ASV Schwegenheim.

Den Heimvorteil nutzend setzte sich von Beginn an jeder Spieler für seine Mannschaft
ein. Zweikampfstärker und die Positionen besser haltend schaffte sie es, mit einem
1:0 durch Kai Brodbeck in die Halbzeit zu gehen.

Auch in der zweiten Halbzeit war der ASV Waldsee die überlegende Mannschaft.doch
der Gast konnte ausgleichen.

Durch einen Glückstreffer von Simon Stepputat gingen die Jungs dann in Führung. Dank
Fabian Braun, der seine Abwehr durch das gesamte Spiel gut dirigierte, gingen fast
alle Angriffe des Gegners ins Leere.

In einer wirklich spannenden Schlussphase gab die gesamte Mannschaft dann alles,
um das Erfolgsergebnis zu halten. Was für ein tolles Spiel. Man sah, dass ein toller
Teamgeist und der Wille ausreichen, um eine nicht ganz so gute Kondition zu übergehen.
Anscheinend haben sich einige das mit dem „Aufgeben“ und „den Schmerzen“ hinter die
Ohren geschrieben. Nicht zu vergessen ist, dass man auch nur einem Auswechselspieler
zur Verfügung hatte.

Ein super dickes Lob an alle Spieler, Kopf hoch und es wird weiter gehen.


Es spielten:

Janik Schneider (Tor), Fabian Braun, Kai Brodbeck, Cedric Hasenberg, Nicolas Hoffmann,
Edmond Ibrahimi, Luca Knittel, Ricardo Melis, Benjamin Pflug, Pit Schmalz, Kim Scheffel,
Simon Stepputat;  
(th);


22.09.2010

Ergebnisse der TT-Mannschaften vom Wochenende

Damenmannschaft 2. Pfalzliga – Ost   

ASV Waldsee – TSG Zellertal 2  1:8

Es spielten: Andrea Schultz, Anette Wittemann, Saskia Steinhaußen, Anika Schäfer
(1)

Doppel: Wittemann/Steinhaußen, Schäfer/Schultz


1. Herrenmannschaft – Bezirksklasse Nord

ASV Waldsee – TSG Neustadt  9:5

Trotz des Ausfalles von zwei Stammkräften konnte die erste Mannschaft die Gäste aus
Neustadt bezwingen, woran auch Ersatzspieler Blaser mit zwei Einzelerfolgen beteiligt
war.

Es spielten:

Patrick Haft (2), Thorsten Guist, Stefan Scherr (1), Thomas Kern (2), Roland Blaser
(2), Herbert Wallner

Doppel: Kern/Haft (1), Guist/Blaser, Scherr/Wallner (1)


2. Herrenmannschaft – Bezirksklasse Nord

TV Lustadt – ASV Waldsee 2  9:6

Aufgrund der Ausfälle in der Ersten und der eigenen Mannschaft musste die Zweite
sogar mit drei Ersatzkräften antreten, schlug sich dafür aber in Lustadt wacker.

Es spielten:

Marcel Wittemann (1), Diethelm Barth, Daniel Hermann (1), Manuel Müller (1), Klaus
Golz (1), Frank Fouquet

Doppel: Wittemann/Müller (1), Barth/Fouquet, Hermann/Golz (1)


3. Herrenmannschaft – Kreisliga Nord

ASV Waldsee 3   –   TTV Römerberg    9:7

Gegen den Bezirksklasse-Absteiger aus Römerberg konnte unsere dritte Mannschaft einen
Überraschungserfolg feiern. Bester Spieler auf Seiten des ASV war Neuzugang Klaus
Mayer-Süß.

Es spielten:

Patrick Prax (1), Klaus Mayer-Süß (2), Manuel Müller, Philip Prax (2), Bernd Eißner
(1), Hans-Peter Klein (1)

Doppel: Patrick Prax/Mayer-Süß (2), Müller/Philip Prax, Eißner/Klein


4. Herrenmannschaft – Kreisklasse Nord A

ASV Waldsee 4   –   TTC Speyer 3     8:3

Es spielten: Friedhelm Seyb (1), Richard Kwast (1), Klaus Golz (3), Ralf Wörner (1)

Doppel: Golz/Wörner (1), Seyb/Kwast (1)


5. Herrenmannschaft – Kreisklasse Nord B

FV Dudenhofen  2   –   ASV Waldsee 5    3:8

Angetreten mit zwei engagierten Jugendspielern, die je einen Punkt beisteuerten,
errang die fünfte Mannschaft einen deutlichen Auswärtserfolg.

Es spielten: Harry Günther (3), Harald Schneider (2), Robert Burchart (1), Oliver
Otto (1)

Doppel: Günther/Schneider (1), Burchart/Otto


6. Herrenmannschaft – Kreisklasse Nord B

VfB Hochstadt 5  –   ASV Waldsee 6     8:3

Es spielten: Michael Reiser, Heinrich Bolzek (1), Bernd Wittemann, Oliver Otto(2)

Doppel:  Reiser/Otto, Bolzek/Wittemann


Jungenmannschaft – Kreisliga Nord

VfL Duttweiler 2  –   ASV Waldsee   6:3

Es spielten: Oliver Otto (2), Mark Schotter, Markus Paul

Doppel: Otto/Paul (1)



20.09.2010

Waldsee festigt Platz 2

ASV Waldsee-I   –  SV Gommersheim-II   3:0


Weitere drei wichtige Punkte sammelte der ASV Waldsee bei seinem Heimspiel gegen
den SV Gommersheim-II.

Die Gäste zeigten sich dabei wie erwartet als ein schwierig „zu bespielendes“ Team
und stemmten sich permanent mit allen erlaubten – und manchmal auch nicht mehr erlaubten
Tricks gegen einen konsequent spielenden ASV.

Die ersten 45 Minuten verliefen auf mäßigem Niveau mit leichtem Übergewicht für den
ASV, keine der beiden Mannschaften sollte zu einem zählbaren Torerfolg kommen.

Drei Minuten vor dem Halbzeitpfiff ergibt sich für Gommersheim die beste Gelegenheit
zur Führung. Knapp 18 Meter vor dem ASV-Tor erhalten die Gäste einen direkten Freistoß
und führen diesen praktisch perfekt aus.

Ein Treffer „Marke Tor des Monats“ bahnt sich an, der wirklich äußerst platziert
gedrehte Ball schlägt eigentlich gerade im rechten oberen Torwinkel ein. Doch im
ASV-Tor wacht ein Teufelskerl namens Daniell Weber darauf, dass nichts Unnötiges
seine gehütete Linie überschreitet. Mit einer exzellenten Parade dreht er den Fast-Einschläger
aus dem Gefahreneck – was für eine spektakulärer Tat, die „Null“ bleibt stehen.

Meckern mit Gelber Karte und im weiteren Verlauf ein entsprechendes Foulspiel – da
bleibt als Konsequenz nur die Gelb-Rote-Karte, diese Weisheit verspürt in der 43.
Minute der Gast und muss nun sein Wirken auf dem Platz mit nur mehr zehn Mann betreiten.

Pech für Waldsee, dass in der 44. Minute ein klares Mitnehmen des Balles per Hand
im SV-Strafraum nicht zum berechtigeten Elfmeter führt, für den Schiedsrichter war
das Vergehen allerdings praktisch nicht zu erkennen.

Sofort nach dem Wiederanpfiff – kaum eine Minute ist gespielt – setzt sich Oliver
Vögeli willensstark am rechten Flügel durch und bringt den Ball noch knapp vor der
Torauslinie bestens vor das Gommersheimer Gehäuse. Goalgetter Maik Schlapmann lässt
sich diese Möglichkeit nicht entgehen und leitet das Leder direkt zur 1:0-Führung
ins gegnerische Netz.

Zwei Minuten später erleben die Zuschauer fast die Duplizität der Ereignisse.

Nun ist es Dominik Schleicher, der in gleicher Manier den Ball von rechts nach innen
serviert. Der in der Mitte angespielte Oliver Vögeli vergibt leider knapp.

Gommersheim ist zu dieser Zeit nur auf ein Reagieren festgelegt, die wenigen eigenen
Aktionen sind bedauerlicherweise  immer wieder durch scheinbare Raffinessen an der
Grenze zu kleineren Unsportlichkeiten angesiedelt. Keine gravierende Fouls, vielmehr
versuchen sich die Gäste mit einer für ein Fußballspiel einfach zu hohen Anzahl an
deutlich ballorientierten Handspielen und einer für gestandene Mannsbilder zu geringen
Standfestigkeit in Strafraumnähe einen Vorteil zu verschaffen. Es gelingt nicht wirklich.

Die beste Antwort findet die junge ASV-Mannschaft selbst.

In der 64. Minute serviert Thomas Hauser das Spielgerät dem einsatzfreudigen Maik
Schlapmann, der mit dem 2:0 die Weichen auf Sieg stellt.

Doch Gommersheim meldet sich – nun spielerisch – nochmals zurück. Die beste Chance
zum Anschlusstreffer vereiteln in einer Co-Produktion Torhüter Daniell Weber und
der nach dem Eckball am langen Pfosten aufmerksam postierte Dominik  Schleicher.
Beide werfen sich in einen Top-Schuss aus 17 Metern und Schleicher kann den fast
Hunderprozentigen letztlich am Einschlag hindern – die Null steht weiter.
(Bild unten).

Dass Dominik sein Geschäftes auch weiter vorne in seinem eigentlichen Wirkungsbereich
gut versteht, zeigt er zwei Minuten vor dem Abpfiff – er nimmt einen Ball im 16-Meterraum
auf und schließt zum klaren, aber durchaus nicht lockeren 3:0-Endstand ab
(Bild oben).

Waldsee hat das Spiel verdient gewonnen, doch machten es die Gäste dem Team nicht
einfach. Die Beharrlichkeit und der positive Abschluss der Torchancen festigen den
ASV Waldsee in der Spitzengruppe.


Ausblick:

Zu einem weiteren Heimspiel empfängt der ASV Waldsee am Sonntag, 26.09.2010, das
Team von Herta Kirrweiler-II. Mit der Gästeelf stellt sich eine der wechselhaftesten
Mannschaften der Liga vor. Fünf Niederlagen und das Torverhältnis von 10:34 sprechen
eigentlich eine klare Sprache, trotzdem weisen die Gäste auch drei Siege aus.

Mit den ansprechenden Leistugen der letzten Spiele sollte es der Modolo-Truppe jedoch
gelingen, weitere drei Punkte in Waldsee festzuhalten.

Anpfiff um 16:00 Uhr in Waldsee.


Spielerischer Abbruch in der zweiten Halbzeit

ASV Waldsee-II   –   FV Heiligenstein-II   1:4


Deutlich ersatzgeschwächt musste die Zweite Mannschaft bei seinem Heimspiel antreten.
Dabei verstand es das Collet-Team besonders in der ersten Halbzeit, das Spiel offen
zu halten und führte durch einen Treffer von Andreas Hoffelder zur Pause sogar mit
1:0.

Im zweiten Spielabschnitt verlor das ASV-Team jedoch zunehmend die Ordnung und musste
nach dem Ausgleich die nun überlegenen Gäste klar mit 4:1 vorbeiziehen lassen.

Auch in diesem Spiel schaffte es Torhüter Michael Knoll seine Elfmeterbilanz aufzuwerten.
Den verhängten Strafstoß hypnotisierte er wohl  „per Auge“ an die Querlatte, von
der der Ball ins Feld zurückprallte. Und da beim Elfmeter das Gebälk der beste Freund
des Torwarts ist, verbessert dies die Bilanz des ASV-Keepers. Michael führt bei seiner
privaten Bilanz mit einem erstaunlichen 5:1!

An die in den letzten Spielen verletzten ASV-Cracks Kevin Wittmann und Carsten Götz
ergehen die besten Wünsche zu einem baldigen Fit-Werden.


Ausblick:

Im nächsten Spiel erwartet der ASV Waldsee in einer weiteren schweren Begegnung den
Tabellenvierten

SV Rödersheim-II. Anpfiff am Sonntag, 26.09.2010 um 14:00 Uhr auf dem ASV-Sportplatz.


20.09.2010

ASV-Frauen: Spielabpfiff in der 75. Minute nach zu deutlicher Überlegenheit

SW Speyer   –   ASV Waldsee   0:12


Gegen den Neuling SW Speyer gelang der ASV-Mannschaft ein auch in dieser Höhe verdienter
Sieg.  

