Testspiele mit anschließendem gemeinsamen Training

Am vergangenen Montag durften wir unsere Freunschaftsspielgegner der SG Eppstein/Kleiniedesheim und der SG Speyer/Römerberg in der neuen Rheinauenhalle begrüßen.

1. Mannschaft:

Die 1. Mannschaft aus Waldsee musste bei dem Test einzig auf Stammspielerin Tanja verzichten und konnte somit fast vollzählig in den ersten Test gegen SG Epstein/Kleiniedesheim gehen.

In den Doppeln konnten die Herren um Maxim und Daniel B. im ersten und Frederik und Dirk im zweiten Herrendoppel Punkten. Die Damen Mandy und Alisa mussten im dritten Satz mit 23:25 denkbar knapp den Punkt dem Gegner überlassen. Bei den Einzeln konnten Mandy (DE), Daniel B. (2. HE) und Frederik (3. HE) jeweils glatt in zwei Sätzen gewinnen. Maxim tat sich überraschend schwer und gab das erste Herreneinzel ab. Auch das Mixed konnte das Spiel nicht mehr gewinnen, erzwang aber mit einem Satzgewinn den dritten Enscheidungssatz.

Mit dem 5:3 Endstand kann die Mannschaft gut leben und weiß, dass noch Luft nach oben ist.

2. Mannschaft:

Die SG Speyer/Römerberg trat mit drei Spielern der aktuellen ersten Mannschaft an, welche in der Bezirksoberliga an den Start geht. Das merkte man und so ließen die Domstädter der, aus der zweiten und dritten Waldseer Mannschaft zusammengewürfelte Truppe, keine Chance. Die Doppel mussten Daniel G. mit Jürgen (1.HD), Christopher mit Frank (2. HD) und Bettina mit Isabell (DD) jeweils recht deutlich in zwei Sätzen abgeben.

Das Mixed zeigte im Anschluss ein tolles Spiel und hätte im zweiten Satz fast den Sack zu gemacht. Mit einem 20:22 verlor man leider dennoch und man musste in den dritten Satz, wo ebenfalls auf Augenhöhe um jeden Punkt gekämpft wurde. Am Schluss behielten aber die Gäste die Nase vorn und holten sich auch diesen Spielpunkt. In den Einzeln war an diesem Abend nicht mehr viel zu holen. Einzig Abteilungsleiter Frank konnte sein Einzel in zwei Sätzen gewinnen und hält an seiner Form der abgelaufenen Runde weiter fest.

Mit dem Ergebnis von 1:7 kann man dennoch gegen einen höherklasssigen Gegner zufrieden weiter arbeiten.

 

Im Anschluss an den offiziellen Teil blieb kein Badmintoncourt unbesetzt und es wurden noch viele Spiele ausgetragen. Auch die Geselligkeit kam bei dem Abend nicht zu kurz uns so möchten wir uns bei allen Spielerinnen und Spielern für den Abend bedanken. Ein großer Dank geht vorne weg an Kai vom TSV Speyer und Luca vom TSV Eppstein für die kurzfristige und unkomplizierte Organisation ihrer Mannschaften!

 

Diese Webseite speichert Nutzungsdaten um beliebte Seiten zu erfassen und den Webauftritt zu verbessern. Sie können jederzeit dem Sammeln von Nutzungsdaten hier oder später in unserer Datenschutzerklärung widersprechen. Um Ihre Entscheidung für ein Jahr zu speichern, wird ein Cookie gesetzt.
Akzeptieren
742