Alle 3 Mannschaften mit Punkten!

7:1 ASV Waldsee 1 – BC Bad Dürkheim 1
8:0 ASV Waldsee 2 – BC Bad Dürkheim 3
4:4 ASV Waldsee 3 – SG Eppstein/Kleinniedesheim 4


Bezirksliga Süd – ASV Waldsee I

Zum Auftakt der Rückründe empfing Herbstmeister Waldsee I die erste Mannschaft aus Bad Dürkheim in eigener Halle. Auch wenn das Hinspiel mit 8:0 entschieden wurde war dies kein Grund, den Gegner zu unterschätzen. Mit Dürkheims Nummer 1 Daniel Grube und Renate Schneider, sowie dem ehemaligen Waldseer Spieler Patrick Kolb traten neben sehr erfahrenen Spielern, junge hungrige Nachwuchsspieler an. Wie gewohnt startete die Begegnung mit den Doppeln. Tanja Auer/ Mandy Gabler sowie Frederik Hoesch/ Dirk Schmalz entschieden Damen- und zweites Herrendoppel klar in 2 Sätzen. Frederik, der bekanntlich aus der ASV eigenen Badminton Jugend kommt, ist mittlerweile voll und ganz in der 1. Mannschaft angekommen und von seiner Leistung her nicht mehr wegzudenken. Die fast 30 Jahre Alters- und Erfahrungsunterschied zu seinem Doppelpartner Dirk gleicht er durch Technik, Spielwitz und taktisches Verständnis locker aus. Daniel Büchel/ Maxim Pietrzala benötigten im 1. Herrendoppel 3 spannende Sätze zum Sieg. Mit einem 3:0 Polster im Rücken begannen die Einzel. Daniel und Frederik behielten in jeweils 2 Sätzen die Oberhand. Mandy verlor nach klar gewonnenem 1 Satz im zweiten komplett den Faden und musste diesen abgeben. Im 3 Satz fand sie jedoch ins Spiel zurück und siegte deutlich mit 21:3. Tanja und Dirk sorgten im Mixed für Punkt Nummer 7. Im mit Spannung erwarteten 1. Herreneinzel von Maxim gegen Daniel Grube sahen die Zuschauer zahlreiche spannende Ballwechsel. An diesem Abend fand Maxim jedoch nicht seinen gewohnten Rhythmus und musste sich erstmals in dieser Saison geschlagen geben.

Kreisliga Mitte – ASV Waldsee II

Obwohl die 2. Mannschaft des ASV teilweise ersatzgeschwächt und krankheitsbedingt eher durchschnittlich spielte, gaben alle Spielerinnen und Spieler zum richtigen Zeitpunkt in den Spielen ihr Bestes, um das Saisonziel zu erreichen.
Nach den gewonnenen Auftaktdoppel, in der Besetzung Jürgen W., Markus S. (1.Herrendoppel), Magnus R., Manuel G., (2.Herrendoppel) und Alisa R., Isabell J.(Damendoppel)stand es schon 3:0. Auch die weiteren Einzel und zum Schluss das Mixed wurden souverän gewonnen.
Ein klares und verdientes 8:0 war der Lohn gegen die 3. Mannschaft des BSC Bad Dürkheim.

ASV Waldsee III

Diesen Punktgewinn konnte man so nicht erwarten! Nachdem die Dritte im Hinspiel beim gleichen Gegner deutlich verloren hatte, gab es nun eine Energieleistung als Reaktion und ein verdientes Unentschieden. Damit konnte man auch für die eigene Zweite im Meisterschaftsrennen etwas Schützenhilfe leisten, indem man dem Tabellendritten einen Punkt wegnahm.
Markus R. und Magnus ließen gegen ihre routinierten Gegner im ersten Doppel nichts zu. Erfreulich auch das starke zweite Doppel mit Chris und Dominic, das beide im dritten Satz nach Hause fuhren. Gerade Dominic zeigte hier mit einer super Leistung sein Potenzial. Benita und Bettina hatten gegen ihre Kontrahentinnen leider das Nachsehen, so dass die Dritte nach den Doppeln überraschend 2:1 führte. In wahren Dreisatzkrimis zeigten Markus R. und Chris jeweils ihre Klasse im Einzel. Chris unterlag im ersten Einzel unglücklich in drei Sätzen, bei Markus lief es genau umgekehrt. Magnus überzeugte mit einem ungefährdeten Sieg, Sandra zeigte im Dameneinzel eine ordentliche Leistung, war aber ohne Siegchance. Nach vier Siegen zum Zwischenstand von 4:3 war zumindest ein Punktgewinn gesichert. Das abschließende Mixed von Bettina und Frank wurde engagiert geführt. Der Heimsieg mit dem letzten Spiel klappte dann leider doch nicht mehr. Dennoch ist das Resultat und vor allem die Leistung gegen diesen Gegner ein Ausrufezeichen!

Diese Webseite speichert Nutzungsdaten um beliebte Seiten zu erfassen und den Webauftritt zu verbessern. Sie können jederzeit dem Sammeln von Nutzungsdaten hier oder später in unserer Datenschutzerklärung widersprechen. Um Ihre Entscheidung für ein Jahr zu speichern, wird ein Cookie gesetzt.
Akzeptieren
702