Vor dem Spiel war die Nervosität groß, da niemand wusste, wer bei SW Speyer spielt
und auch niemand einschätzen konnte, wie die Spielstärke der Ameisenberger  ist.

Aber schon nach einer Minute war den Außenstehenden klar, in welche Richtung das
Spiel gehen würde. Es dauerte jedoch bis zur 12 Minute bis das verdiente 1:0 fiel.
Bis zu diesem Zeitpunkt konnte Speyer dem Waldsee Sturmlauf noch standhalten, doch
ein gut getretener Freistoß von Sonja Hähnel war der Anfang eines torreichen Spieles.
Acht der zehn ASV-Spielerinnen konnten sich bis zum Ende in die Torschützenliste
eintragen. Die Überlegenheit unserer Frauen war so groß, dass der gut leitende Schiedsrichter
nach 75 Minuten ein Einsehen hatte und das Spiel nach Rücksprache mit den Trainern
abpfiff.

Die Treffer erzielten Sonja Hähnel, Miriam Sommer, Bianca Reh, Jessica Kowalski,
Silke Maaß, Anja Fischer (2), Claudia Ullrich(2) und Selina Eckrich (3).

Erfreulich bei diesem Spiel war, dass Claudia Ullrich nach ihrem überstandenen Kreuzbandriss
fast wieder „die alte“ ist und sich mit ihrem Doppelpack auch gleich in die Torschützenliste
eingetragen konnte.

Aus einer guten Mannschaftsleistung sind die drei jüngsten ASV-Spielerinnen Kowalski
Jessica, Reh Bianca und Eckrich Selina besonders herauszuheben.


Es spielten:

Zaliwciw Katrin, Albert Isolde, Reh Bianca, Fischer Anja, Sommer Miriam, Koslowski
Jessica, Eckrich Selina, Maaß Silke, Hähnel Sonja, Ullrich Claudia;      /(as)


14.09.2010

ASV-Tischtennis-Abteilung – Die Ergebnisse des Pokal-Spieltages

2. Herrenmannschaft – Bezirksklasse Nord  

ASV Waldsee 2 – TTV Neustadt  0:4


Es spielten:

Roland Blaser, Herbert Wallner, Marcel Wittemann

Doppel: Wallner/Blaser;


3. Herrenmannschaft – Kreisliga Nord

ASV Waldsee 3 – ASV Arzheim 2 4:2

Es spielten: Patrick Prax (1), Manuel Müller, Klaus Mayer-Süß (2)

Doppel: Prax/Mayer-Süß (1);


4. Herrenmannschaft – Kreisklasse Nord A

TTC Insheim – ASV Waldsee 4  4:0

Es spielten:

Thilo Schotthöfer, Hans-Peter Klein, Harald Schneider

Doppel: Schotthöfer/Klein;


5. Herrenmannschaft – Kreisklasse Nord B

ASV Waldsee 5 – SV Iggelbach 4 4:0

Es spielten:

Ralph Wörner (1), Harald Schneider (1), Robert Burchart (1);

Doppel: Wörner/Schneider (1);


Meisterschaftsrunde Jungenmannschaft – Kreisliga Nord

ASV Waldsee – VfL Duttweiler – 4:6

Die Punkte holten Robert Burchart und Oliver Otto.  


Training in der Schulsporthalle Waldsee:


Schüler u. Jugend:   

dienstags und freitags 18:00 Uhr – 20:00 Uhr


Aktive:

dienstags u. freitags    20:00 Uhr – 22:00 Uhr


Weitere Infos bei:

Abteilungsleiter Herbert Wallner – Tel.: 06236/ 06236/415017 oder

Philip Prax – Tel.: 06236/53552     (mb);



14.09.2010

E-Junioren: Zwei völlig unterschiedliche Spiele

TuS Wachenheim   –   ASV Waldsee E1       0:4


Beim Spiel in Wachenheim mussten unsere Jungs Lehrgeld bezahlen.

Gegen einen sehr motivierten Gegner fand unsere Mannschaft nie ins Spiel, schaffte
es kaum Zweikämpfe zu gewinnen und somit gefährlich vor des Gegners Tor zu kommen.

Daher war das 0:0 zur Halbzeit sehr glücklich. Als in der 2. Halbzeit dann die Kräfte
nachliessen, konnten die Gastgeber auch ihre Chancen verwerten und siegten auch in
dieser Höhe verdient.

ASV Waldsee E1   –   JSG Römerberg         5:3


Bereits drei Tage später packte unsere E1 die Chance beim Schopf, die Niederlage
wieder vergessen zu machen.

Von Anfang an ging unsere Mannschaft konzentriert zur Sache, nahm die Zweikämpfe
an und bestimmte das Spiel. Mit tollen Kombinationen wurde der Gegner schwindlig
gespielt und somit war das 3:0 ein verdientes Halbzeitergebnis.

Als kurz nach dem Seitenwechsel das 4:0 folgte, schien es eine klare Angelegenheit
für die Waldseer zu werden. Doch auch dieses Mal kam in der 2. Halbzeit der Einbruch,
Römerberg fand besser ins Spiel und dominierte über weite Strecken sogar die 2. Halbzeit.

Als nach dem Anschlusstreffer und einem völlig unberechtigten Elfmeter die Römerberger
auf 2:4 herankamen, drohte das Spiel kurzzeitig zu kippen. Unsere Jungs hielten jedoch
noch einmal dagegen und erzielten mit dem ersten sehenswerten Angriff in der 2. Halbzeit
das 5:2.

Damit war die Messe gelesen und unsere Jungs gaben die Partie nicht mehr aus der
Hand.


Es spielten:

Janis Vollmer (Tor), Marcello Andrä, Luca Balbach, Nico Bick, Kevin Hundshammer (1),
Tobias Leonhard (1), Yannick Regenauer (2), Marius Spuhler, Daniel Stevens; (mr);


Trotz engagierter Leistung wieder eine deutliche Niederlage

ASV Waldsee E2   –   FC Speyer 4    1:8


Wieder mal eine ansprechende und engagierte Leistung zeigte unsere 2. Garnitur. Gegen
einen übermächtigen Gegner konnte jedoch die klare Niederlage nicht verhindert werden.

Es spielten:

Marcel Schäfer (Tor), Georgios Anasstassiadis, Marius Geiger (1), Andreas Hüssler,
Rick Koch, Mark Mayer, Daniel Stevens; (mr);


14.09.2010

D-Junioren: Niederlage nach gutem Beginn

FSV Schifferstadt   –   ASV Waldsee   6:1

Das zweite gemeinsame Runden-Spiel der neuen D-Junioren am 11.09.2010 begann so vielversprechend.

Gleich zu Beginn der ersten Halbzeit ging man durch einen super schönen Spielaufbau
und einen dazugehörenden Torabschluss in Führung. Durch einen Fehlpass von Schifferstadt
bekam Luca Roth den Ball. Direkt nach der Annahme schoss er diesen ins Mittelfeld,
dort nahm ihn Cedric Hasenberg an und brachte ihn durch eine Finte gut in den Lauf
von Nicolas Hoffmann. Dieser sah seine Chance und schob den Ball ins Tor.

Die zuschauenden Spielereltern waren begeistert und auch den Spielern sah man die
Freude deutlich an.

Allerdings konnte die Mannschaft an den taktischen und kämpferischen Spielbeginn
nicht anknüpfen.

Der FSV Schifferstadt nutzte die ihm gegebenen Chancen und brachte es zu einem Halbzeitstand
von 2:1.

Nach der Pause ging der ASV wieder hoch motiviert in das Spiel. Die Ansprache des
Trainers hatte anscheinend Früchte getragen.

Aber ähnlich wie in der ersten Halbzeit ging nach hervorragend Spielzügen sprichwörtlich
„die Luft aus“.

Das Spiel wurde in die Hand des Gegners gegeben. Dem Mittelfeld fehlte es an Ideen,
den Ball in Richtung FSV Tor zu bugsieren. Auch eine teilweise sehr gut mitarbeitende
und nicht aufgebende Abwehr konnten es nicht verhindern, dass es nach dem Abpfiff
1:6 stand. ASV-Schlussmann Janik Schneider hatte alle Hände voll zu tun. Die Mannschaft
verdankt seinem unverzagten Einsatz, dass es nicht zweistellig ausging.

Vor allem die fehlende Kondition bei der Mehrheit der neuen D-Jugend aus den Jahrgängen
98 und 99 ist dafür verantwortlich, dass es noch nicht so rund läuft – aber, es ist
noch kein Meister vom Himmel gefallen.

Arbeitet an eurer Kondition, spielt als Team, auf dem Großfeld hilft nur ein gemeinsamer
Spielaufbau und ihr werdet sehen, dass sich der Erfolg einstellt. Und wie hat mal
jemand zu euch im Training gesagt: „Schmerzen hören auf, Aufgeben bleibt ewig in
euren Köpfen.“


Es spielten:

Janik Schneider (Tor), Fabian Braun, Kai Brodbeck, Tim Dessloch, Cedric Hasenberg,
Nicolas Hoffmann, Edmond Ibrahimi, Phillip Jaspers, Luca Knittel, Ricardo Melis,
Benjamin Pflug, Luca Roth, Kim Scheffel, Simon Stepputat, Lukas Wagner; (th);


07.09.2010

ASV-Frauen: Optimaler Saisonstart auf dem Kleinfeld

VT Frankenthal   –   ASV Waldsee   0:8


Im ersten Spiel dieser Saison reiste unsere Frauenmannschaft zur Auswahl des VT Frankenthal.

Unsere Mannschaft zeigte von Beginn an in welche Richtung das Spielgeschehen 90 Minuten
gehen sollte.

Nach einer viertel Stunde hätte das Spiel schon entschieden sein müssen, doch mit
einem Pfostenschuss und zwei vergeben Großchancen hielt man Frankenthal im Spiel.
In der 20. Minute war es unserer Stürmerin Jessica Koslowski vorbehalten, das erste
Tor in dieser Runde zu erzielen.

Als sei eine Last von den Spielerinnen gefallen, spielte unsere Mannschaft nun den
Gegner an die Wand. Einzig die Torfrau von Frankenthal hielt ihre Farben noch im
Spiel. Nach zwei sehr schön heraus gespielten Spielzügen, erhöhten unsere Frauen
auf 3:0. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Pause.  

Nach der Halbzeit merkte man, dass unsere Mannschaft eine gute Vorbereitung absolviert
hat und das Spiel mit 90 Minuten fast zu kurz war. In einer guten Mannschaftsleistung
stachen mit Sonja Hähnel, Silke Ulrich und Jessica Koslowski drei junge Spielerinnen
mit großer Lauf- und Zweikampfbereitschaft heraus.


Torschützen: Jessica Koslowski (2), Silke Ulrich (3), Anja Fischer (2), Sonja Hähnel
(1);


Es spielten:

Katrin Zaliwciw, Silke Maaß, Isolde Albert, Christina Baas, Anja Fischer, Selina
Eckrich, Sonja Hähnel,

Silke Ulrich, Jessica Koslowski, Bianca Reh, Miriam Sommer;


Ausblick:

Das nächste Spiel findet am 18.09.2010 in SV SW Speyer statt. Anpfiff um 18.00 Uhr.
(cu)


06.09.2010

Bestens erholt von der Mittwochsniederlage

ASV Waldsee-I   –   VfL Neuhofen-II   4:2

Einen wichtigen Sieg landete der ASV Waldsee gegen den Tabellen- und Ortsnachbarn
aus Neuhofen.

Besonders nach der Niederlage degen FSV Schifferstadt-II in der Wochenmitte war dies
ein notwendiger und wichtiger Schritt die richtige Richtung.

Der ASV liegt nun mit zwei Punkten Rückstand auf den Tabellenführer auf Platz drei
und hat sich damit im Tabellenoberstübchen festgesetzt.

Es dauert ein gewisse Zeit  bis Waldsee ins Spiel kommt, die erste Initiative ergreift
Neuhofen und bietet zunächst ein durchaus gefälliges Spiel.

In der 21. Minute bricht Maik Schlappmann durch und prüft mit einem 20-Meter-Schuss
Neuhofens Torhüter, der diesen Ball zur Ecke abwehren kann.

Sechs Minuten danach leistet sich der Gästekeeper einen schwerwiegenden Fehler. Einen
Freistoß faustet er vollkommen unkonventionell steil in die Höhe, der fallende Ball
dreht sich hinter ihn. Stefan Klamm lässt sich dieses Geschenk nicht nehmen und vollendet
per Kopf zum 1:0 für Waldsee.

In der 32. Minute erhöht der ASV auf das vorentscheidende 2:0.

Ausgangspunkt ist die linke Offensivseite, der Ball kommt schnell über Michael Scheurer
zu Maik Schlappmann, der auf Domenik Schleicher weiterleitet. Eigentlich scheint
der Angriff bereits gestoppt, doch Domenik Schleicher erobert sich bravorös den fast
schon verlorenen Ball durch hartnäckiges Nachsetzen toll zurück. Am Ende seines Energielaufes
passt er das Leder perfekt in die Sturmmitte. Den Rest erledigt Olifa (!) Vögeli,
der sich nicht zweimal bitten lässt, der Ball sitzt. Ein klasse Auftritt des ASV-Mittelfeldes
mit hervorragendem Abschluss der Offensive, kurzum einer der besten Spielzüge in
der letzten Zeit!

Zwei Minuten vor dem Halbzeitpfiff vergibt der wie in den letzten Spielen fleissige,
heute aber leider erfolglose Maik Schlapmann die Topgelegenheit zum 3:0. Auf der
Gegenseite klärt ASV-Torhüter Daniell Weber mit seinem beherztem Eingreifen eine
Einschussmöglichkeit aus knapp sechs Metern vor dem Tor – mit dem 2:0 werden die
Seiten gewechselt.

Mit dem sicheren Gefühl des Zwei-Tore-Vorsprungs und dem damit erkennbaren Zurückstecken
der Gäste lässt es der ASV in  der zweiten Spielphase langsam angehen, keine der
beiden Teams erhält merkliche Torchancen.

In der 67. Minute fällt abermals Neuhofens unsicherer Torsteher auf. Eine Schleicher-Ecke
auf die kurze Ecke bugsiert er sich selbst anfängerhaft zum 0:3 ins Netz, welch ein
Geschenk – dem ASV war’s recht.

Die Gäste haben in der Folgezeit zunächst mit einem abgefälschten Fernschuss an die
rechten Torpfosten Pech, nutzen dann in der 73. Minute allerdings einen Ballverlust
im Mittelfeld konsequent aus und verkürzen auf 1:3.

Doch der ASV versteht es rechtzeitig, wieder einen Gang zuzulegen. Schleicher (Bild
oben-links) scheitert am nun – zu spät – besser werden VfL-Torhüter, in der 80. Minute
hat der Drei-Tore-Abstand wieder Bestand.

Oliver Vögeli bringt – hart bedrängt – den Ball von der Torauslinie in Höhe des Elfmeterpunktes.
Hier lauert einer der besten Spieler des Tages. Nach einer enormen Laufleistung,
verbunden mit der notwendigen Effizienz in den Sturmreihen belohnt sich Spielführer
„Capitano“ Thomas Hauser (Bild oben, rechts)  mit dem 4:1. Viel Ballgefühl und „Auge“
zeigt er bei seinem überlegten Schuss,  platziert und flach er zieht das Leder in
das untere Toreck – ein Klassetreffer!

Waldsee erspielt sich danach noch mehrere gute Chancen das Ergebnis auszubauen, doch
den letzten Torerfolg landet der Gast. Bereits in der Überzeit korrigiert Neuhofen
den Spielstand auf 4:2 – grundsätzlich bedeutungslos, aber für Trainer Tom Modolo
bestimmt ein warnendes Wort in Richtung seiner nicht immer sattelfest wirkenden Abwehrreihe
wert.


Ausblick:

Nächsten Sonntag, 12.09.2010,  reist der ASV Waldsee zum FC Lustadt-II.

Mit einem weiteren Sieg kann sich der ASV gut im Spitzenbereich der Tabelle etablieren.

Spielbeginn beim trotzdem nicht zu unterschätzenden Tabellendreizehnten ist bereits
um 14:00 Uhr.


Erster Saisonsieg unter Dach und Fach

ASV Waldsee-II   –   VfL Elmstein-II   3:2


Der erste  Dreier in der noch jungen Collet-Aera ist unter Dach und Fach.

Mit diesem Sieg schoss sich Waldsee-II vom Tabellenschluss auf Platz 13 und hinderte
den Gast am Einnisten im oberen Tabellendrittel.

In der 11. Minute geht Elmstein bereits mit 1:0 in Führung, doch Florian Becker schafft
nach guten Zuspiel von Hermann Collet  in der 21. Minute den Ausgleich.

Nach dem Halbzeit pfiff bringt Andreas Hoffelder Waldsee mit 2:1 in Front, die Gäste
aber kommen zurück und gelangen ihrerseits zum 2:2–Gleichstand.

Nach einem hart an der Strafraumgrenze – aber eben noch knapp außerhalb – vollzogenen
Foulspiel deutet  Referee Florian Schwind auf den Elfmeterpunkt und bringt damit
die Riesenchance für Elmstein, wieder in Führung zu gehen.

Doch zwischen den Pfosten des ASV-Tores krakt mit Michael Knoll (Bild links) ein
hervorragender Keeper, der die Rechnung der Gäste empfindlich stören wird. Der Teufelskerl
pariert bereits den vierten von fünf Strafstößen, den Nachschuss blockt Kevin Wittmann
erfolgreich – das 2:2 hat weiterhin Bestand.

Waldsee nutzt seinen Chance auf einen Dreier und holt sich diesen auch spät in der
87. Minute. Ignazio Lupi serviert das Leder dem aufmerksam mitgelaufenen ASV-Youngster
Carsten Götz (Bild ganz links), der diese Chance eiskalt zum 3:2-Siegtreffer versenkt.

Der ASV erarbeitete sich eine knappen, aber sehr wichtigen Sieg und kann nun mit
einem deutlich gestärkten Selbstvertrauen zum Tabellvorletzten nach Schwegenheim
reisen.

Noch keinen Punkt haben diese auf dem Konto, es wäre schön, wenn der ASV Waldsee
am nächsten Sonntag, 12.09.2010, um 14:00 Uhr diesen Status so festschreiben könnte
und den Sieg gegen Elmstein damit erst recht belohnen und aufwerten würde.

Viel Erfolg!!!


06.09.2010

Spielberichte der ASV-E1 und E2-Jugend

ASV Waldsee E1 – SV Geinsheim 1        4:3


Ein wirklich tolles, intensives und bis zur letzten Minute spannendes Spiel mit zwei
völlig verschiedenen Halbzeiten bekamen die Zuschauer am vergangenen Freitag auf
dem Waldseer Rasenplatz zu sehen.

In der ersten Hälfte sahen sie eine spielerisch extrem starke Waldseer Mannschaft,
die ihren Gegner völlig im Griff hatte und nur durch zwei vermeidbare Fehler Gegentore
hinnehmen musste.

Mit einer 3:2-Führung ging es in die Pause.

Von Beginn der 2. Hälfte an nahmen dann die Gäste aus Geinsheim das Heft in die Hand
und zogen ein wahres Power Play auf unser Tor auf. Unsere Mannschaft schien dem enormen
Tempo der ersten Halbzeit Tribut zu zollen und konnte sich nur selten aus der eigenen
Hälfte befreien. Umso überraschender war es, dass Geinsheim nahezu 20 Minuten brauchte
um den lange überfälligen Ausgleich zu erzielen.

Nun hatte jeder Besucher das Gefühl, Geinsheim schafft noch ein weiteres Tor und
nimmt die 3 Punkte mit aus Waldsee. Aber weit gefehlt. Unsere Jungs kämpften aufopferungsvoll
und schafften durch einen Konter quasi mit dem Schlusspfiff noch den 4:3-Siegtreffer.

Wenn auch der Sieg aufgrund der Geinsheimer Überlegenheit in der 2. Halbzeit etwas
glücklich war, können unsere Jungs sehr stolz auf sich sein. Durch einen enormen
kämpferischen Einsatz und Siegeswillen haben Sie in diesem Spiel das Glück erzwungen.


Es spielten:

Janis Vollmer (Tor), Nico Bick, Kevin Hundshammer (1), Tobias Leonhard, Yannick Regenauer
(1), Pitt Schmalz (2), Marius Spuhler, Daniel Stevens;


E2-Junioren:  Eine starke Halbzeit reicht nicht

SV Freisbach – ASV Waldsee   6:3


Einen klassischen Fehlstart in diese Partie legte unsere E2 hin.

Ehe sie sich versahen, lagen sie zur Halbzeit mit 0:4 in Rückstand.

Welch eine Moral diese Mannschaft besitzt, zeigte dann jedoch die 2. Halbzeit. Obwohl
klar war, dass dieses Spiel eigentlich nicht mehr gewonnen werden kann, kämpften
sie bis zur letzten Minuten und wurden mit drei Toren und somit einem „3:2 Sieg“
allerdings nur bezogen auf diese starke zweite Halbzeit – belohnt.


Es spielten:

Marcel Schäfer (Tor), Georgios Anasstassiadis, Luca Balbach (1), Vincent Frank, Niklas
Graff, Andreas Hüssler, Rick Koch, Simon Kraus (2);  (mr)


06.09.2010

ASV-Badminton Saisonauftakt bei der Jugend U15/ Staffel 5

BSC Schifferstadt 2   –   ASV Waldsee 1    0:6


Am ersten Blockspieltag in der Wilfried-Dietrich-Halle in Schifferstadt hieß der
Gegner in Runde eins BSC Schifferstadt II.

Die positive Nervosität war unserer Mannschaft zu Beginn der Auftaktspiele deutlich
anzumerken – es geht los, wo stehen wir, hat sich das harte Training gelohnt?

Es hat! Die Partie wurde 6:0 gewonnen.

Dabei gewannen Marc und Katharina im 1. Doppel gegen ihre Gegner in zwei Sätzen und
zeigten dabei ein tolles Spiel. Julia und Alina harmonierten im 2. Doppel sehr gut
und benötigten drei Sätze für ihren verdienten Sieg. Die folgenden vier Einzel zeigten,
dass sich unsere Jugend konditionell und schlagtechnisch stark weiterentwickelt hat.

Katharina, Julia und Alisa gewannen ihre Einzel in jeweils zwei Sätzen.

Marc verlor – nach gewonnenem 1. Satz – im 2. Satz kurz den Faden und musste diesen
mit 17:21 an den Gegner abgeben. Doch er kämpfte sich im 3. Satz toll zurück, gewann
klar mit 21:11 und sicherte somit den

“Zu-Null-Erfolg”.


TuS Altrip 1   –    ASV Waldsee 1      4:2


In der zweiten Partie schlug TuS Altrip gegen unsere Mannschaft auf.

Bereits vor dem Spiel war klar, mit Altrip steht ein starker Gegner auf dem Platz
und wir hatten keine Spielpause zur Erholung.

Nach den beiden Doppeln stand es 2:0 für Altrip. Marc und Katharina sowie Julia und
Alisa verloren jeweils in zwei Sätzen. Mit den vier Einzeln waren aber alle Chancen
da, das Blatt zu wenden.

Katharina und Pitt legten gut vor. Sie gewannen ihre Einzel jeweils in zwei Sätzen.
Marc und Alina mussten in die Verlängerung. Beide verloren den dritten Satz nach
tollem Kampf sehr knapp und so hieß der Sieger TuS Altrip mit 4:2 Spielen.

Macht nichts! Ihr habt insgesamt eine ganz tolle Leistung gezeigt – weiter so!


Es spielten:

Marc und Alisa Roßrucker, Katharina und Julia Schlüter, Alina und Pitt Schmalz.


Ausblick:

Saisonstart für die Erwachsenen

Kommende Woche starten die drei Mannschaften der Erwachsenen jeweils mit Auswärtsspielen
in die Saison 2010/2011.


Folgende Begegnungen stehen an:


1. Mannschaft in der A-Klasse Mitte:

Dienstag, den 14.09.2010 – 20:30 Uhr: TV Kleinniedesheim II – ASV Waldsee I


2. Mannschaft in der B-Klasse Mitte 2:

Sonntag, den 19.09.2010 – 10:00 Uhr: SG Friesenheim II – ASV Waldsee II


3. Mannschaft in der B-Klasse Mitte 1:

Freitag, den 17.09.2010 – 20:00 Uhr: TuS Neuhofen III – ASV Waldsee III


02.09.2010

Erste Niederlage!

ASV Waldsee-I   –   FSV Schifferstadt-II   0:1


Im Mittwochspiel erlitt der ASV Waldsee gegen eine spielerisch starke und bewegliche
FSV-Mannschaft die erste Niederlage der Saison.

Schifferstadt kommt vom Anfang an sehr gut ins Spiel und legt ein hohes Tempo vor.
Mit einem geschickten Kombinationsspiel erarbeiten sich die 13er ein merkliches Übergewicht
und haben bis zur 8. Minute zwei gute Gelegenheiten, in Führung zu gehen.

Bereits in der 16. Minute muss der Schiedsrichter gegen einen ASV-Akteur die Gelbe
Karte zücken, mit welcher der Betroffene hinreichend gut bedient war. Knapp vor dem
Strafraum bringt er den durchbrechenden FSV-Offensiven zu Fall, ein unnötiger Ballverlust
im Mittelfeld brachte den Gegner zu dieser guten Durchbruchmöglichkeit.

Es dauert lange, bis der ASV zu ersten Mal seinerseits gefährlich vor dem Gästetor
aufkreuzen kann.

In der 25. Spielminute setzt Oliver Vögeli zum ersten halbwegs gefährlichen Torschuss
an, doch der Ball hat zu wenig Power und bringt den FSV-Keeper nicht in Verlegenheit.

Schifferstadt bleibt in den relativ flotten Spiel feldüberlegen, Tore bleiben in
der ersten Spielhälfte jedoch für beide Mannschaften Fehlanzeige.

Wenige Minuten nach dem Seitenwechsel soll die Entscheidung in diesem für die Tabelle
richtungsweisenden Spiel fallen. Drei Minuten sind gespielt, der Referee entscheidet
auf der linken Aussenposition berechtigt auf Freistoß für den FSV. Das Leder wird
flach in den Fünfmeterraum gezogen, der Schifferstadter Stürmer zeigt sich um die
berühmte Fußspitze schneller als seine Waldseer Abwehrspieler. Er verlängert den
Ball entscheidend und ohne Abwehrchance für Torhüter Daniell Weber und setzt ihn
zum 1:0 ins Netz.

In der 62. Minute hat der Gast die Gelegenheit zum 2:0, doch der ASV-Keeper kann
den an die Strafraumgrenze durchgespielten und von hier mit Wucht abgezogenen Ball
perfekt abwehren.

Waldsee schafft es in der Folgezeit nicht, sich entscheidend von dem überlegenen
Spiel der Rettichstädter zu befreien, die Zeit verrinnt zusehends. Ein Hauser-Freistoß
in der 81. Minute ist noch die beste Chance, die aus dem zu verhaltenen Offensivspiel
für Waldsee herausspringt, der Torwart kann das Leder allerdings mühelos abfangen.

Allerhand Hektik ergibt sich zum Spielende der im Wesentlichen fairen Partie. Manchmal
hätte der Schiedsrichter die wenigen, aber durchaus auffälligen Härten auf beiden
Seiten mit etwas mehr Konsequenzen ahnden können. Andererseits zeigte er gerade beim
Vorteilspiel mit nachfolgendem Ahnden eine gute Einschätzungsgabe. Unter dem Strich
war seine Leistung in Ordnung, sie hatte keinen Einfluss auf die sich anbahnende
erste Niederlage der Gastgeber.

Aufgrund der engagierteren und zielstrebigeren Spielanlage geht der FSV Schifferstadt
nach dem Abpfiff denkbar knapp – aber nicht ganz unverdient – als 1:0-Sieger vom
Platz und entführt damit drei so wertvolle Punkte in die Nachbarstadt.


Ausblick:

Am nächsten Sonntag, 05.09.2010, empfängt der ASV Waldsee-I in einem weiteren Heimspiel
die Mannschaft des VfL Neuhofen-II. Die Ortsnachbarn liegen auch in der Tabelle auf
enger Tuchfühlung mit dem ASV, nur ein Zähler liegt Waldsee in Front. Das Torverhältnis
von 12:1 der Gäste – bei noch einem Spiel weniger als

der ASV – muss allerdings aufhorchen lassen.

Der Anpfiff erfolgt um 16:00 Uhr auf dem Sportplatz in Waldsee.



01.09.2010

Sieg im erstes Rundenspiel

ASV Waldsee-E3   –   VfB Iggelheim 8:3


Trotz der Ausfälle von mehreren Stammkräften konnte die E3 des ASV Waldsee am Samstag
drei Punkte aus Iggelheim mit nach Hause nehmen.

Die mit nur acht Spielern angereiste E3-Jugendmannschaft musste in ihrem ersten E-Jugendspiel
gezwungenermaßen ihr System umstellen und verlegte sich aufs Kontern. Diese Aufgabe
löste das Team mit Bravour.

Die Abwehr mit Timon Schlüter und Marlon Reuther hatten die Iggelheimer Angreifer fest
im Griff und ließen fast keine Torschüsse auf ihr Gehäuse zu, den Rest erledigte
ASV-Schlussmann Niklas Graff in gewohnt guter Manier.

Im sehr defensiv agierenden Mittelfeld des ASV Waldsee störten Felix Knäble und Fabienne
Wölk erfolgreich die Angriffsbemühungen der Gastgeber.

Colin Förschner eliminierte den Spielmacher des VfB, sodass Iggelheim überhaupt nicht
in den Rhythmus fand und sich immer wieder im Waldseer Abwehrgeflecht festlief.

Die Angriffe des ASV Waldsee leitete Schlussmann Niklas Graff mit seinen präzisen
Abschlägen auf die zwei agilen Spitzen Simon Kraus und Marco Pascali ein. Die beiden
Stürmer des ASV nahmen die Iggelheimer Defensive mit ihrem tollen Passspiel regelrecht
auseinander und erzielten zusammen sieben der acht Treffer. Das letzte Tor zum 3:8
blieb Abwehrspieler Marlon Reuther vorbehalten, womit die drei Gegentreffer der Gastgeber
nicht mehr ins Gewicht fielen.


Es spielten:

Niklas Graff, Timon Schlüter, Marlon Reuther, Felix Knäble, Fabienne Wölk, Colin
Förschner, Simon Kraus, Marco Pascali;
 (rw)


01.09.2010

Informationen der ASV-Abteilung Badminton
Rundenauftakt für die drei Teams

Jugend:


Neue Runde für unserer Badmintonjugend beginnt.

Mit dem 1. Blockspieltag am kommenden Sonntag, den 05.09.2010 startet die ASV-Badmintonjugend
in die Vorrunde der neuen Saison 2010/2011 in der „BVRP Schüler U15 / Staffel 5“.

Ab 10.00 Uhr stehen für unsere Jugendmannschaft in der Wilfried-Dietrich-Halle in
Schifferstadt folgende Begegnungen an:

BSC Schifferstadt 2 – ASV Waldsee 1

TuS Altrip 1 – ASV Waldsee 1

Wir wünschen unserer Jugendmannschaft viel Spaß und eine erfolgreiche Saison.


Erwachsene:


Die neue Saison 2010/2011 beginnt für alle drei Mannschaften am Sa. den 18. September
2010.
Die genauen Spielansetzungen werden noch bekannt gegeben.

Trainingszeiten:


Jugend:

Montag:   18.15 Uhr – 19.30 Uhr;


Mannschafts-/Hobbyspieler:

Montag:    19.30 Uhr  und  

Mittwoch:  20.00 Uhr – jeweils in der Schulsporthalle in Waldsee.

Weitere Informationen erteilen gerne Abteilungsleiter Dirk Schmalz – Tel. 0 62 36/5
56 99

oder Jugendleiterin Bettina Roßrucker – Tel. 0 62 36/39 93 92;


01.09.2010

Gesprächs- und Informationsabend des ASV-Vorstandes

Der ASV Vorstand steht Rede und Antwort


Termin: Dienstag, 07.09.2010 um 19 Uhr im Vereinsheim “Zum Eckfähnel”.

Habt Ihr Fragen, Anregungen oder Verbesserungsvorschläge?

Wir möchten bei dieser Gelegenheit allen Vereinsmitgliedern die Gelegenheit geben,
uns näher kennenzulernen.Wir freuen uns auf einen regen Austausch mit Euch.

Der ASV Vorstand


Rund um das “Eckfähnel”

Kinderflohmarkt


Termin am 25.09.2010 von 10 – 15 Uhr.

Info und Anmeldung ab sofort unter Tel: 06236 51385 bei Beate und Christian.

Hallo Kinder, habt ihr noch alte Spielsachen?

Stehen im Schrank noch Fußballschuhe, die euch zu klein sind?

Dann kommt zum Flohmarkt rund ums “Eckfähnel”, hier könnt ihr an einem eigenen Stand
eure Sachen verkaufen. Standgebühr € 5,00.



30.08.2010

Kantersieg beim Mitkonkurrenten

SW Speyer-I   –   ASV Waldsee-I   2:6


Prächtig eingestellt zeigte sich der ASV Waldsee beim bestimmt nicht gerade einfachen
Gegner SW Speyer.

Ebenfalls nicht leicht zu bespielen war der tiefe und zu lange Rasen des Gastgebers,
auch das Erkennen der nur sehr seicht gekennzeichneten Linien fiel nicht einfach.

Gerade nach 10 Minuten geht der ASV bereits in Führung. Kai Mücke vollendendet per
Kopfball einen herrlich von links an die Fünfmeterraumgrenze gezirkelten Freistoß
von Thomas Hauser und bringt so Waldsee schon früh einen wichtigen Impuls zur Dominanz
auf dem Platz.

Weitere gute Möglichkeiten eröffnen sich für den ASV immer wieder bei seinen geschickt
vorgetragenen Kontern, überhaupt tut sich die Speyerer Abwehr mit den agilen ASV-Offensivkräften
Kai Mücke und Oliver Vögeli enorm schwer. Aus einem stabilen Mittelfeld bringt Kapitän
Thomi Hauser immer wieder seine Mitspieler gut in Szene, AH-Oldie Michael Scheuerer
verleiht mit seiner umsichtigen Spielweise seinen jungen Mitstreitern die notwendige
Ruhe und Ballsicherheit.

In der 24. Spielminute zeigt  Speyers Sturmtank Mahmud Chehade zum ersten Mal seine
Gefährlichkeit, doch das Leder streicht über das ASV-Tor. Schwarz-Weiß erarbeitet
sich weiterhin gute Schuss-Chancen, finden aber dabei in einem hervoragenden ASV-Keeper
Daniell Weber seinen wahren Meister. Großartig, wie der Torsteher einen eigentlich
im Winkel einschlagenden Fernschuss in der 26. Minute mit den äußersten Fingerspitzen
gerade noch aus dem Dreieck dreht.

Ein Abspielfehler an der Mittellinie und das leider nicht konsequente Nachsetzen
des gleichen Akteurs führt zu einem folgenschweren Konter der Ameisenberger. Gekonnt
schließt Chehade in der 35. Minute diese Gelegenheit mit einem Lupfer am vergeblich
entgegeneilenden ASV-Keeper zum 1:1-Ausgleich ab.

Doch das Spiel wird dadurch nicht zu Gunsten der Gastgeber kippen. Speyers Freude
über den Treffer währt nur vier Minuten. „In der Wiederholung liegt die Kraft“, dachte
sich Kai Mücke und presst erneut einen Hauser-Freistoß erfolgreich per Kopf über
die Torlinie
(Bild oben). Die ASV-Führung hat wieder Bestand. Mit seinem 3:1 zwei
Minuten vor dem Halbzeitpfiff legt Domenik Schleicher den beruhigenden Grundstein
für das Spiel in der zweiten Hälfte.

Kaum auf den Platz zurück bietet der deutlich angeschlagene Spielführer Thomas Hauser
seine letzten Kräfte auf. Erfolgreich tankt er sich im gegnerischen Fünfmeterraum
bis zur Torauslinie durch und spitzelt den Ball aus unmöglichen Winkel zurück in
die Mittelstürmerposition. Hier wartet exakt Oliver Vögeli, der die Energieleistung
seines Capitanos ohne langen Schnörkel mit dem 4:1 abschließt.

Waldsee bleibt am Drücker und hat mit einem Schleicher-Torschuss Pech, der auf die
Querlatte aufsetzt und den Weg in die Maschen nicht findet will. In der 55. Minute
serviert erneut Schleicher eine Klasseflanke auf den gerade erst eingewechselten
Maik Schlapmann und Waldsees „Größter“ erhöht per Kopf zur komfortablen 5:1-Führung
für seine Farben.

Speyer kommt noch sporadisch vor das Waldseer Tor und probiert es mit einigen Freistößen
aus der Ferne, eine wirkliche Torgefahr entsteht dabei nicht.

Zu wenig klare Spielzüge und eine bemerkenswert hohe Anzahl an falschen Einwürfen
lassen die Schwarz-Weißen nicht ins Spiel kommen. Denis Sommer lässt auf der linken
Seite nichts anbrennen und SW-Sturmführer Chehade liegt bei ASV-Abwehrrecke „Stoanie“
Jürgen Stein
(Bild links) perfekt an der Kette. Er ist aus dem fließenden Spiel praktisch
abgemeldet.

Weiter Schwächungen gönnen sich die Gastgeber durch unnötige Fouls im Mittelbereich
des Platzes und erhalten prompt die Quittung durch zwei gelb-rote und eine Rote Karte.

Waldsee setzt sein Spiel konsequent fort und hat noch Kraft für weitere Geschenke.
Stefan Klamm arbeitet sich hervorragend über den rechten Flügel nach vorne durch
und versetzt auch den letzten noch verbliebenen Defensivspieler.

 „Erdspiele“- Stefan Klamm bleibt erfolgreich…       …und bedient Oliver Vögeli
der zum 6:1 einnetzt
     


Maßgenau erreicht sein Rückpass in den Strafraum den mittig sehr gut postierten Oliver
Vögeli, der dem Speyerer Torwart keinen Abwehrchance gönnt, das 6:1 sitzt in den
Maschen. Zu mehr als einer bedeutungslosen Ergebniskosmetik kommt Speyer nicht mehr.
Nach diesem 6:2 in der 81. Minute hat Waldsee in der Schlussminute die Top-Gelegenheit
zum 7:2, doch dabei wollen es die Protagonisten etwas zu schön aussehen lassen –
und so bleibt beim klaren 6:2-Auswärtserfolg.


Ausblick:

Englische Wochen sind für die Erste Mannschaft angesagt. Bereits am kommenden Mittwoch,
01.09.2010
empfängt der ASV Waldsee das als stark einzuschätzende Team des FSV Schifferstadt-II.

Mit einem Anknüpfen an diese Leistung muss den Zuschauern jedoch nicht bange sein,
drei Punkte täten dem ASV-Konto wirklich gut. Also her damit!!! Ab
19:15 Uhr geht’s
zur Sache!


Bilder zum Spiel:  >>> ASV-FOTO-GALERIE <<<



Unglückliche Niederlage beim Tabellenführer

SV Bad Dürkheim-II   –   ASV Waldsee-II   2:1


Sehr gut verkauft hat sich die Zweite Mannschaft des ASV beim Tabellenführer Bad
Dürkheim.

Bis zur 61. Minute führte der ASV zur Überraschung aller durch ein Tor von Andreas
Hoffelder mit 1:0, ehe der Favorit den Ausgleich erzielte.

Warum der streitbare Referee nach einer Torwartbehinderung beim Abschlag des Balles
auf einen indirekten Freistoß im Strafraum für die Platzherren entschied, bleibt
wohl sein Geheimnis. Dürkheim nahm das freundliche Geschenk dankend an und kam dabei
zum mehr als erbärmlichen 2:1-Siegtreffer.

ASV-Torhüter Michael Knoll bewies erneut seine Topform und parierte abermals einen
Elmeter.

Schade, dass die gesamte Leistung des Teams nicht mit einem Punkt belohnt wurde.


Am nächsten Sonntag, 05.09.2010 um 14:00 Uhr, empfängt die Zweite Mannschaft den
Tabellensechsten
VfL Elmstein-II.



29.08.2010

Spielberichte der C-Junioren


Pokalpleite

SG Waldsee/Otterstadt   –  JFV Mittelhaardt    2:4


In der ersten Pokalrunde spielten unsere Jungs gegen das Team von JFV Mittelhaardt.

Leider war es mal wieder ein Spiel mit zwei völlig unterschiedlichen Halbzeiten unserer
Farben.

In Halbzeit eins zeigten sich unsere Jungs kampffreudig und überzeugten auch läuferisch.
Das Spiel bot den Zuschauern einen offenen Schlagabtausch mit einigen Chancen auf
beiden Seiten.

Unser Tormann Nico Pinger hielt die Mannschaft mit tollen Paraden im Spiel. Er sah
sich viermal alleine dem Stürmer gegenüber und ging jedes Mal als Sieger aus dem
Duell.

In der 12. Minute markierte Fabian Lueke nach einem Eckball das 1:0 für Waldsee.

Nur acht Minuten später erhöhte der glänzend aufgelegte Luca Mollenhauer mit einem
Freistoß aus ca.
20 Metern in den Winkel auf 2:0.

Zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt – unmittelbar vor dem Pausenpfiff – verkürzt
Mittelhaardt auf 1:2.

Kaum wieder auf dem Platz zur 2. Hälfte erzielt JFV Mittelhaardt den Ausgleichstreffer
zum 2:2.

Ab diesem Zeitpunkt sah man bei unseren Jungs die Kräfte schwinden und das Schicksal
nahm seinen Lauf.

Der Gegner berannte unaufhörlich unser Gehäuse und zeigte sich auch treffsicherer
als im ersten Spielabschnitt. So erhöhten die Spieler von JFV ca. 10 Minuten nach
dem Ausgleich auf 3:2 und fünf Minuten vor Schluss
auf 4:2.

Obwohl beide Teams spielerisch gleichwertig waren, bemerkte man bei unserem Team
in der 2. Hälfte bei manchen ASV-Spieler konditionelle Schwächen an. Schade, denn
hier hätte mehr drin sein können.


Es spielten: Groß Alex, Schwahn Tim, Müller Moritz, Buchholz Jonas, Daubermann Marc,
Mollenhauer Luca, Munding Florian, Reiland Tim, Eberhard Jonas, Pinger Nico (TW),
Borger Dennis, Gottlieb Franz, Lüke Fabian (1), Kampa Benedikt, Rheude Tillmann;


SG Waldsee/Otterstadt   –  TSV Königsbach  1:8


Nichts zu Erben gab es im ersten Rundenspiel der neu formierten C-Jugend gegen die
Mannschaft  von TSV Königsbach.


Es spielten: Groß Alex, Schwahn Tim, Müller Moritz, Buchholz Jonas, Daubermann Marc,
Mollenhauer Luca, Munding Florian, Reiland Tim, Eberhard Jonas, Pinger Nico (TW),
Borger Dennis(1), Müller Jan, Jung Dennis, Karl Steven, Tim Paczinski,  
(em)



29.08.2010

Spielberichte der E1- und E2-Junioren


Klare Sache im Pokalspiel!

SV Geinsheim 2 – ASV Waldsee E1     2:14


Einen erfolgreichen Start in die Saison 2010/2011 schaffte die diesjährige E1 beim
Pokalspiel in Geinsheim.

Gegen einen in allen Bereichen unterlegenen Gegner konnte unsere Mannschaft dieses
Spiel als Trainingseinheit für die anstehende Runde nutzen.

Trotz der sehr kurzen Vorbereitungszeit waren bereits schöne spielerische Elemente
zu sehen, die Hoffnung auf eine interessante Runde machen.

Es spielten: Janis Vollmer (Tor), Marcello Andrä, Nico Bick, Kevin Hundshammer, Tobias
Leonhard (1), Mark Mayer, Yannick Regenauer (7), Marius Spuhler (6), Daniel Stevens



Erstes Rundenspiel endet mit einer Niederlage

TuS Maikammer   –   ASV Waldsee-E1   6:3


Erstmals trat unser Team gegen einen Gegner aus dem Neustadter Bereich an, die nach
Fusion des Speyerer und Neustadter Kreises künftig öfters zu unseren Kontrahenten
zählen werden.

Unsere Jungs brauchten in diesem Spiel sehr lange um einen Rhythmus zu finden.

Ehe sie sich versahen, lagen die Gastgeber nach 10 Minuten bereits mit 4:0 in Front.
Unsere Mannschaft lies den Kopf jedoch nicht hängen und kämpfte sich in das Spiel
hinein.

Bis zur Halbzeit gelangen Ihnen noch zwei Tore, sodass mit 2:6 die Seiten gewechselt
wurden.

In der 2. Hälfte war unser Team ein gleichwertiger Gegner und konnte diese Halbzeit
sogar verdient mit 1:0 für sich entscheiden. Die im zweiten Abschnitt gezeigte Leistung
macht Mut für die kommenden Aufgaben.


Es spielten:

Marcel Schäfer (Tor), Marcello Andrä, Nico Bick, Kevin Hundshammer, Tobias Leonhard,
Mark Mayer, Yannick Regenauer (2), Pitt Schmalz, Marius Spuhler (1),


Auftaktsieg für unsere E2

ASV Waldsee E2   –   Phönix Schifferstadt E3      2:0


Für eine Überraschung sorgte an diesem Spieltag die E2.

Mit einer großen kämpferischen Leistung konnten die Mannen von Mario Bick den Gegner
aus Schifferstadt niederkämpfen.

Waldsee konnte das Spiel über weite Strecken überlegen gestalten und somit geht der
Sieg auch absolut in Ordnung. Bemerkenswert war diese Leistung auch aufgrund der
Tatsache, dass alle Spieler die komplette Spielzeit durchspielen mussten, da kein
Auswechselspieler zur Verfügung stand.

Jungs, eine tolle Leistung von euch!!!!


Es spielten:

Marcel Schäfer (Tor), Georgios Anasstassiadis, Luca Balbach, Vincent Frank, Niklas
Graff, Andreas Hüssler (2), Rick Koch;
 (mr)



27.08.2010

600 Jugendliche beim ASV-Jugend-Turnier

53 Teams kämpften um 4. HUK-CUP in Waldsee


Bis zu 600 junge Kicker jagten bei herrlichem Sommerwetter von Freitag bis Sonntag
dem runden Leder nach, um einen der Wanderpokale zu ergattern. Am Sonntag musste
das Turnier wegen eines kleinen Gewitters für ca. eine halbe Stunde unterbrochen
werden.

In diesem Jahr gestaltete sich das Turnier organisatorisch als schwierige Aufgabe,
da leider 11 Mannschaften sehr kurzfristig ihre Teilnahme am Turnier absagten.

Dies tat der Spielfreude der Angereisten allerdings keinen Abruch und so konnten
die Zuschauer in Waldsee richtig guten Fußball sehen. Insbesondere galt dies für
die C- und D-Junioren, die jeweils im Wettbewerb mit sieben Teilnehmern auf dem Großfeld
antraten.

Bei den C-Junioren hatte am Ende die Mannschaft von FSV Schifferstadt die Nase vorn.

Die TSG Kaiserslautern stellte den Sieger bei den D-Junioren.

Natürlich ging es auch bei den  G- und E2-Junioren am Samstag und den F1-, F2,und
E1 einen Tag später am Sonntag heiss her, doch wurde trotz des Punktekampfes die
Spielfreude und Fairness in allen Belangen groß geschrieben.

Bei allen Altersklassen zeigten sich die ASV-Jungs als (zu) gute Gastgeber und gewährten
den meisten Mannschaften den Vortritt.


Die Jugendabteilung bedankt sich bei allen Helfern, die zum Gelingen dieser Veranstaltung
beigetragen haben. Ein dickes Dankeschön gilt den Spielereltern, ohne sie wäre ein
solch Mega-Event wohl nicht zu bewältigen.

In den Dank eingeschlossen ist selbstverständlich das DRK-Waldsee, welches an beiden
Tagen den Sanitätsdienst am Sportplatz übernahm.

Außerdem bedankt sich die ASV-Jugendabteilung gerne bei den tatkräftigen Sponsoren
des Turniers:

der HUK-COBURG, bei der Metzgerei Heiß aus Neuhofen und beim Getränkevertrieb Kurt
Sternberger
.

Eine besonderes Erwähnen verdient die außerordentliche Leistung von AH-Akteur und
Jugendtrainer Alfred Brendel und Christian Blau, die zusammen während der drei Spieltage
als perfekte Schiedsrichter fungierten.


Die Platzierungen:


C-Junioren:

1. FSV Schifferstadt, 2.FSV Steinweiler, 3. SG Eppstein,

4. FC Speyer 09 III, 5. JSG Römerberg, 6. SG Leininger Land, 7. SG Waldsee/Otterstadt


D-Junioren:

1. TSG Kaiserslautern, 2. Phönix Schifferstadt, 3.SKV Möhrfelden,

4. FSV Offenbach, 5. FV Dudenhofen, 6. ASV Waldsee, 7. DJK Eppstein


E1-Junioren:

1. Arminia Ludwigshafen,  2. SV Obersülzen, 3. VfR Friesenheim,

4. SG Limburgerhof, 5. Südwest Ludwigshafen, 6. JSG Römerberg, 7. ASV Waldsee I,
8. ASV Waldsee II


E2-Junioren:

1. Phönix Schifferstadt, 2. TSG Eisenberg, 3. VfR Friesenheim,

4. FG 08 Mutterstadt, 5. VfL Neuhofen, 6. Arminia Ludwigshafen, 7. Südwest Ludwigshafen,
8. ASV Waldsee,

9. VfR Frankenthal


F1-Junioren:

1. FSV Offenbach, 2. TSG Rohrbach, 3. FV Weilerbach,

4. MTSV Beindersheim, 5. Südwest Ludwigshafen, 6. Amicitia Viernheim, 7. JSG Römerberg,
8. ASV Waldsee


F2-Junioren:

1. Phönix Schifferstadt II, 2. VfR Friesenheim, 3. Arminia Ludwigshafen,

4. Phönix Schifferstadt III, 5. SG Limburgerhof, 6. TuS Altrip, 7. ASV Waldsee II


G-Junioren:

1. Phönix Schifferstadt, 2. JSG Römerberg I, 3. Tura Otterstadt,

4. JSG Römerberg II, 5. ASV Waldsee


27.08.2010

Spielentscheidung erst in den Schlussminuten

ASV Waldsee-I   –   Palatia Böhl-II   4:1


Bis zur 87. Minuten bangten die ASV-Anhänger um den so erhofften Dreier gegen die
Zweite Vertretung von Palatia Böhl. Bis dahin schaute es fast nach einer Punkteteilung
aus, ein sehr enttäuschendes Ende einer besonders in der zweiten Halbzeit äußerst
schwach gezeigten Partie.

Lebhaft begann da Spiel, beide Torhüter müssen schon in den ersten Minuten ihr Können
aufblitzen lassen, den schwierigeren Ball lenkt ASV-Torwart Daniell Weber nach einem
sich gefährlich senkenden Fernschuss gerade noch über die Querlatte.

Böhls Keeper zeigt in der Folgezeit einige Schwächen, kaum einen Ball hält er richtig
fest, doch der ASV versteht es nicht, daraus Kapital zu schlagen. Die erste große
Gelegenheit vergibt in der 22. Minute Stefan Klamm in bester Position, das Knie des
Torstehers verhindert den Einschlag des Balles im Netz. Aus einer eigentlich harmlosen
Situation vollendet in der 31. Minute Maik Schlapmann mit einem flachen Roller zum
in dieser Phase verdienten 1:0. Niemand dachte nach dem befreienden Treffer an den
dann doch so engen Verlauf des Spieles. Das knappe 1:0 hält bis zum Seitenwechsel.

Nach dem Wiederanpfiff  verzeichnet der ASV zwar mehrere Treffer an das Aluminium,
aber der Gast setzt seine Duftmarke bei einer der wenigen Konter. Gut 60 Minuten
sind gespielt, da setzt sich auf der linken Seite ein Böhler Angreifer erstaunlich
leicht nach vorne durch und prompt landet der Ball zum schockierenden Ausgleich zum
1:1 im Waldseer Netz. Ein Treffer, der schwer zu verdauen scheint, der ASV findet
seine spielerische Linie nicht mehr.

Domenik Schleicher hat mit einem Pfostenschuss Pech, danach verflacht das Waldseer
Spiel zusehends.

Die Palaten erhalten in der 77. Minute eine weitere Topchance, doch ASV-Keeper Daniell
Weber fischt den schwierig zu parierenden Schuss gerade noch aus dem unteren Toreck.
Vielleicht war dies der Weckruf für die dringend notwendige Schlussoffensive.

In der 81. Minute rettet auf Böhler Seite erneut das Quergebälk, sechs Minuten später
soll der zum Spielende erkennbare Wille zur Resultatsverbesserung für den ASV belohnt
werden. Oliver Vögeli überwindet den Keeper zum vielfach umjubelten 2:1, den Sack
macht zwei Minuten nach einer feinen Einzelleistung aus der Mitte Maik Schlapmann
(Bild unten links) mit seinem Doppelpack zum 3:1 zu.

Nun hält es auch Christoph Chlad nicht mehr auf seiner defensiven Position. In der
Überzeit garniert er seinen stets gezeigten Kampfgeist mit dem 4:1-Endstand
(Bild
rechts)
.

Das Resultat ist damit sicher etwas zu hoch und auch zu deutlich ausgefallen. Doch
am Ende zählen eben die Tore. Das weiteres Positive für den ASV bleibt, nach einer
massiven spielerischen Talsohle in der zweiten Halbzeit zum Ende doch noch rechtzeitig
den verstärkten Weg vor des Gegners Tor gefunden und so das Match gerade nochmal
herum gerissen zu haben.

Damit bleiben – wie auch immer – drei wichtige Punkte in Waldsee, der ASV setzt sich
in der Spitzengruppe fest.


Ausblick:

Am kommenden Sonntag führt die Reise zum Titelaspiranten SW Speyer, der seinerseits
mit der 2:3-Niederlage gegen den Lokalrivalen ASV Speyer wichtige „Dubbe“ auf dem
Weg zum geplanten Aufsteig liegen gelassen hat. Gegen Waldsee werden sich die Ameisenberger
damit erst Recht ins Zeug legen, die Fans beider Lager können ein interessantes Spiel
erwarten.

Anpfiff am So., 29.08.2010 um 16 Uhr bei SW Speyer.

23.08.2010

ASV stibitzt verdienten Punkt beim Mitkonkurrenten

ASV Speyer-I   –   ASV Waldsee-I   2:2


Den ersten wirklich harten Prüfstein der noch junge Spielrunde für das mit Wiederaufstiegsgedanken
ambitionierte Modolo-Team stellte am Sonntag der ASV Speyer dar.

Die Gastgeber erwischen den besseren Start und gehen bereits in der dritten Minute
mit 1:0 in Führung. Doch Waldsee lässt sich davon nicht sonderlich beeindrucken und
kaum fünf Minuten später beginnen beide Teams praktisch wieder von vorne: Maik Schlappmann
gleicht perfekt zum 1:1 aus.

Nachtanken und
weiterkämpfen: Maik Schlappmann in Action
                      War

kaum zu stoppen: Speyers Bester!


Speyer bleibt in der Offensive besonders über die Aussenseiten stets gefährlich und
fordert von den ASV-Abwehrrecken permanente Konzentration und Aufmerksamkeit.

Eventuelle Nachlässigkeiten in der Defensivarbeit bestrafen sie sofort und konsequent.
In der 23. Minute wird ein in den Strafraum dringendender Angreifer nicht ausreichend
am Schuss gehindert und schon zappelt der trocken ins unter rechte Toreck abgezogene
Ball im Waldseer-Netz – Speyer führt mit 2:1.

Waldsee hält dagegen und hat Pech, dass in der 25. Minute der Abseitspfiff den Ausgleich
verhindert.

Speyer bleibt im Sturm nach wie vor gefährlich und probiert es  mit einigen Fernschüssen,
die zwar am ASV-Tor vorbeiziehen, aber trotzdem eine permanente Torgefahr darstellen.

Im Abwehrbereich zeigen sich die Domstädter degegen durchaus anfällig. Wieselflink
setzt sich der erneut prächtig aufgelegte Maik Schlappmann aus der Mitte durch und
lässt dabei seine Gegenspieler wirklich alt aussehen. Und der Youngster zeigt sich
nun auch im Abschließen der Torchancen kalt genug und verwandelt das Leder elegant
am Speyerer Keeper vorbei zum 2:2-Ausgleich ins Netz. Nach einem sehenswerten Fallrückzieher
aus zehn Metern, der knapp an Daniell Webers Torgehäuse vorbeischrammt, bittet der
Referee zur Pause.

In den zweiten 45 Minuten wird der ASV Speyer zur spielbestimmenden Mannschaft auf
dem Rasen, direkt zwingende Chancen entstehen aber aus dem Offensivübergewicht nicht
unbedingt.

Diverse Freistöße aus durchaus kritischen Positionen landen entweder in der Mauer,
verfehlen das Ziel oder sind die Beute von Waldsees sicheren Keeper Daniell Weber.


Waldsee bleibt zwar bis in die Schlussminuten ohne klare Torchance, hat aber in der
letzten Minute gleich zweimal die dicke Möglichkeit zum Siegtreffer. Speyer kann
sich bei seinem sonst wenig geforderten, aber eben auf den Punkt hell wachen Keeper
bedanken, der einen 18-Meter-Freistoß mit einer Klasseparade um den Torpfosten dreht.

In der allerletzten Sekunde hatte er dann das Glück des Tüchtigen gepachtet, denn
leider verfehlt der Waldseer Stürmer die Hereingabe des resultierenden Eckeballes
aus bester Einschussnähe.

 Super pariert: Hauser-Freistoß
in der 89. Minute
                         Riesenchance

in der 90. Minute: das Leder geht knapp vorbei


So trennen sich die Mannschaften in einem interessanten Spiel mit einem gerechten
Unentschieden und wahren damit  beide den direkten Kontakt zur Tabellspitze.


Ausblick:

Bereits am kommenden Mittwoch, 25.08.2010 heisst es wieder „Einsatz“ für den ASV
Waldsee.

In seinem ersten Heimspiel der Runde ist die Zweite Mannschaft von Palatia Böhl zu
Gast. Für das Verbleiben im Aufstiegsgefilde ist ein Dreier Pflicht, doch die Gäste
werden alles dagegensetzen, diese Vorhaben einfach zu realisieren. Anpfiff um
19
Uhr
auf dem ASV-Sportplatz


Am Sonntag, 29.08.2010 bestreitet Waldsee sein drittes Auswärtsspiel und fährt zum
dritten Mal in Serie in die Domstadt.

Mit der Vertretung von SW Speyer-I trifft die Modolo-Elf erneut auf einen als potenziellen
Aufsteiger gehandelten Gegner. Zwei Auftaktsiege gegen FC Lustadt-II und VfL Neuhofen-II
und damit 6 Punkte weisen die momentane Stärke der Ameisenberger aus.

Spielbeginn ist am Sonntag, 29.08.2010 um 16 Uhr auf dem Sportplatz von SW Speyer.



Harte Abreibung für die Zweite Mannschaft

TuS Friedelsheim-II   –   ASV Waldsee-II   9:1


Nicht die Spur einer Chance hatte die Zweite Mannschaft beim TuS Friedelsheim-II.
Erst nach dem klaren 5:0 kam der ASV durch Florian Becker zum 5:1, doch dies sollte
den Torhunger der Gastgeber nicht wesentlich stören.

Gleich neunmal klingelte es in der Waldseer Kiste, in der sich trotz der Torflut
der beste ASV-Akteuer befand. Keeper Michael Knoll stellte zur Genüge seine Klasse
unter Beweis und verhinderte ein zweistelliges Debakel.

Selbst einen Elfmeter entschärfte der sehr gute Schlussmann, auch einen zweiten wehrte
er ab und musste sich dann leider dem Nachschuss geschlagen geben.

Möglicherweise orientieren sich die Mitspieler einmal an der Leistung ihres Torhüters
und nehmen diese zum Vorbild für die nächsten Einsätze. Vielleicht klappt’s dann
auch mal mit den Punkten…


Ausblick:

Am Sa., 28.08.2010, reist die Zweite zum momentanen Tabellenführer SV Bad Dürkheim-II.

Auf dem Kunstrasenfeld erwartet den ASV das Team mit einer nach zwei Spieltagen phänomenalen

21:1-Torbilanz.

Mit einem Punktgewinn ist wohl nicht zu rechnen, vielmehr gilt für die Collet-Truppe
nur ein ausgewiesenes Ziel, nämlich das erwartete Ergebnis in erträglichen Grenzen
zu halten.

Anpfiff Sa., 28.08.2010 – 19:00 Uhr in Bad Dürkheim.



22.08.2010

Plötzlich und unerwartet

Ex-FCK-Profi Hannes Riedl im Alter von 60 Jahren verstorben


In der Nacht zum letzten Freitag verstarb der ehemalige FCK-Spieler Hannes Riedl
im Alter von nur 60 Jahren plötzlich und unerwartet und leider viel zu früh an seinem
Wohnort in Prmasens.

Vor wenigen Wochen leitete er noch engagiert das Fußball-Feriencamp für Kinder und
Jugendliche
(Rücklick) auf dem Rasenplatz des ASV Waldsee und gewann mit seiner angenehmen
Art und Weise schnell die Herzen der ca. 40  Jungkicker.

Bereits ein Jahr zuvor gab Hannes Riedl ein Probetraining für die damalige F-Jugend
(Rückblick) des ASV, das er in bester Zusammenarbeit mit Jugendtrainer Ralf Wölk
organisierte.

Gerade auch aufgrund dieser vorbildlichen Einstellung wird Hannes Riedl beim ASV
Waldsee in stets bester Erinnerung verbleiben.

Bild links: Hannes Riedl mit der F-Jugend des ASV Waldsee

Bild rechts: Hannes Riedl mit seinem fünfjährigen Söhnchen Luca


16.08.2010

Gelungener Saisonstart der Ersten Mannschaft

RW Speyer-II   –   ASV Waldsee-I   0:4


Den ersten Auftritt in der untersten Spielklasse seit Vereinsbestehen hatte die Erste
Mannschaft des ASV Waldsee am Sonntag bei RW Speyer-II zu bestreiten.

Die Zweite Mannschaft der Domstädter entpuppte sich dabei als ein wirklich ernstzunehmender
Gegner und hielt das Spiel lange Zeit offen. Es dauerte bis in die Schlussviertelstunde,
bis der ASV den verdienten Dreier unter Dach und Fach bringen konnte.

Gleich in den ersten Spielminuten kommt der ASV zu zwei guten Tormöglichkeiten, doch
der letztjährige Tabelledritte aus der Domstadt erarbeitet sich im Laufe der ersten
Hälfte die durchaus zwingenderen Chancen.

So landet zunächst ein Volleyschuss aus gut 16 Metern am ASV-Querbalken,  drei Minuten
später prüft ASV-Kapitän Thomas Hauser mit einem platzierten Fernschuss ins linke
untere Toreck den Speyerer Schlussmann, der gerade noch gekonnt parieren kann.

RW kann das auch. ASV-Keeper Daniell Weber muss sein ganzes Können aufbieten, einen
aus knapp 30 Meter abgefeuerten Freistoß ebenfalls gerade noch aus dem linken unteren
Toreck zu fischen und reaktionsschnell auch noch den aus nächster Distanz abgegebenen
Nachschuss abzuwehren.

Dennis Sommer setzt die Folge dieser sehenswerten Torschüsse fort und verlangt bei
seinem von der rechten Aussenseite gefährlich auf das lange Tordreieck gezogenen
Ball dem RW-Torhüter erneut alle Fähigkeiten ab.

In dieser Phase des Spiels stehen sich beide Mannschaften relativ gleichwertig gegenüber.
Die Anhänger des ASV hadern in diesem Abschnitt wohl zu Recht mit der nicht konsequenten
Leistung des Ludwigshafener Schiedsrichters Bernd Lieber, der bei einigen Abseitspositionen
und einem harten Foul an Waldsees flinken Offensivmann Maik Schlappmann mit seinen
nicht nachvollziehbaren Entscheidungen unnötige Diskussionen herausfordert.

Mit einem 0:0 nach abwechslungsreichen 45 Minuten wechseln die Teams die Seiten.

Kaum sechs Minuten sind in der zweiten Halbzeit gespielt, als Waldsee den Torschrei
auf den Lippen hat. Christoph Chlad bedient über die linke Seite perfekt Maik Schlappmann,
der seinerseits den Ball sehr gut auf den in Fünfmeterraumhöhe aussichtsreich postierten
Domenik Schleicher weiter spielt. Dieser wuchtet den Ball auch in bester Manier direkt
 auf das Speyerer Tor, doch der Torhüter reagiert ebenso glänzend und vernichtet
mit einer Wahnsinnsabwehr diese Großchance.

Doch zwei Minuten später muss sich der gute Keeper geschlagen geben.

Thomas Hauser schiebt aus Halbrechts das Leder nach so vielen Waldseer Anläufen im
Strafraum über die Linie. Das verdiente 1:0 für Waldsee zappelte endlich im Netz.

 Der sitzt – Tor für den ASV Waldsee durch Thomas Hauser

Und der ASV setzt nach. Oliver Vögeli kann eigentlich alles klar machen, setzt die
Kugel aber alleine vor dem Torsteher leider knapp am Tor vorbei. Waldsee dominiert
nun klar das Geschehen und erhält ein deutliches Übergewicht, doch der erlösenden
zweite Treffer will nicht fallen.

In der 65. Minute bricht Marc Rößler aus dem Mittelfeld durch und zwingt mit seinem
guten Torschuss ein weiteres Mal den RW-Keeper zu einer Glanztat, auch bei Thomi
Hausers Schuss unter die Latte ist  der beste Speyerer auf der Hut und entschärft
das Ding.

Der Bann bricht in der 76. Spielminute. Der in der Vorwärtsbewegung heute äußerst
spielfreudige Thomas Hauser setzt sich trotz härtester Speyerer Gegenwehr effizient
an der linken Aussenseite durch und bringt den Ball auf den im Strafraum stets gefährlichen
Domenik Schleicher, der diesen Spielzug wunderbar zum 2:0 abschließt.

 Perfekte Co-Produktion: Flanke Thomi – Abschluss Domenik   Schlusspunkt: Maik Schlappmanns
Lupfer auf dem Weg ins RW-Tor


Sieben Minuten vor dem Ende erhöht Thomi Hauser auf 3:0 und macht den Sack damit
endgültig zu.

Zwei Minuten später trägt sich Maik Schlappmann mit einem Klasse-Heber über den herauseilenden
RW-Goalie mit dem 4:0-Endstand ebenfalls in die ASV-Torschützenliste ein.

Der Waldseer Sieg geht speziell auch aufgrund der stets zielorientierten Spielweise
in der zweiten Halbzeit klar in Ordnung, Rot-Weiß präsentierte sich über weite Teile
des Spieles als schwerer Gegner, der nie aufgab.

 Da kommt Freude auf:  Schlusspfiff nach dem 4:0-Sieg des ASV Waldsee


Ausblick:

Am kommenden Sonntag reist die Erste Mannschaft  erneut nach Speyer.

Diesmal wartet mit dem ASV Speyer-I  ein erster harter Prüfstein in der noch jungen
Kreisklassenspielzeit, gelten die Siedler ihrerseits doch auch als Anwärter um einen
Aufstiegsplatz.

Mit einem 3:1-Auftaktsieg gegen FC Lustadt-II untermauerten sie ihre Erwartungshaltung
auf die oberen Ränge.

Anpfiff am Sonntag, 22.08.2010 um 16:00 Uhr.


Zweite Mannschaft verliert in Forst

TuS Forst-I   –   ASV Waldsee-II   4:1


Premiere für den ASV. Zum ersten Mal musste ein Team aus Waldsee im Weinstraßenort
auf Punktejagd gehen.

Natürlich sind die Ersten Mannschaften der Kreisklassenrunde die erwartete Anwärter
auf die Tabellenspitze und so setzte sich die Erste Vertretung des TuS Forst letzendlich
klar mit 4:1 gehen die Zweite des ASV durch.


Ausblick:

Auch am nächsten Sonntag geht die Reise zu einem weiteren „unbekannten Gegner“.

In Friedelsheim wartet deren Zweite Vertretung auf das Match gegen den ASV, das bereits
um 14:00 Uhr angepfiffen wird. Die Gastgeber ließen zum Rundenauftakt mit einem 7:3-Sieg
gegen ASV Schwegenheim-II aufhorchen, der ASV aus Waldsee wird wohl nicht so einfach
zu bezwingen sein.



11.08.2010

Karate: Schnupperstunde am 01.09.2010

Karatetraining für Neueinsteiger von September bis Dezember in der Schulturnhalle


Ab 01.09. findet an jeden Mittwoch von 16:15 Uhr- 17:45 Uhr bis zu den Winterferien
Karatestunden für Kinder ab sechs Jahre statt.

Neben Gymnastik und dem Lernen der Grundtechnik kommt später noch Kata (Kampf gegen
imaginären Gegner) und Kumite (Partnertraining) hinzu.

Unser Übungsleiter Lothar Menzfeld (links), Träger des 3. Dan und lizenzierter Trainer
für Karate- und Kampfsportarten, hat bereits eine erfolgreiche Gruppe im ASV aufgebaut.

Er bietet nun für Neueinsteiger ab 01.09. nach einer Probestunde neue Trainingsstunden
an. Eltern oder Großeltern sind hier immer herzlich willkommen.  

Der Unkostenbeitrag für den gesamten Unterricht vom September bis Dezember beträgt
für ASV-Mitglieder 10 Euro, für Nichtmitglieder 20 Euro.  


Info und  Anmeldung ab September in der Trainingsstunde oder direkt beim Übungsleiter
Peter Menzfeld,

Tel: (06232) 4608 oder  per E-mail: karate@asv-waldsee.de.


11.08.2010

Über 700 Jugendspieler im Einsatz

Fußballjugendturnier um den HUK-Wanderpokal 2010


Die Jugendabteilung des ASV Waldsee veranstaltet auch in diesem Jahr ein Sommerturnier
um den auch überregional beliebten „HUK-Wanderpokal“.

Es werden 64 Mannschaften (ca. 730 Kinder) auf unserer Anlage dem runden Leder nachjagen.

Gespielt wird auf dem Rasenplatz des ASV Waldsee.


Fr., 20.08.2010

17:45 Uhr    C-Junioren (Jahrgang 96/97) –  Großfeld


Sa., 21.08.2010

09:30 Uhr    G-Junioren (Jahrgang 2004)  –  Kleinfeld

12:15 Uhr    E2Junioren (Jahrgang 2001)  –  Kleinfeld

15:15 Uhr    D-Junioren (Jahrgang 98/98) –  Großfeld


So., 22.08.2010  

09:15 Uhr    F1-Junioren (Jahrgang 2002)  –  Kleinfeld

12:00 Uhr    E1-Junioren (Jahrgang 2000)  –  Kleinfeld

16:00 Uhr    F2-Junioren (Jahrgang 2003)  –  Kleinfeld


Die Jugendabteilung freut sich auf zahlreiche Besucher und eine breite Unterstützung
der Mannschaften.

Für das leibliche Wohl während des gesamten Turniers ist natürlich bestens gesorgt.


11.08.2010


G-Junioren des ASV Waldsee suchen Verstärkung!!!

G-Junioren: Jahrgang ab 2006 – 2004


Bist du ein wilder Kerl oder ein wildes Mädchen im Alter von vier bis sechs Jahre?

Willst im Verein Fußball spielen?

Dann suchen wir genau dich!!

Komm doch einfach mal vorbei und mach mit.

Sicherlich ist bereits schon ein Freund/Freundin von dir hier oder du bringst einfach
auch deinen Freund oder deine Freundin mit.

Wir freuen uns auf Euch.


Unser Training findet jeden Montag von 17:00 Uhr bis 18:15 Uhr auf dem Rasenplatz
des ASV Waldsee statt.


Ansprechpartner und Trainer: Torsten Kuhle, Tel.  06236/479372,  E-mail  hardrock911@t-online.de


28.07.2010

Flottes Pokalspiel zum Saisonanfang – Knappes Aus im Elfmeterschießen

ASV Waldsee-I  –  FG Mutterstadt   0:0 n.V   2:4 n.E.


In einem ansehnlichen Pokalspiel setzte sich am Ende der Vorjahressieger der Kreispokalrunde
aus Mutterstadt knapp im Elfmeterschießen durch. Bis zum Abpfiff nach der Verlängerung
sahen die Zuschauer ein durchaus interessantes und abwechslungsreiches Spiel, bei
dem unter dem Strich die Gäste die besseren Torchancen hatten.

Besonders kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit hielt Waldsees äußerst souverän
agierender Keeper Daniell Weber mit besten Abwehrreaktion aus nächster Nähe sein
Team im Spiel. Mit klaren Treffern beim abschließenden Elfmeterschießen hatten die
Gäste letztlich verdient die Nase vorn, Waldsee scheiterte zudem zweimal am spielfreudigen
FG-Keeper.

Trainer Tom Modolo zeigte sich nach dem Spiel durchaus zufrieden mit der Leistung
seiner Spieler, lediglich im Sturm fehlte noch die zündende Idee.


Am nächsten Samstag bestreitet der ASV zu Hause ein Testspiel gegen den SV Rodenbach,
Anpfiff um 16:00 Uhr.


Tapfer geschlagen

ASV Waldsee-II   –   RW Speyer-I   1:5


Eine harten Brocken bekam die Zweite Mannschaft mit der ersten Vertretung des klassenhöheren
RW Speyer vorgesetzt. Die Gäste ließen nichts anbrennen und erreichten mit einem
5:1-Sieg  verdient die nächste Runde im Kreispokal.


                                                                                                  
Foto:
Lenz – „DIE RHEINPFALZ“  – 29.07.2010

Rot-Weiß ging bereits in der 7. Minute in Führung, Stefan Klamm konnte wenige Minuten
später den 1:1-Ausgleich für Waldsee erzielen. Nach der 3:1-Halbzeitführung legten
die Domstädter noch zwei Treffer nach, trotzdem hielt die Zweite Mannschaft des ASV
das Resultat in Grenzen.



25.07.2010

Erstes Fußballferiencamp beim ASV für Jugendliche

Ehemalige Fußballprofis im Training mit jungen Nachwuchsspielern


Voller Zufriedenheit blickten Ralf Wölk und Alfred Brendel auf das erste Fußballferiencamp
beim ASV Waldsee zurück. 39 Kinder und Jugendliche von 6 bis 14 Jahre aus Waldsee
und auch umliegenden Gemeinden wollten „mehr“ vom Fußball wissen und lauschten aufmerksam
den Ausführungen der erfahrenen Ex-Profis.

Mit Hannes Riedl, Horst-Dieter Strich und  Peter Eich standen dabei „mehrere hundert
Bundesligaspiele“ auf dem Trainingsplatz, sie verstanden es bestens , das Interesse
ihrer jungen Zuhörer zu packen.

Passen, Dribbeln, grundsätzliche Balltechnik, aber auch Ballführung und Torschuss,
setzten die Grundlagen zum Verständnis des notwendigen Spielaufbaus. Trotz der enormen
Sommerhitze machten die Jugendlichen nicht schlapp und setzten das Gelernte bestmöglich
auf dem Rasen um.

In der dann doch von allen heiss erwarteten Mittagspause stärkten sich die Nachwuchskicker
in der Vereinsgaststätte des ASV Waldsee an einer der Witterung angepassten Speisenauswahl
und isotonischen Getränken.

Turnierspiele ergänzten den Trainingsrahmen, darüber hinaus erhielten alle Teilnehmer
einen kompletten Satz an Trikots. Zum Abschluss nahmen alle Akteure gerne die Teilnahme-Urkunde
in Empfang.

Die ASV-Organistoren planen auch im nächsten Jahr in Zusammenarbeit mit „Fitness
World Concept“, Pirmasens, ein Wiederholen der gelungenen Sommerveranstaltung.

Informationen darüber finden Interessierte zu gegebener Zeit auf der ASV-Homepage.


15.07.2010

WM ist vorbei – die Runde ruft

Die Spielpläne der ASV-Fußballmannschaften


Gerade ist die WM in Südafrika vorbei, regt sich schon wieder das Leben in den regionalen
Fußballklassen.

Dabei gab es nach der letzten Kreisreform neue Namen für die Spielklassen und auch
die Staffelung der Klassen wurde neu geordnet.

Als Absteiger aus der alten Kreisliga Speyer startet der ASV Waldsee-I nun in der
neuen
„Kreisklasse Rhein-Mittelhaardt Staffel Ost“.
Die
Zweite Mannschaft geht in
der
„Kreisklasse Rhein-Mittelhaardt Staffel Mitte“ auf Punktejagd.

Dabei ist die Staffel der Zweiten nicht mehr der Staffel der Ersten untergeordnet,
vielmehr existieren nun mit der
„Staffel West“ drei Kreisklassen parallel zueinander.

Damit spielen beide ASV-Teams im gleichen Klassen-Level, aber eben in unterschiedlichen
regionalen Zuordnungen.

Aus jeder der drei Kreisklassen steigt der Tabellenerste direkt in die „Kreisliga
Rhein-Mittelhaardt Staffel Ost“ auf. Die jeweiligen Tabellenzweiten der drei Klassen
ermitteln in einer Runde „Jeder gegen Jeden“ einen weiteren Aufstiegsberechtigten.


Die neue Einteilungen der Kreisklassen:


Erste Mannschaft:               Zweite Mannschaft

ASV Waldsee
                         ASV
Waldsee-II

ASV Speyer
                           TV
Ellerstadt

SV SW Speyer
                       FV
Haßloch

TuS Altrip II
                           FC
Leistadt

FC Palatia Böhl
II
                    TuS
Forst

FG Dannstadt II
                       FV
Heiligenstein II

FV Hanhofen II
                       TuS
Diedesfeld II

VfB Haßloch II
                        TuS
Friedelsheim II

VfB Iggelheim II
                      ASV
Schwegenheim II

SV Gommersheim II

                SV
RW Seebach II

SV Herta Kirrweiler II               TSV Königsbach II

SG Limburgerhof
II
                  FV
Berghausen II

FC Lustadt II
                           SV
Altdorf-Böbingen II

VfL Neuhofen II
                       SV
Bad Dürkheim II

TuRa Otterstadt
II
                   VfL
Elmstein II

FSV Schifferstadt
II
                 SpVgg
Rödersheim II

SpVgg. RW Speyer II                         


Ein bisschen Statistik vor der Runde:

Reiseweltmeister ist zweifellos bereits die Zweite Mannschaft.  

Ca. 7,3 Std. an reiner Fahrdauer sitzen die Spieler im PKW, um ca. 380 Entfernungskilometer
während der Runde zu ihren Gegnern unterwegs zu sein.

Da hat es die Erste – trotz einem Team mehr in der Staffel – etwas kürzer.

Bei ca. 220 km Gesamtreiseweg benötigen sie nur ca. 4,4 Reisestunden, um alle Ziele
besucht zu haben.

Im Durchschnitt legt die Zweite 25 km zum Auswärtsspiel zurück, gar 48 km sind es
zum Punktgewinn nach Elmstein.

Die Erste reist mit 33 km am weitesten nach Lustadt und benötigt Im Mittel ca. 14
Minuten zum Gästeplatz.

Das Organisieren von Fahrgemeinschafft ist wohl empfohlen.


Start zur neuen Saison ist die erste Pokalrunde am 27.07.2010.

Die Erste Mannschaft empfängt zu Hause um 18:30 Uhr die FG Mutterstadt-II.

Einen Tag später hat die Zweite die Erste Mannschaft von RW Speyer zu Gast. Anpfiff
ebenfalls um 18:30 Uhr.

Die Punktejagd beginnt am Sonntag, 15.08.2010.

ASV Waldsee-I trifft auswärts um 14 Uhr auf RW Speyer-II,

ASV Waldsee-II betritt beim Auftakt um 16 Uhr in Forst sportliches Neuland.


Hier geht’s zu den offiziellen Terminübersichten >>> KLICK <<<



Auch für die ASV-Frauenmannschaft steht der Spielplan. Das Stemski-Team nimmt an
der Kleinfeldrunde 2010/11 teil und hat es dabei mit folgenden Gegnern zu tun:


VfB Haßloch

SV Hatzenbühl

FV 1924/50 Freinsheim

FC Speyer 09 II

VT Frankenthal

SV 1920 Rülzheim

TuS Oggersheim


Am 04.09.2010 um 17:00 Uhr eröffnet der ASV Waldsee mit seinem Gastspiel bei TuS
Oggersheim die Runde.

Gut 177 km legen die Spielerinnen zu ihren Auswärtsspielen zurück und, wobei Hatzenbühl
mit 46 km die weiteste Entfernung darstellt.


Hier geht’s zum offiziellen Spielplan >>> KLICK <<<



05.07.2010

2500 Zuschauer erleben Saisonauftakt des 1. FC Kaiserslautern

Auswahl-Vorderpfalz   –   1. FC Kaiserslautern   0:15


Mit sieben Neuzugängen und den brandaktuellen Trikots stellte sich der in die Bundesliga
zurückgekehrte Aufsteiger 1. FC Kaiserslautern auf dem Sportplatz des ASV Waldsee
vor.

Trotz der kurzfristigen Verlegung des Spieles auf den WM-viertelfinalfreien Sonntag
und auch trotz der brütenden Hitze fanden sich gut 2500 Zuschauer ein, ein bunter
Strauß an sehenswerten Treffern war der Lohn dafür.

Der FCK-Fanclub „Westkurve 80“ gestalte ein attraktives Umfeld, das dem Fanspiel
einen wirklich würdigen Rahmen verlieh.

So präsentierten sie das FCK-Fanmobil, eine Hüpfburg für Kinder und fanden zum kurzweiligen
Abkürzen der Wartezeit bis zum Spielbeginn  die perfekte tontechnische Unterstützung
des Pfälzischen Regionalradiosenders RPR1. Moderiert von FCK-Stadionsprecher Schömbs
konnte das Spiel beginnen.

Begleitet von der famosen Stimmung der farbenfrohen „Waldsemer Gasserassler“ und
unterstützt von den Kleinsten des ASV schritten die Protagonisten zur Tat. Mit Effizienz!

Bereits in der dritten Spielminuten zappelte der Ball zum ersten Mal in dem von ASV-Torhüter
Michael Knoll gehüteten Kasten. Und wenn es auch zur Halbzeit gar 8:0 für den Erstligisten
stand, so hatte der Keeper beste Gelegenheiten, sein Können mehrfach unter Beweis
zu stellen.

Nach drei Treffern von Ilicevic, einem Doppelpack des Bulgaren Micanski und weitere
Tore durch Amedick, Nemec und einem nicht weiter erwähnenswerten Eigentor wechselten
die Teams die Seiten.

Die Auswahl-Mannschaft wechselte an vielen Positionen, der FCK tauschte sogar sein
komplettes Team aus.

Nun stand ASV-Keeper Daniell Weber im Brennpunkt des Geschehens. Mit mehreren sehr
guten Abwehrreaktionen und mutigen Paraden avancierte er zum besten Spieler im zweiten
Spielabschnitt.

Trotzdem schraubte der FCK sein Tor-Budget nach oben. Leider sollte es zum Ehrentreffer
nicht reichen.

Schade dabei, dass ein von ASV-Eigengewächs Maik Schlappmann hervorragend abgezogener
Fernschuss von der  Querlatte gestoppt wurde, der Lauterer Goalie Kevin Trapp hätte
wohl keine Abwehrchance gehabt.

Vier Treffer des spielfreudigen Lakic und weitere Tore durch Fuchs, Moravek und Hornig
standen für den Gast zu Buche, der damit standesgerecht mit 0:15 die Partie enden
ließ.

Nach einer kurzen Stärkung in der ASV-Sportgaststätte „Zum Eckfähnel“ kehrten die
Spieler nebst Trainerstab zum „Tatort“ zurück und bedienten gut zwei Stunden die
lange Fan-Schlange mit Autogrammen.

Zur Abreise der Profitruppe waren sich alle einig:

ein rundherum gelungenes Sportereignis, das allen Spielern und Verantwortlichen sicher
noch lange in positiver  Erinnerung bleiben wird. Seinen letzten Auftritt in Waldsee
hatte der 1. FC Kaiserslautern mit seinem 7:0-Sieg gegen den ASV fast auf den Tag
genau vor 14 Jahren am 5. Juli 1996.

Die anwesende Polizei Schifferstadt bestätigte dem FCK-Fanclub eine einwandfreie
und reibungslose Planung der Verkehrsführung, die Helfer leisteten ganze Arbeit.
Auch in der Fan-Gilde waren störende Vorfälle nicht zu verzeichnen.

Der ASV Waldsee bedankt sich seinerseits bei all seinen Helfern, die zum perfekten
Gelingen dieses Ereignisses beigetragen haben. Ein Dankeschön geht natürlich an die
Verantwortlichen des FCK-Fanclubs Waldsee, ohne deren gehörigen Engagements dieses
sportliche Highlight garnicht zustande gekommen wäre.





Die ASV-Nachrichten aus dem ersten Halbjahr 2010 findet ihr hier!  



Hier findet Ihr…


die Berichte aus dem ersten Halbjahr 2010


die Berichte aus dem zweiten Halbjahr 2009


die Berichte aus dem ersten Halbjahr 2009


die Berichte aus dem zweiten Halbjahr 2008


die Berichte aus dem ersten Halbjahr 2008




Diese Webseite speichert Nutzungsdaten um beliebte Seiten zu erfassen und den Webauftritt zu verbessern. Sie können jederzeit dem Sammeln von Nutzungsdaten hier oder später in unserer Datenschutzerklärung widersprechen. Um Ihre Entscheidung für ein Jahr zu speichern, wird ein Cookie gesetzt.
Akzeptieren
622